Halde Hoheward II

Der so herrlich duftende Jasmin blüht ja zur Zeit recht intensiv

Jetzt kommen Treppen, die erinnern mich an unsere Gymnastik, wenn wir mit den Steppern arbeiten. Zwei Stufen, dann einen Zwischenschritt. So dass man die nächste Stufe mit dem anderen Fuß beginnt.

hier wächst alles so wunderbar

Wieder eine andere Art der Treppe – ABER der Bogen ist schon zu sehen!

Ich wußte gar nicht, dass so viele Windräder in unserer Gegend sind.

Eine Drossel auf dem Handlauf

Wir sind OBEN !!!

Was sich hier für Perspektiven ergeben…

Leider ist der niedrige Bogen gerissen. Er hat auch schon zwei Stützen bekommen. So ist das ganz Areal gesperrt. Man kann leider nicht an die Bögen direkt dran.

Hier ist der Riss zu sehen, für den sich niemand verantwortlich fühlt.

Hey, da sind die beiden Wassertürme zu sehen, die ich schonmal von ganz nah gezeigt habe.

wird fortgesetzt

zu Fuß nach RE

Am Freitag sind wir zu Fuß nach Recklinghausen gegangen. Die Sonne schien, ein leichter Wind ging. Es war sehr angenehm.

Hey, eine kleine Schafherde mit ihrem Hirten.

Wie sich das manchmal trifft. Heute wurde in der Kirche das Evangelium vom Guten Hirten gelesen.

Eine große Wiese voller Löwenzahn, sowas habe ich noch nie gesehen

 ein schöner Hinweis für einen Kindergarten

dieser Kreisverkehr ist nett gestaltet

 Wiesenschaumkraut, so wunderbar zart

Nun sind wir oben! Jaaaa! Bei den Wassertürmen 🙂

fast unten drunter

nun gehts über die Schnellstraßen- und Autobahn-Brücke

da unten ist die A43

Heute haben wir eine gute, weite Sicht

noch sind wir nicht in Recklinghausen, immer noch in Herten

RE-Hochlar

Am Freitag hatten wir doch tatsächlich ab Mittag Sonnenschein. Also, nix wie raus! Heute mal was Neues. Den Wagen lassen wir bei HERTEN stehen.

Ist das nicht schön? Die Sonne…

Da, bei den beiden Wassertürmen ist die höchste Stelle, ok, der Zweite ist hinter den Bäumen versteckt 🙂

Da hinauf geht es!

Cam Underfoot

Blauer Himmel! Das tut ja soooo gut!

Soll das eine Art Rammbock sein, damit keine Autos abbiegen?

Knubbelige Bäume

Pferde im Sonnen-Nebel

Der lange Weg ist wohl eine Hundemeile. Wie vielen Leuten mit Hunden wir begegneten… dieser Kleine legte es draufan, von Herrchen gerufen zu werden 🙂

Natürlich kommen auch solche Fahrzeuge daher

Daaaaa hinten wollen wir hin

Am Friedhof vorbei – ich trink auf dein Wohl Marie, auf das, was mal war….

Dies ist wohl eine Hertener Kirche.

Fortsetzung folgt