Freitag mittag

Eine Freundin hat mich abgeholt.

Sie half, mich die Treppe runter zu tragen, sehr angenehm.

Gelbe Blüten, vermutlich Raps Schöllkraut (Mein Dank an Ute)

IMG_1822Sen 05 16

eine blühende Kastanie

IMG_1823Sen 05 16

noch einmal die Kastanien-Kerzen

IMG_1824Sen 05 16

ein kleiner See mit Enten ganz in der linken Ecke

IMG_1826Sen 05 16

Diese Wolke begleitete uns

IMG_1825Sen 05 16Die Maifahnen hängen wieder

IMG_1829Sen 05 16

Da ist eine Neue!

IMG_1830Sen 05 16

dies ist unser Maibaum

IMG_1832Sen 05 16

soweit der erste Teil

Blüten und Blätter

12 magische Mottos: Blüten und Blätter für Paleica

Maiglöckchen mit Blättern

IMG_4108-crop

Tulpen mit Hecke

IMG_1803Sen 04 16

zartes Baumgrün

IMG_1778Sen 04 16

Löwenzahn

IMG_1767Sen 04 16

ein Blick auf den frühlingshaften See

IMG_3132Sen14

Kalt ist es geworden

Gestern morgen sah die Welt verfroren aus.

IMG_8684Sen 01 15

unser schräges Fenster zeigte wieder Eisblumen

IMG_8683Sen 01 15

Ja, es war grau draußen, aber die Sonne meldete sich schon an.

Nachmittags gingen wir los, denn im Bürgerpark hatte ich in der letzten Woche einen See aufgenommen.

IMG_8677Sen 01 15

Der ist nun gefroren, und ich konnte heute morgen Kinder sehen, die darauf herumliefen. Also in den Bürgerpark!

Da ist ein Junge mit Stiefeln, der größere Eisplatten sucht und auf den Stapel da hinter sich legt.

IMG_8688Sen 01 15

Hach, die Sonne schien so herrlich, da lohnte es, unsere Kirche auch mal aufzunehmen.

 

IMG_8690Sen 01 15

Und nun mit dem Turm, fast ganz 😉

IMG_8691Sen 01 15

Das war unser Spaziergang, bei dem uns immer wärmer wurde. 

Münster – mal wieder

Am Freitag fuhren wir mal wieder nach Münster. Ab dem nächsten Tag ist in Münster die Send, also die große Kirmes auf dem Schloßplatz. Dieser Platz ist normal unser Parkplatz in Münster. Also sind wir in einem Parkhaus gelandet. Folgedessen kamen wir von einer völlig anderen Seite nach Münster rein. Hey, da sind wir ja gleich bei dem zweiten Extrablatt. Au ja, da oben, da wollen wir hin, mitten über der Straße.

Aber weit gefehlt! Diese überbaute, super Glas-Brücke ist für Raucher… Also die Treppe wieder runter, lach.

Nach dem leckeren Frühstück gehen wir los. Leider ist inzwischen die Sonne weg…

Die Ägidi-Kirche

Sie wurde 1724 bis 1729 erbaut.

Kanaldeckel von Münster

Ein Garten mit ganz vielen Schneeglöckchen und die Hasen fühlen sich dort pudelwohl

nochmal Schneeglöckchen in diesem Garten

Die Schule ist aus, Schüler des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums kommen mit ihren Rädern und haben eine eigene Rad-Straße, genial!

Die Musik-Hochschule mit einer Glas-Pyramide

Einer von einigen Seen, im Hintergrund eine große Klinik

Über eine Brücke wieder näher der Innenstadt

wird fortgesetzt

Bei der Kälte unterwegs

Ja, bei der Kälte wagen wir uns nach draußen, gehen wir spazieren. Gut eingepackt tut uns die Kälte nicht viel. Noch vom Bürgersteig aus kann ich die beiden Blesshühner aufnehmen, auf dem Eis.

Hey, es gibt hier einen Teil ohne Eis! Da ist ja richtig was los! Ein ganz schönes Getümmel.

Da hinten sind Jungen dabei, die Stärke des Eises zu prüfen.

Noch einmal Enten

Es stehen mal nicht so viele Autos vor dem Schloss. Daher kann ich es endlich mal wieder mit seiner Frontseite aufnehmen.

Hier werden gern Hochzeiten gefeiert, und bei Heimspielen des Schalke 04 speist die Mannschaft vor dem Spiel ziemlich regelmäßig hier.

Naja, mit Spiegeln ist heute nicht viel, bei DEM Eis!

Aber was ist das denn da? Da muss ich mal näher ran 🙂

Fließ-Eis oder wie nennt man sowas?

Och neee, gerade waren die beiden noch einträchtig über  das Eis gelaufen. Doch bis ich den Fotoapparat soweit habe,  haben sie sich niedergelassen 😦 

Ach, sieh an, einer hat sich doch wieder erhoben, danke sehr! Es schaut aus, als haben sie einen Schal um, der das Gesicht schützt…

Diese Gräser wiegen sich so schön in der Sonne mit dem Wind…

Ein Blick durch die Gräser auf den anderen See

Nun das letzte Foto von gestern, mir taten die Finger schon weh.

