CU # 38

CU cam underfoot

CU IMG_0073Wester13

Info an Wortman 

Fensterblick – 71

LogoFensterBlickSchon wieder Dienstag.

Schon wieder Fenstertag.

Und Vera möchte Fenster sehen.

Heute zeige ich eins noch aus Westerholt

Da war immer sein so herrlicher Blumenschmuck.

Fenster IMG_2076

Jeden Sommer war es eine Freude

Dunkel ist es

Wenn ich in Westerholt abends zum  Chor ging, sah es bei Regen so aus.

1504 dunkel

Magic monday 27 – verblaßt

logo_magicmonday200pxDie liebe Paleica hat zum Jahresende das Wort verblaßt ausgesucht.

Oha, da steh ich nun, ach neee ich sitze ja.

Bin selbst neugierig, ob mir dazu was einfällt.

Ach jaaaaa – Westerholt – das verblaßt auf überraschende Art und Weise.

40 Jahre haben wir in Westerholt gelebt. Also mehr als unser halbes Leben, fast zwei Drittel…

Die alte Küche, die wir abgegeben haben, sie hatte so herrliches Fassungsvermögen. Aber sie passte nicht in die neue kleinere Küche.

Nur ein Schrank konnte mit,  der stand hier der rechten Seite gegenüber. Er hat nur 26 cm Tiefe, aber 1,20 Breite, mit 2 Türen. 

alte Küche

Die Erinnerung an unser altes Auto ist auch stark verblasst. 

8758 Toyota

die genialen Sonnen-Untergänge kann ich hier auch nicht mehr sehen und aufnehmen.

Abendsonne IMG_4164Wester

Advent 20

Unser „Weihnachtsessen“ haben wir am letzten Samstag begangen. So eines, das  viele Firmen veranstalten oder auch Freunde, warum es oft keine Plätze mehr gibt in Restaurants  😉

Kurzfristig hatten wir Kerstin eingeladen, und es hat geklappt. Kurz vorher hatten wir noch die CD vom Konzert Anfang November abgeholt, alles in Westerholt.

Und nun: Auf zum  China-Restaurant am  Löwenpark! SMS von Kerstin kam, sie war schon auf dem Parkplatz.

Das Wiedersehen war richtig schön. Wir sind also reingegangen, unseren bestellten Tisch haben wir eingenommen. Kerstin bestellte sich Jasmin-Tee

IMG_1370Herten Jasmin-Tee

Es war ordentlich was los, kleiner Stau am Buffet, lach. Aber alle haben was zu Essen bekommen.

Wir haben uns bestens unterhalten, natürlich auch über die Arbeit 😉 und viel gelacht. 

Hier gibt es Klammern auf jedem Tisch, da steht die Tisch-Nr. drauf und ein Buchstabe. So eine Klammer kommt an den Teller, den man zum Garkoch bringt. Sobald die Sachen von dem Teller gar  auf einem zweiten Teller gelandet sind, kommt ein Kellner und bringt den Teller samt Klammer und sagt was auf der Klammer steht. Denn ab und zu passen die Buchstaben ja gut: A für Aladin, B für Bärbel usw. usw. 

 Hier ist die Klammer schon ab, sie liegt da rechts. Dies ist mein Teller

6029 China - Klammer

Beim Garkoch ist oft was los:

IMG_6579Wester13

Irgendwann waren wir satt, auch Dessert hatten wir genossen.

Ich bleibe dabei, dieses ist das beste China-Restaurant in Deutschland 🙂

So ging dieser schöne Abend zu Ende.

Wir verabschiedeten uns, und fuhren los.

Seit einiger Zeit müssen wir einen anderen Weg zur Autobahn nehmen, da ist eine Straße in der Richtung gesperrt.

Hey, schau mal da! Das gibt’s doch nicht!

Kannst du drehen? Mein Mann drehte.

 Seht selbst!

IMG_1372Herten Weihnachtsgarten

in die Fotos klicken vergrößert sie

und gleich daneben dieses:

IMG_1373Herten Weihnachtshaus

Anschaun ok, aber selbst sowas machen, lieber nicht.

Euch einen guten letzten Advents-Freitag ♥

Fensterblick # 46

LogoFensterBlickDie liebe Vera schaut gern zum Fenster raus, 

oder auch hinein 😉

Fenster sind die sichtliche Verbindung nach draußen.

Sie lassen die Sonne herein.

Aber wir müssen sie auch putzen.

Heute nochmal ein herbstliches, bzw. mehrere Fenster noch aus Westerholt

3619 Westerholt

Unterwegs

in Westerholt. 

Im Ententeich sind fast keine Enten. Ach, sie (vor allem Gänse) sind auf der anderen Seite, da, wo wir im Winter waren 😉

Eine Fast-Underfoot-Aufnahme. Aufgesetzt auf dieses lange Rohr.

Nochmal in der Gänze, scheinbar ohne Ende…

Die Sonne schien, das war schon Anfang der Woche.

Herrlich blauer Himmel!

Die Sonne im Astbogen

Die Gräser gibt es an vielen Stellen.

Die sind nicht nur grün hinter den Ohren…

Ihr erinnert euch an das Traum-Tor? Der Zaun daneben ist neuerdings völlig demoliert.

Dort strahlten mich so hell und freundlich Blüten an: Huflattich

Den Wald haben wir verlassen, Blick von der Baut auf das Alte Dorf