Leipzig, es geht weiter

Immer noch oben auf dem MDR-Gebäude. Das berühmte Doppel-M der Leipziger Messe.

LeipzIMG_4259

das Dach vom/im  Zoo, danke liebe Geli

LeipzIMG_4260

wir sind wieder unten in der Uni

LeipzIMG_4268

Auditorium Maximum

LeipzIMG_4271

Groß und leer, viele Sitze

LeipzIMG_4273

im Innenhof erwartet uns blumiges grünes Ambiente

LeipzIMG_4277

So sah die Uni-Kirche mit dem Augusteum in 1910 aus

LeipzIMG_4283

in der Stadt gibt es ein wenig Erfrischung

LeipzIMG_4285

Nikolaikirche, nun können wir hinein, in diese wichtige Kirche

LeipzIMG_4294 Nikolaikirche

diese besonderen Säulen mit der wundervollen Decke

LeipzIMG_4288

die Orgel so schön eingebettet

LeipzIMG_4298 OrgelNikolai

das wunderschöne Taufbecken

LeipzIMG_4299 Taufbecken

der Altar

LeipzIMG_4303

zum guten Schluss die wichtige Kanzel

LeipzIMG_4297 Kanzel Nikolai

Fortsetzung folgt

Rietberg, die vorletzte

Wenn ich diese ausgetretenen Treppen herunterkam, sah es unten so aus.

Rietberg2013IMG_6210

Durch die Säulen musste ich gehen

Rietberg2013IMG_6212

und hier ganz nach rechts, denn geradeaus ist der Aus- bzw. Eingang.

Also die Kurve kratzen und hier entlang

Rietberg2013IMG_6213

Hinter der Tür geht es eine Treppe rauf und dann steht man vor einem Tisch, einem langen Tisch

rietberg6214

Auf diesem Tisch gibt es all die  Taschen, Kuscheltiere, die ich euch schon zeigte.

Am Ende, noch auf dem Foto mit dem roten Tisch zu ahnen, steht ein Puppenhaus.

Es geht vom Boden bis unter die Decke!

PuppenhausRietberg 6222

seitlich gibt es Balkons, und eine Dachgaube

Rietberg2013IMG_6224

Schäfchen

SchäfchenRietberg 6225

eine Entenfamilie

Rietberg2013IMG_6227

noch einmal diese ausgetretene Treppe, es schaut aus, als seien da Muscheln drin. 

TreppeRietberg 6231

Kunst braucht kein Museum 32

Wir waren im Oktober in Henrichenburg. Da gibt es allerlei Altes, das Kunst ist.

So der Adler mit goldener Krone

Detail

das Gegenstück dazu

auch Pfeiler können sich sehen lassen.

die Fensterfront gefiel mir

romanische Bögen

eins der Fenster von innen

und nochmal – jetzt von oben

gut zu sehen, dass viele nach oben fotografieren 😉

Am letzten Wochenende – Bonn

fuhren wir gen Bonn.

Weil die normale Autobahn-Auffahrt gesperrt ist, sind wir eine früher aufgefahren. Wo wir sonst immer direkt dran vorbeikommen, diesesmal eben über die Autobahn und sogar bereit zum Fotografieren. Die letzten zwei Flutlichtmasten vom Parkstadion, wie die Schalke-Arena mal hieß.

Bei Köln über diese wundervolle große Rheinbrücke, die Severinsbrücke (danke an Rose)

Jetzt fahrn wir übern Rhein übern Rhein, jetzt fahrn wir übern Rhein….

In Bonn steht das Oscar-Romero-Haus

in der Namen-Jesu-Kirche waren wir

die Kanzel-Überdachung, sogar von unten schön, wie ich erst jetzt entdeckte

Teil des Altarbildes

Die hohen Säulen haben mich beeindruckt

Sonniges Wetter, und sie liegen schon auf der Wiese

ein doppelter Brunnen unter roten Kastanien

Dom in Häuserschlucht

soweit erstmal, ich will nicht zu viele Fotos bringen…

Kunst braucht kein Museum # 12

Kunst braucht wahrlich kein Museum.

Natürlich brauchen manche Dinge unbedingt ein Museum.

Doch wir schaun uns um, es gibt so viele schöne Werke da draußen, dass es eine große Freude ist.

Bei Elke Mainzauber könnt ihr noch viel mehr sehen…

Heute kehre ich noch einmal zurück nach Münster.

Da gefallen mir die Säulen beim Rathaus so sehr.

Ganz links steht an der Wand: Friedenssaal

Damit ist der Saal gemeint, in dem im Oktober 1648 die Unterschriften unter den Friedensvertrag nach dem 30-jährigen Krieg geleistet wurden.
(Sorry, ich hatte mich bei der Jahreszahl vertippt)

Der Westfälische Frieden von Münster und Osnabrück

Die Kapitelle sind unterschiedlich.

weiter geht’s

in Weimar.

Wir hatten die St. Peter und Paul-Kirche als Ziel. Draußen war ein Schild mit einer durchgestrichenen Kamera und dem Blitz auch noch durchgestrichen. Ich fragte die Dame, die da Obacht gab, ob ich wohl ein Foto machen dürfe. Da meinte sie, ja natürlich, aber ohne Blitz! (Es geht doch!)

die Säulen

in dieser Kirche liegt Johann Gottfried von Herder begraben

http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gottfried_Herder


Die Orgel

Die Bank-Köpfe fand ich so witzig, sie sehen aus wie gebeugte, andächtig betende Mönche oder halt andere Personen, schön mit alter Haarpracht..

Draußen auch ein Standbild von Herder.

Ein paar Schritte weiter, auf der anderen Seite, ein Spielzeuggeschäft macht auf sich aufmerksam

Immer wieder Sprüche zu lesen.

Diese kleinen Vorsprünge gefielen mir so gut.

Das thüringische Hauptstadt-Archiv

Oh, ein sehr schönes Eingangsportal

Wir kommen zur Albert-Schweitzer-Gedenkstätte, darf ich mich dazu gesellen?