Ja, wir waren drauf!

Auf der Send, das ist die Kirmes von Münster.

Eine Schalke-Fahne einträchtig mit den Bayern

IMG_0051MS 06 15 Send

Daaa wollen wir drauf

IMG_0052MS 06 15 Send

Der Zugang ist nicht einfach, die Schräge ist viel zu steil für mich mit meinem Rollator. Mein Mann hat mich hochgeschoben.

Endlich bezahlt und wir haben eine offene Gondel gewählt.

IMG_0054MS 06 15 Send

Dann ging es los. Blick auf die Kirmes

IMG_0057MS 06 15 Send

auf die Innenstadt mit Überwasserkirche, Lambertikirche und dem Dom.

IMG_0058MS 06 15 Send

Direkt neben uns war so ein hoher Schleuderturm

IMG_1119MS 06 15 Send

Das ist er

IMG_1117MS 06 15 Send

Das Schloss Münster,  auf dem Platz davor ist ja immer die Send.

IMG_1120MS 06 15 Send

Direkt hinter dem Schloss sind die beiden Türme, dessen vorderen ich 4 Nächte verbracht habe.

IMG_1114MS 06 15 Send

mal zur anderen Seite, „normale“Häuser

IMG_0076MS 06 15 Send

Wir waren beide begeistert.

IMG_0071MS 06 15 Send

Neben uns zur anderen Seite eine Krake

IMG_0066MS 06 15 Send

Dieses schiefe Haus habe ich schon lange auf dem Kieker

IMG_0060MS 06 15 Send

Das war ein schönes Erlebnis bei bestem Wetter.

Nierstein

Wir waren recht früh losgefahren, denn die steile Straße zur Kirche schaffe ich nicht mehr mit meinem Rollator. Also waren wir früh da, konnten noch ein wenig Umschau halten.

IMG_9252Nierstein 5+6April 15

Hier das sogenannte Schloss von Nierstein

IMG_9253Nierstein 5+6April 15

Ein super Ausblick von dem Kirchplatz da oben.

IMG_9254Nierstein 5+6April 15

Nach der Messe ging der Weg noch zum Friedhof, aber da sind kleine Kieselsteine, die auch nicht gut für die Räder sind, also wartete ich im Auto.

Forsythien blühen ja im Moment so wundervoll.

IMG_9256Nierstein 5+6April 15

dies ist das „Schloss“ von vorn

IMG_9263Nierstein 5+6April 15

Weiter gefahren, nun sind wir an einem Altenheim, sehr schön gelegen, etwas außerhalb, herrlich ruhig, schöne Häuser, mit blühendem Kirschbaum

IMG_9266Nierstein 5+6April 15

herrlich, immer wieder Forsythien-Sträucher

IMG_9267Nierstein 5+6April 15

Nachmittags ging es nach Dexheim, dort gibt es einen kleinen Osterbrunnen

IMG_9272Nierstein 5+6April 15

und Kuchen mit Osterhasen

IMG_9273Nierstein 5+6April 15

Soweit der erste Teil von Nierstein

Dieses Dach

gefiel mir so sehr, auf der anderen Seite des Neckar in Heidelberg.

HeidelIMG_0249

Hat irgendwie was von einem Schloss… 😉

Macht hoch die Tür 18

Der liebe Kalle aus Heidelberg hatte die nette Idee,

Türen zu zeigen.

Türen gehören zu unserem Alltag.

Ohne Türen könnte ich mir kein Haus vorstellen.

Heute zeige ich die Tür eines Gebäudes,

das mit zum Bruchsaler Schloss gehört.

noch eine einfache Tür mit Tor habe ich vom Schloss Bruchsal – incl. Teil des Schildkrötenbrunnens

die Biene möchte wohl trinken….

Brücke September 2012

Die liebe Barbara hat das Brückenprojekt ins Leben gerufen.

Jeden Monat eine Brücke.

Im September ist es die Theodor-Heuss-Brücke von Heidelberg.

Wir sind in die Richtung gegangen, weil wir zum Philosophenweg wollten.

Daaaa hinten ist sie! – Nicht der Steg hier vorn 😉

Sie hat vier Pfeiler.

Schon sind wir auf der Brücke.

So weit geht der Blick VON der Brücke

Aber sicher kann man auch von hierher das Heidelberger Schloss sehen, nur ein paar Schritte weiter halt…

und auch die Alte Brücke – Karl-Theodor-Brücke

Wieder zurück zu Theodor-Heuss, das Geländer ist natürlich ein ganz anderes als bei der Alten Brücke, dieses hier ist grün, hellgrün.

Heidelberg ~ 8

Gerade vom Schlangenweg wieder unten, erblicke ich diese komischen Zweiräder, zwischen  denen man steht und den Lenker hält.

