Rietberg 1

Am Freitag ging es nach Rietberg bei Gütersloh.

Ich habe euch das Haus ja schon gezeigt, in dem wir untergekommen sind.

35 SängerInnnen und unser Chorleiter Markus haben das Institut bevölkert.

Markus lässt alle meine Leser herzlich grüßen.

Er liest meinen Blog ab und zu, und er mag die Montagsherz-Aktion.

Dies war mein Zimmer, unterm Dach juchee!

6123 Zimmer

Der Duschraum, der hat richtig was! Zur Dusche gehen zwei Stufen hoch. Hier wurde die Schräge genial ausgenutzt.

Dick darf man nicht sein, dann käme man nicht zwischen Waschbecken und Wand… 😉

6122 Dusche Rietberg

Um 18 Uhr gab es Abendessen, danach eine Chorprobe und dann ging es zum gemütlichen Teil über. In einem Raum, ganz unterm Dach, mit Holzbohlen. Leider habe ich keine Aufnahme gemacht.

Doch am nächsten Morgen war fast alles weiß! – Doch das verschwand mit der Zeit.

BlickausFenster 6124

Zu allem Übel hatte ich den Aufstecker für meine elektrische Zahnbürste vergessen. So musste ich mit viel Zahnpasta und einem Finger ein wenig Sauberkeit und Frische in meinen Mund bringen…

Im alten Teil des Institutes Vita wohnte ich. Mit dem Fahrstuhl hätte ich auch hinauffahren können. Doch ihr kennt mich ja, dass ich lieber die Treppen nehme. Aber die waren besonders. Denn dieser alte Teil des Hauses ist von 1926.

Treppe Rietberg2013IMG_6129

Hinunter ging es einigermaßen, aber aufwärts kam ich jedesmal aus der Puste. Denn sie sind dermaßen ausgelatscht, das war echtes Training 😉 – bis in den vierten Stock…