Bruchsal 1

Der von mir zum Urblogger ernannte Engelbert von Seelenfarben hatte mal wieder zu einem Treffen geladen. Bruchsal war das Ziel.

Es war noch recht früh, so führte mich der jüngste, 4-jährige Teilnehmer mit seiner Mama zu einem ganz bestimmten Ort. Oh weh! Der Markt ist drauf! Aber ein wenig ist doch zu erkennen. Ein Labyrinth!

Da der junge Mann öfter hier in Bruchsal ist, läuft er dieses Labyrinth gern ab.

Interessante Laternen haben sie hier.

Seelenfarbene Tischdeko hat Engelbert mitgebracht.

Es ist Sitte, dass sich jeder vorstellt, so auch Monika, die mit ihrem Mann per Wohnwagen durch Europa fährt.

Einige kenne ich von Eltville und Weinheim her. Da waren eben auch schon Seelenfarben-Treffen. Aber es sind einige Neue dabei. Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut sich alle verstehen.

Wir haben zu Mittag gegessen. Danach ging die größere Gruppe Richtung Schloss und wir gingen in die andere Richtung, mein Mann, Doris und ich.  Doris hatten wir vor 2 Jahren in Weinheim kennengelernt.

In der Fußgängerzone wartet ein kleiner Zug auf Fahrgäste,

am Ende achten zwei Brückenheilige auf das Wohl der Fußgänger

Die Brücke überquert, entdecken wir eine Art Springbrunnen in den Wasserlauf, den Saalbach.

Der Wasseraustritt hat uns fasziniert.

* * *

Die Geranien sind ein Traum

wird fortgesetzt