die Affen schwingen sich durch den Wald

der eine macht den andern kalt, die ganze Affenbande brüllt:

IMG_0087Sen 06 15

Wer hat die Kühle, wer hat die Kühle, wer hat die Kühle geklaut???

Sutton Hoo – 2

Gleich zu Anfang war mir dieser Baum aufgefallen. Ich wüßte zu gern, was es für einer ist. Es ist eine Marone oder Ess-Kastanie. Herzlichen Dank euch allen.

IMG_6810EA 2014  09

und dieser Krieger beeindruckte mich natürlich sehr

IMG_6811EA 2014  09 Sutton Hue

solche netten Bänke gibt es im Außenbereich

IMG_6812EA 2014  09

hier noch einmal der Inhalt des Bootes von nahem

IMG_6816EA 2014  09

Wald ist drum herum

IMG_6817EA 2014  09

dieser „Wohnwagen“ steht wohl schon länger da, das Rad ist schon eingewachsen

IMG_6825EA 2014  09

In dem Museum, wo der Krieger drüber Wache hält, steht das nachgebaute Königsgrab.

Drinnen war ich, aber es war zu dunkel, um den König, der da in tollen Kleidern lag, deutlich aufzunehmen.

IMG_6842EA 2014  09

So sahen die Ausgrabungen aus

IMG_6843EA 2014  09

und so viele von diesen Boot-Gräbern hat es wohl gegeben auf diesen Areal

IMG_6844EA 2014  09

im Königsgrab sind wir nun.  Links kann man ahnen, dass das was liegt.

IMG_6849EA 2014  09

und noch ein Boot 😉

IMG_6851EA 2014  09

Dies war der zweite Teil von Sutton Hoo

Alltäglichkeiten – 57 – Grün

logo 01-alltc3a4glichkeitenLuise-Lotte möchte heute Grün sehen.

Ok, dann schau ich mal nach grünen Fotos.

Es gibt bestimmt einiges.

Diese mächtige Weide hat dem Sturm auch nicht total widerstehen können.

IMG_1605

 verwelkte Sonnenblumen am Rand des Vorgartens

IMG_5490Dexh

grüner Wald, grünes Auto

IMG_5516Nierst

Laptop

4629 laptop

 Enten in ihrer Mittagspause…

IMG_5581Sen 07.14

ein grün-dominierter Strauß

IMG_5709Sen08.14

in Münster haben sie den Zaun neu angemalt

IMG_5879MS 08 14

Schwimmbecken mit Südland-Flair

IMG_6035 Wester Schwimmb

MAI

Der Mai, der Mai, der lustige Mai, der kommt herangerauschet.

Ich ging in den Busch und brach mir einen Mai,

der Mai und der war grüne…

Trallala lalalalla,  der Mai und der war grüne. 

IMG_6885Wester13

Diese abgeschnitten Baumteile eignen sich doch bestens für Mai-Bäume.

 Und sie müssten nicht in den Wald gehen und große Zweige abbrechen…

Nur ist das bei uns hier nicht wirklich ein Brauch.

Euch allen einen wunderbaren 1. Mai

und hoffen wir auf einen tollen Monat Mai!

Spaziergang mit was? mit Hindernissen?

Am Freitag sind wir nach langer Zeit mal wieder nach Buer gegangen, durch den Wald. Das ist immer schön, es gibt immer was zu sehen.

Beim ersten Foto fiel mir das noch gar nichts auf.

Die beiden Brunnen auf dem Golfplatz sind schon aktiv! Schön hintereinenader.

Brunnen Golfplatz 6443

Über die 1.000-Meter-Strecke, da mussten wir schon Pausen machen.  Es geht einfach nicht mehr so flott wie früher, und an Gleichschritt ist gar nicht mehr zu denken. Das habe ich immer so geliebt, wenn wir zusammen unterwegs sind.

Mit 5 Pausen haben wir die 4 km bis Buer geschafft.  Aber bei Pause 2 und 3 habe ich geheult.  Das linke Bein machte einfach nicht mit.

Ich kam mir so  – ja wie? – vor… kläglich, total unvollkommen – sind wohl die richtigen Begriffe.

Aber in Buer auf der Wiese blühen ja Stiefmütterchen!

