Hier geht’s rund – 44

logoRundDer Dienstag steht für Rundes.

Die liebe Vera ist erfolgreich damit.

Es ist erfreulich.

Da wir ja von rund umgeben sind, ist es einfach.

Wir hatten mit meinem damaligen Chor einen Grillabend, wie jedes Jahr, aber immer in einem anderen Garten.

Irgendwie war so ein Ding mit Seifenblasen plötzlich da.

Aldo hat gepustet und war erfolgreich.

IMG_9649Wester13

Bitte genau hinschauen, man kann sie erkennen.

Sie beginnen unterhalb des Daches, sind auch im Dach.

Pfingstfeuer II

Mit der Mistgabel wurden die kleinen Teile ins Feuer befördert

Hund Nummer 3 ist inzwischen angekommen.

Wie? Ihr seht nix? Na okay, auf ein Neues!

Seifenblasen flogen zur Freude aller durch die Luft

Feuer-Drachen  ~  oder Drachen-Feuer

Inzwischen wurde an einem Grill fleißig gearbeitet.

Die mitgebrachten Salate wurden immer mehr, die Desserts waren auch verschieden und sehr verlockend. Richtig lecker wars!

Langsam wurde es dunkel.

Dieser Baum da in der Mitte, der wird gerade zum Feuer getragen.

Hier ist zu sehen, wie das Feuer züngelt, der Baum war halt sehr leicht.

Von den Nachbarn kamen 2 Gitarren, es wurde sich zum Feuer gewandt, das nun niederbrannte. Sie sangen alte Schlager, ich habe mich gewundert, woher die jungen Leute wohl diese alten Songs kennen.

Ein Beispiel: Im Wagen vor mir fährt ein schönes Mädchen, dies sangen die Jungs, den Part des schönen Mädchens sangen natürlich wir Mädels. Das hat richtig Spaß gemacht. Diejenige, die die Seifenblasen gepustet hat, die mit dem Hut auf, sie hat eine wundervolle Singstimme.

Sie saßen zusammen, wie wir es früher ums Lagerfeuer getan haben. Einfach wundervoll!

irgendwann habe ich meine Schüssel vom Buffet geholt, sie war inzwischen leer. Wir machten uns gut gelaunt auf den Heimweg.

Pfingsten kann kommen.

Aber unsere Kleidung stank regelrecht nach Brand. Alles musste sofort in die Wäsche…

Stadt-Land-Fluß ~ T wie Tübingen

Die liebe Quizzy hat aufgerufen zum alten Spiel: Stadt-Land-Fluß.

Wir sind schon beim T!

Meine Güte, die die Zeit vergeht.

Obwohl wir nur 2 Termine pro Monat haben, neigt sich dieses Projekt leider langsam aber sicher dem Ende zu 😦

In unserem letzten Urlaub haben wir etliche Orte mit T besucht: Tavistock, Tintagel, Truro Aber davon habe ich ja bereits berichtet.

So habe ich mich für Tübingen entschieden. Das kennen sicher etliche von euch.Wir waren im Sommer 2009 dort, wohnten oberhalb des Schlosses.

Ein erster Spaziergang führte uns zum Bismarckturm. Dass man den auch besichtigen kann, war uns gar nicht bewusst.

Blick aus dem Fenster auf die Stadt da unten…

Auf dem Weg zum Schloß kamen wir immer an diesem schnuckeligen Gebäude vorbei, das sich als Goethes Gartenhäuschen entpuppte.

Wir waren etliche Jahre vorher schon einmal in Tübingen. Da konnten wir nicht in das Schloß hinein. In 2009 gingen wir jeden Tag voll hindurch. Treppe runter, Treppe rauf, durch einen dunklen Gang, dann um eine runde Kurve, wieder Stufen, dann endlich im Innenhof

bisw zum prunkvollen Eingangstor von Schloss Hohentübingen

Unten in der Stadt die berühmte Ansicht mit dem Neckar

hinten kann man sogar die Stocherkahn-Parade sehen. Leider hatten die schon Feierabend, als wir gern mal mit fahren wollten.

Ein Herz für Kinder hat dieses Spielwarengeschäft,

der Teddy ist sehr fleißig, und hat einen langen Atem 😉

Hier begann jeweils unser Aufstieg zum Schloss, bzw. unser Heimweg

Es war ein wundervoller Urlaub, die Wohnung da oben war große Klasse.