Daheim dann, mit inzwischen wieder warmen Fingern konnte ich noch die Abendsonne aufnehmen, atemberaubend schön.

Die Kamera hat ohne weiteres funktioniert in der Kälte. Doch die Finger oft draußen zu haben, das war echt schwieriger 🙂

Bei den Franziskanern

Ein Krippenbild will ich wohl noch zeigen. Nämlich ein Schafherde mit dem Hund dabei.

Nun sehen wir uns mal ein wenig in der Kirche um.

Der Heilige Franziskus muss ja hier sein, ohne ihn geht’s  nicht.

Solche Kerzeninseln mag ich unheimlich gern, natürlich kommt auch von uns eine dazu.

Madonna mit Kind passt ja bestens zur Weihnachtszeit

Die Tür war mal für einen Moment geschlossen, da hatte ich echt Glück, lach. 

So schaut die Kirche  von der Seite aus.

Mal wieder nette Schattenspielereien 😉 Hach, was sind wir schlank…

Aaah, von der anderen Seite schauts etwas anders aus.

Es lächelt der See, er lädt nicht zum Bade…

Im Park hinter der Kirche ist auch das Grabmal der Familie Stucke.

So habe ich was gelernt: nach der Familie Stucke ist dieser Ortsteil benannt, in dem wir uns gerade befinden.

Im Park gibt es noch einiges zu sehen…

Sonntag Anfang März II

Auf und an dem See war ordentlich was los. Dort rechts stehen viele Leute. Alle unterwegs, um die Sonne zu genießen.

Es lächelt der See, …   er lädt zum Schwimmen, eine Ente landet gerade

…und der Schwan zieht einsam seine Bahn

Teil des Durchgangs zur ehemaligen griechisch-orthodoxen Kapelle

Links daneben gab es auch mal ein Haus.

davor jedoch fühlen sich die Gänse wohl

das Schloß wirkt märchenhaft…

…mit dem Schatten des Baumes im Vordergrund.

Schneeglöckchen haben wir natürlich auch gesehen.

Noch ein besonders knorriger, verwurschtelter Baum

draufklicken lohnt sich, habe einige recht groß eingespielt

Dieses kleine, handliche Instrument steht vor der Musikschule 😉

Auch dieses Gelände gehört zum Bereich von  Schloss Herten

Doch diesen Bereich verlassen wir nun, das „Stadt-Tor“ ist mit Stiefmütterchen bepflanzt.

Inzwischen sieht es dort schon farbenprächtiger aus.

Schatten an der Wand auf dem Weg

Ich wollte eigentlich die Rabenvögel auf dem Feld knipsen, doch der Anblick ist auch so ganz gut 😉 die Raben sitzen nämlich alle im Gras…

Und die Kühe genießen die Sonnenwärme

kräftig blühende Forsythien

Noch eine Straße weiter und wir sind daheim.

Dieses Bild wurde  nur verkleinert, am Bild selbst wurde nichts verändert, die Sonnenstrahlen waren einfach so wundervoll.

Tiere-ABC – G

Heute ist das G dran, eine Aktion der lieben Clara

Also zeige ich Graureiher, gesehen bei uns im kleinen Schlosspark in der Gräfte.

Erst zeigte er sein Spiegelbild (rechts), dann bemerkte er uns, spreizte die Flügel und flog davon.

Meist steht er am anderen Ufer des kleinen Sees im hohen Gras, so dass man ihn nur ahnen kann.

Sonntag nachmittag

schien die Sonne aus allen Knopflöchern. Also machten wir uns auf den Weg zum Hertener Schlosspark.

klick auf die Fotos zum Vergrößern

das abgeerntete Feld hat Furchen voller Wasser

aus der Cafeteria heraus sah ich die Blumen draußen

Blick auf den Wald

auf der Insel steht ein Graureiher, den musste ich aber ganz schön ranzoomen, ich ahnte nur, dass es einer war. Dann hier am Bildschirm die Bestätigung

Doch er bewegt sich nicht….

Also schauen wir auch auf den See, genau wie er 😉

und in den See, doch sehen nichts im See nur auf den See 🙂

da kommt ganz majestätisch ein Blesshuhn angeschwommen

ein anderes kommt hinzu, sind beide gut in Futter…

ein Schwan mit Begleitung

schaut er sein eigenes Spiegelbild an?

hach, was bin ich heute schön… seht her, ich bins!

Wasserschloß Herten

noch einer der vielen Seen

schon sind wir an der Straße, da ist das sogenannte Stadttor von Herten

auf der anderen Straßenseite blühen tatsächlich noch Gänseblümchen

Rosen sowieso

diese gelben Sternchen blühen zur Zeit an allen Straßenrändern

es zogen dunkle Wolken auf, wir machten uns auf den Heimweg. Puuh, da hinten kommt der Regen schon runter

wir haben es noch trocken bis nach Hause geschafft. Aber kurz danach begann es auch über unserer Gegend zu regnen.