Stiefmütterchen 6444

Doch was ist das hier?

rosa IMG_6446Wester13

Mitten in Buer ist eine große Baustelle, so sind wir mal in das Museums-Bistro gegangen. Hey, das ist prima dort. Da werden wir nun öfter mal hingehen.

 Von dort aus rief ich auch unsere Vorturnerin an, klagte ihr mein Leid. Sie machte mir Mut, dass es Übungen, Krankengymnastik gibt. Boah, tat mir das gut.

Durch die Baustelle in die Stadt, unser Mensch mit der Straßenzeitung für Obdachlose stand da und hatte noch einige Zeitungen zu verkaufen. Er bekam wie immer einen Obolus. Bei Saturn haben wir nach dem Chrome-Book gefragt. Da standen gerade zwei Angestellte zusammen, der erste wußte mit dem Begriff nichts anzufangen, der zweite wußte, dass er nur im Internet von Saturn  zu erhalten ist. Sie hatten nämlich dafür Werbung gemacht. 

Auf dem Rückweg bot sich uns ein Oster-Baum

Osterbaum 6449

Ein Haus, das mal eine Renovierung nötig hätte…

Haus zu renovieren 6450

Diese Kirche wird Himmelfahrtskirche oder Abschußrampe genannt. Dabei ist es die Stephanus-Kirche. 

Abschußrampe 6452

Und wieder ab in den Wald, diesesmal die nördliche Route, die Kastanienallee entlang. Ein Rauhaardackel kreuzte gleich unseren Weg, wir ließen sie vor, wir gehen ja nicht mehr so schnell. Dann war ein Treffen mit noch einer Dame mit Hund- Der postierte sich so schön auf dem Baumstumpf

HundaufBaumstumpf 6454

Der Rückweg ging erheblich besser; aber wer hat diesen Bäumen nur den Kopf verdreht?

verdrehteBäume IMG_6462Wester13

Puuh, dem ist aber was abgegangen!

Abbruch 6463

Da liegt der Ast, man kann so gut die Jahresringe sehen…

abgebrochenJahresringe 6465

Aus dem Wald sind wir raus, da raucht ja was! Ach, das ist noch vom Osterfeuer!

Osterfeuer immernoch 6468

Der Rückweg ging wirklich erheblich besser. Der Spaziergang hat richtig gut getan. 

Sonne

…lockte uns. Und wir gingen spazieren.

Im schmalen Weg ist wieder der Krokus aufgegangen, der ein Mauerblümchen-Dasein führt. Aber in diesem Jahr hat er schon zwei Blüten, jippie!

Mauerblümchen-Krokus 6061

Um die Ecke ist ein Beet mit Krokussen.

Darüber huschten jede Menge Bienen, Fliegen und Hummeln.

Wo kommen die so plötzlich alle her??? Biene beim Kopfstand.

Krokus-Biene 6063 bc

Ganz schick, mit Lochmuster!

Krokus-Lochmuster 6062bc

Noch eine Biene habe ich erwischt.

BieneimKrokus 6062c

Ich wollte gerade in Stellung gehen, um das ganze Beet aufzunehmen, da meinte mein Mann: Vorsicht, diese Wiese ist ein Hundeklo! Ich stand DIREKT  neben einem Haufen. Da ist mir die Lust vergangen.

So gingen wir weiter, fanden Schneeglöckchen

Schneeglöckchen 6064

und Kanadagänse, die wohl gerade einen Kampf gefochten haben, wenn ich die vielen Federn auf dem Wasser sehe…

Kanadagänse und Federn 6065

Beim See auf der anderen Seite im Schloßpark habe ich auf die Entfernung einen Vogel aufgenommen, der nicht klein ist. Nur, was ist das wohl für einer?

Vor Ort dachte ich an einen jungen Reiher, aber das kann nicht sein. Wie gesagt, er war weit weg.

Es scheint ein junger Kormoran zu sein.

Vogel IMG_6066Wester13-cr

Wir gingen dann durch den Wald, der ist noch so durchlässig, die Sonne schaffte es

SonneimWald 6067

Entlang am Zaun, der den Krankenhaus-Wald vom normalen Wald trennt.

WaldamZaun 6068

Und schon waren wir aus dem Wald heraus, weiter heimwärts.

Fundstücke

Was man manchmal so findet, ist schon eigenartig.

