St. Martin

zieht wieder durch die Stadt,  die Kinder folgen ihm und singen Laternen- und Martinslieder.  Anschließend gabs Martinsbretzel. Andere genießen die Martinsgans. Hier eine aus Teig, wie die Bretzel auch….

Heute morgen an der Kirche die typische Hinterlassenschaft des Pferdes, auf dem der Heilige Martin gestern Abend im Regen geritten ist 😉

Unsere Kirche ist dem Heiligen Martin geweiht.

Also ist Patronatsfest. Wir, der Kirchenchor, haben gesungen, u. a.  noch einmal das Lied: Gott hat mir längst einen Engel gesandt. Aber auch den alten „Schlager“: Preiset froh den König, lobt den Herrn der Welt.

 http://www.youtube.com/watch?v=2r_JrS52S4s

Es wurden 7 neue Meßdiener aufgenommen. In dem Lied heißt es u.a. … kommt mit Freuden all, in seinen Dienst euch stellt.

Das passt doch bestens, wenn neue Meßdiener aufgenommen werden.

Nach der feierlichen Aufnahme bat der Pastor alle Messdiener, die zur Zeit auch in der Kirche sind, doch zum Altar zu kommen. Da war ein nettes Gedränge. Sie haben  alle den Neuen gratuliert. Sah aus wie ein Karussell 🙂 oder die Reise nach Jerusalem…

Zum Vater unser bat der Pfarrer wieder alle Kinder zum Altar. Das ist immer drollig, wenn  ganz Kleine dann so langsam ankommen. Auf diesem Foto ist allerdings die Sicherheitshalterung der Orgelbühne zu sehen.

 Zum Schluss wurde natürlich noch ein Martins-Lied gesungen.    

Kunst braucht kein Museum # 22

Elke Mainzauber hatte die schöne Idee,

Kunst, die draußen ist oder eben NICHT im Museum, zu zeigen.

Es gibt überraschend viel Kunst, die uns draußen begegnet.

Wir müssen halt nur schauen.

Heute  zeige ich St. Martin

Er ist an der Wand des Hauses Sankt Martin – einem Altenheim – angebracht.

Kunst braucht kein Museum #15

Die liebe Elke Mainzauber hatte die tolle Idee, doch weiter Kunst zu zeigen, jedoch Kunst außerhalb der Museen. 

Es hat sich herausgestellt, dass Kunst ohne Museum sehr vielfältig und oft überraschend ist.

In der Kirche St. Petrocs in Padstow, hatte ich diesen Bogen fotografiert.

Es ist das berühmte Bild des Heiligen Martin bei der Mantelteilung.

KbkM # 9

Kunst braucht kein Museum.

Das konnten wir nun schon vielfach feststellen.

Elke Mainzauber hatte die Idee dazu.

Heute bleibe ich mal wieder im Ort und zeige den Heiligen Martin.

Wollte nur

nach dem Wetter sehen und wie ich mich anzuziehen habe. Für das Wetter muss das Handy ja aktualisieren, und wann war das?

Genau am 11.11.11 um 11.11h

Zu dem Zeitpunkt geht der offizielle Karneval los. Helau und Alaaf!!!

Außerdem ist ja heute St. Martin, die Kinder hatten gestern – am Vorabend den Laternenumzug.

In der Chorprobe haben wir nach dem Einsingen als erstes 3 Strophen vom Martins-Lied gesungen. Dann ging die Probe richtig los. Anschließend waren viele etwas heiser. Aber gelohnt hat es sich!

Und heute mittag gab es – natürlich! – da wir unser Essen ja vom Haus St. Martin erhalten, Martinsgans, ist doch einleuchtend 🙂

Hat suuuuperlecker geschmeckt, zuvor noch eine richtige Sonntagssuppe mit Eierstich, hmmmm wunderbar.

Winter-Impressionen

Vordachlastenträger

war am nächsten Tag zum Glück nichts mehr drauf. Wäre eine echte Gefahr geworden.

In der Sonne glitzernder Eiszapfen

sooo schön kann ein Zaun aussehen

sogar eine profane Laterne schaut gut aus

Mützen für die Büsche gab es allerorten

St. Martin ist ja schnee-erprobt >>…im Schnee da, im Schnee da, im Schnee da saß ein armer Mann, hat Kleider nicht, hat Lumpen an. Oh helft mir doch in meiner Not, sonst ist er bittre Frost mein Tod! <<

Tischtennis! –  Hey, der Ball war super, konnte ihn nicht erreichen!  Oha, wo isser denn???  ~   Such-such-such-su

Große Wäsche?

Sooo sah lange, lange unser Garagenhof aus

Einen Verlust haben wir zu beklagen.

Der kräftige Schneeschieber, den ich noch von meinem Vater hatte, ist hin. Dieser Winter war zu hart für ihn. Über 30 Jahre hat er Winter für Winter treuen Dienst und Hilfe geleistet.

Nun ist die ganze Pracht schon Vergangenheit.