Sie biegen gerade auf die Alte Brücke

Sie haben Aufstellung genommen mit ihren Segways. Ich hatte versprochen, ihnen die Fotos zu schicken, bekam die Erlaubnis, sie zu zeigen.

Jetzt mit Schloß im Hintergrund

Dieser knorrige Baum fiel mir auf, der sich da teilweise hinter einer Art Bank verstecken muss.

Durch diese hohle Gasse sind wir gekommen, Tore, Tore, Tore…

Heidelberg ist eine Universitäts-Stadt, das zeigt sich immer wieder

Oh, ein Fußballspiel! – Mitten in der Stadt. Ok, der künstliche Rasen ist nicht so groß wie normal. 20 x 40 m,  eine Bande drumherum. Und – der Ball hat eine Klingel. Hier kicken Blinde und Sehbehinderte.

Alle Spieler haben eine Binde um die Augen, damit sie auch keine Schatten sehen können. Der Schiedrichter kann natürlich sehen und der Torwart.

Es gab Sechsmeter, da wurde dem Spieler laut angesagt, wo die Pfosten sind. Mit einem harten Gegenstand klink, klink „oben rechts! klink, klink „unten rechts“ auf der anderen Seite das Gleiche. Schuss hat gesessen. Tor!

hier nochmal in aller Deutlichkeit

Das war eine interessante Erfahrung.

Fortsetzung folgt

Heidelberg 7

Nordkirchen 4 – Tore 2012 – Brücken 2012

Nordkirchen war echt eine positive Überraschung.

Nun waren wir tatsächlich im Park des Schlosses.

So erlangen wir Einlass durch dieses Tor,

eines von einigen in diesem Bericht für das

Tor-Projekt von  Rosi

Da ist das Schloß ja schon!

Huch, ich habe nichts Böses getan, echt nicht, war ganz brav!

Vor dem Eingang sind ja Leute, da wollen wir auch hin!

Enten fühlen sich wohl im See vor dem Schloss

da hinten ist eine Schwanenfamilie

dieser Eckturm ist echt schön.

Blumen- und Baumschmuck

Wir müssen wohl um das Schloss herum, um näher ranzukommen. Ein langer, ruhiger, schöner Weg

noch ein Tor

Nun die erste, gleich eine Mehrfach-Brücke

für Barbaras Brücken 2012

Zu diesen Brücken sind wir gegangen

und über sie sind wir geschritten.

Blick nochmal zur Seite, zum Haupteingang, wow, die Brücke ist ja interessant!

Mit Knickebein 😉

Wir schreiten über die Mehrfach-Brücke durch das Tor in den Innenhof

Nun sind wir drin, also kleine Pause…

Nordkirchen 3

In dem Eiscafé des Ortes genossen wir ein kühle Erfrischung.

Ich ging mal für kleine Mädchen, da waren so neckische Schilder

Herren, leider nicht ganz so deutlich

Während ich also dort weilte, fragte mein Mann die freundliche Bedienung, wie weit es denn zum Schloss sei.

Wieder zurück entdeckte ich eine alte Waage

Tja, was soll ich sagen? Wir waren nur ein paar Schritte vom Schlosseingang entfernt. Unser Auto bei der Kapelle steht sozusagen gegenüber!

Aber nochmal ein Blick zurück auf die Straße mit dem fröhlichen Wimpelschmuck

Daaaaa ist ja schon der Eingang zum Schloßpark!

Nordkirchen 2

Nordkirchen 1

Tick-Tack

Kürzlich waren wir in Nordkirchen und da natürlich im – nein – am Schloss.

Im Innenhof stehen sich zwei Uhren gegenüber.

Einmal eine mit normalem Ziffernblatt

und gegenüber eine Sonnenuhr, die aber schon im Schatten lag.

Kürzlich im Schloßpark

Das Wasser der Gräfte ist gefroren!

Die meisten Enten bleiben lieber an Land.

Der Rasen wirkt weiß, er ist gefroren.

Oh ja, richtig weiß!

Jeder Grashalm hat einen Bart

An der Abendsonne habe ich meine Freude

Der neue freie Blick über die Gräfte auf das Alte Dorf. Hier vorn auf der Ecke stand bis vor kurzem die Weide, die dem Drachen eine Heimat gegeben hatte…

Auch hier sind immer einige Enten zu sehen. Ist doch ein toller Anblick, das Schloss von hinten im Abendsonnenschein.

Am Ende des Weges hockt eine Katze auf dem Zaun zum Kinderspielplatz

Der Blick zur anderen Seite, über den Golfplatz hinweg, zeigt uns was gaaaanz anderes.

Diese kleinen Spaziergänge sind einfach schön, und immer gibt es irgendwas Neues zu entdecken.

Vorherige ältere Einträge