Am letzten Mittwoch auf dem Weg zum Chor stand dieses Gestell an einer Hauswand. Da war es wohl jemand leid, immer Wäsche aufzuhängen 😉

Wäschetrockner 5584

Braucht jemand Schuhe? Hier ist ein Paar.

Schuhe IMG_5986Wester13

im Wald gibt es Taschen, mal was Neues!

IMG_5938 Netto-Tasche

Dienstag schien die Sonne

… der Himmel war blau, kein Wölklein am Himmel. So schlug ich vor, doch mal mittags spazieren zu gehen. Denn unsere normale Zeit, rauszugehen ist 18 Uhr. Das kann man wegen Dunkelheit vergessen. Mein Mann war begeistert. Also machten wir uns auf. 

Die  Sonne schafft es jetzt durch etliche blattlose Bäume

Beim Blick nach oben tut sich ja doch noch Grün auf

Wie lange der Baumstamm schon da liegt? Keine Ahnung, jedenfalls ist noch Leben in ihm!

Wir gehen mal einen anderen Weg, eine Lichtung! Ahjaaaa, die ersten Wolken…

durchsichtig

Hach, die Sonne, sie scheint zwischen durch

 verblassende Bäume wirken so zart wie im Frühling

ein vermooster Baumstumpf, inzwischen zum Wirt mutiert

Die Weite des Waldes…

ein besonderes Blatt für Luise-Lotte  es hängt da am Stamm

wir kommen am Golfplatz vorbei, der Wald ist noch herbstlich

Wir waren knapp 1 1/2 Stunden unterwegs. Es war großartig.

Wir haben es wahrlich nicht bereut. 

Halde Hoheward

Da wollten wir schon immer hin, zur Halde Hoheward. Von weitem gesehen haben wir das Horizont Observatorium ja schon oft. Im Prinzip thront es über uns.

Da oben sind sie, die Bögen!

Wir sind bis zum Handweiser gefahren. Das ist eine Gaststätte. Dort kann man gut parken, und dann geht es unter einem – wie soll ich sagen – Baldachin? – oder einem offen Dach hindurch.

Die Himmelleiter ist vor uns. Die sind wir hochgestiegen.

Da beiden Leute da neben der Treppe hielt ich für Angestellte oder Helfer, die Unkraut zupfen. 

Ein Blick nach unten ist recht interessant…

Wir sind auf dem „Balkon“ angekommen, mit Gitter-Boden!

Am  Geländer sind etliche Liebes-Schlösser angebracht.

Imposante Industrie-Kulisse, rauchende Schlote

Aber auch jede Menge Wald

Wir nehmen auch mal einen der Wege. Denn nur Treppen, da geht ja doch der Atem recht kurz und laut… 

Es ist irgendwie schön, die Kurven sind mit meiner richtigen Ecke gekennzeichnet.

Die Wege sind sehr gut zu gehen.

Auf diesem Weg treffen wir die beiden, die da so gebückt zu Werke gehen. Sie zupfen kein Unkraut, sie sammeln Wild-Erbeeren!

wird fortgesetzt

Stadtmensch oder Landmaus?

Kerstin-Nostalgia möchte das wissen.

Ich bin in der Stadt aufgewachsen, also bin ich wohl ein Stadtmensch. Es sind zwar keine großen Städte, eher beschauliche. Da war als erstes Gelsenkirchen. Wir wohnten in einem grünen Stadtteil. Schön ruhig, direkt an einer Kirche.

Außerdem hatten meine Eltern einen Schrebergarten, ca. 10 Minuten von der Wohnung entfernt. Da mussten jeden Tag die Hühner gefüttert werden, im Winter wurde ihnen heißes Wasser gebracht, damit das Eis auftauen konnte. Im Sommer und Herbst war Erntezeit. Erdbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Äpfel, Birnen, Pflaumen. Waldbeeren, und Gemüse aller Art.

Und natürlich die Eier von den Hühnern.

Mit meinem frisch angetrauten Ehemann bin ich damals in die Nachbarstadt gezogen. Da wohnen wir immer noch. Hier in Herten ist allerdings Wald und  Feld schneller erreichbar. So können wir richtige Waldwanderungen unternehmen, aber auch zwischen den Feldern laufen.


Vorherige ältere Einträge