Heidelberg ~ 8

Gerade vom Schlangenweg wieder unten, erblicke ich diese komischen Zweiräder, zwischen  denen man steht und den Lenker hält.

Sie biegen gerade auf die Alte Brücke

Sie haben Aufstellung genommen mit ihren Segways. Ich hatte versprochen, ihnen die Fotos zu schicken, bekam die Erlaubnis, sie zu zeigen.

Jetzt mit Schloß im Hintergrund

Dieser knorrige Baum fiel mir auf, der sich da teilweise hinter einer Art Bank verstecken muss.

Durch diese hohle Gasse sind wir gekommen, Tore, Tore, Tore…

Heidelberg ist eine Universitäts-Stadt, das zeigt sich immer wieder

Oh, ein Fußballspiel! – Mitten in der Stadt. Ok, der künstliche Rasen ist nicht so groß wie normal. 20 x 40 m,  eine Bande drumherum. Und – der Ball hat eine Klingel. Hier kicken Blinde und Sehbehinderte.

Alle Spieler haben eine Binde um die Augen, damit sie auch keine Schatten sehen können. Der Schiedrichter kann natürlich sehen und der Torwart.

Es gab Sechsmeter, da wurde dem Spieler laut angesagt, wo die Pfosten sind. Mit einem harten Gegenstand klink, klink „oben rechts! klink, klink „unten rechts“ auf der anderen Seite das Gleiche. Schuss hat gesessen. Tor!

hier nochmal in aller Deutlichkeit

Das war eine interessante Erfahrung.

Fortsetzung folgt

Heidelberg 7