Rundherum Natur

                         Die liebe Paleica hat für den Oktober

das Motto „Natur“ gewählt.

 

 Herbstsonne, Spinne, Wasserpflanzen

Blätter, Kokardenblume, abgeerntetes Feld, herbstliche Mohnblume

Ich glaub

…ich spinne!

Die Welt steht kopf

In Erfurt ist mir diese Figur aufgefallen.

Eine eigenartige Fliege steht kopf

und die hübsche Kleine saß in der Bank an der Wand zwischen den beiden Auszugdruckern

So schaut der See manchmal aus

hier ist der Beweis, lach. Wir stehen auf der kleinen Brücke


ein besonderer Mittwoch

an dem die Sonne den Durchbruch nicht mehr schaffte, sondern wie gefiltert wirkte

an dem Mittwoch wurde ich von Emily abgeholt. Wir fuhren gemeinsam nach Oberhausen, u.a. über diese schöne Brücke, heißt es nicht: Lila: der letzte Versuch?

Immerhin kamen wir gut drüber!

Ich war ja schon einige Male im CentrO, doch immer nur im Einkaufszentrum. Dass es da noch mehr gibt, war mir gar nicht bewusst. Z.B. einen Bahnhof, der mich echt beeindruckt

und da war es schon vor uns, das Lokal, in dem wir Lucie und Clara treffen sollten.

Wir wollten gerade unser Jacken aufhängen, da kam sie schon auf uns zu, unverkennbar: CLARA

Wir umarmten uns voller Freude, uns endlich persönlich zu sehen. Lucie wurde als nächste geherzt, ist doch klar. Ach, was haben wir uns lange nicht mehr gesehen! In Eltville war das damals, beim Seelenfarben-Treffen.

Kleine bis winzige Geschenke wurden überreicht, darunter auch eine Spinne für Emily mit ihrer Spinnenphobie 😉

An den Wänden waren interessante Steinarbeiten zu bewundern.

Clara litt soooo großen Hunger, dass ihr fast alles recht war 😆

Was soll ich sagen? Es gab ein großartiges Buffet im China-Restaurant,  suuuper Auswahl. Auch ganz frische Fleisch- und Gemüsesorten, die dann extra gegart werden. Das wurde so nett arrangiert…

Tiamat war natürlich mit von der Partie

und der neue kleine Bär darf mal tiiief ins Glas schauen.

Dessert haben wir uns ungefähr 3 x geholt 😉

Es gibt vielerlei Obst und auch Eis. Ananas so herrlich saftig, da haben wir alle vier zugeschlagen. Köstlich! (Oder waren wir doch 4 x mit Dessert angekommen???)

Jedenfalls waren wir angenehm gesättigt.

Durch das Tor zum nächsten Tor

von diesem unfreundlichen Geschöpf wurden wir  in die eiskalte Nacht verabschiedet.

Es war ein richtig schöner Abend.  Ehrlich, ich habe es auch nicht anders erwartet 😉 Es gab so viel zu erzählen und noch mehr zu lachen.

Liebe Clara, ich hoffe sehr, dass du ohne Einschränkungen durch evtl. Streik wieder gut in Berlin gelandet bist. Irgendwie vermisse ich dich!!!