I see faces 25

faces_logoGesichter sehe ich immer wieder,

auch wenn sie gar keine echten sind.

Es wird aber auch viel geworben mit Fast-Gesichtern.

Bei Rosenruthie könnt ihr noch mehr Gesichter sehen.

Gesehen in einer Raststätte, die Werbung für gekühlte und auch heiße Ware.

face 25 Raststätte Heidt IMG_8953

Magic Monday 35 – metallisch

logo_magicmonday200pxDie liebe Paleica möchte es dieses Mal metallisch.

Da bin ich selbst gespannt, was ich finden werde.

Obwohl, Metall dürfte es allerhand geben.

Kerzenhalter in einer Soester Kirche

IMG_1456SO 20122013

in Siegburg muss man vorsichtig sein mit dem Parken, lach.

1458 Siegburg

Brücken sind meist aus Metall

redbridge_1553

 Weihnachtskugeln sind meist noch aus dünnem Metall

IMG_0768Sen13

Inzwischen bekannte Kunst in unsrem Bürgerpark

IMG_9737Senden

Treppen hinauf zum Horizont-Observatorium

Versetzte Stufen IMG_8997

Feuerwehr

IMG_1787Sen14 Feuerwehr

im Düsseldorfer Medienhaften

1792 Metallhaus

Dieser Bursche in einer Raststätte gehört auch zu den metallischen

DorfenIMG_8945

Tier-ABC ~ R

Es ist mal wieder Mittwoch, und wir sind beim Buchstaben R, dazu will die liebe Clara was sehen.

Da fällt mir doch die Rote Feuer-Wanze ein, die ich mal in Nierstein zum erstenmal sah. Vorher kannte ich sowas üüüberhaupt nicht.

Hier also die Rote Feuer-Wanze

Die hat ja ein Gesicht auf dem Rücken, wirkt allerdings leicht verschnupft  😉

Letztes Jahr auf einem Rastplatz, dachte ich, da seien rote Trauben, doch weit gefehlt! Bei näherem Hinsehen zeigte sich dieses

Jeeeede Menge rote, knallrote Feuerwanzen. Unter den Blättern noch mehr.

am zweiten Feiertag heimwärts

Nach dem Frühstück hieß es erstmal Wagen  freifegen und -kratzen. Der stand ja alle Tage draußen. Dann alles einpacken. Und los ging die Fahrt. Unsere Tochter fast bis zur Kirche bringen und dann auf die B9. Vorsichtshalber kurz vor Mainz tanken, wir wissen ja nicht, was uns heute noch erwartet.

Wie zu erkennen ist, gibt es den Standstreifen fast gar nicht.

Ist das nicht ein toller weiter Blick über die hügelige Landschaft?

Passend zum zweiten Weihnachtstag eine schöne Lichterkette,bzw. Lichter-Vorhang  ~  Marke „A3“

Eine Pause haben wir auch gemacht. Aber diese Raststätte werden wir nicht mehr anfahren. Irgendwas mit König im Namen.

Draußen sieht es ja ganz nett auf, doch der Kaffee schmeckt üüüüberhaupt nicht.

Immerhin haben sie da draußen eine schöne Laterne

Bei Köln die unvermeidliche Baustelle – mit schöner Brücke…

Einer von den fleißigen Helfern im Einsatz. Tja, die hatten nicht viel von den Feiertagen.

Ein Multitasking-Gefährt, vorne wird der Schnee zur Seite geräumt und hinten kommt Streusalz auf streuende Weise heraus. Das muss eine Frau erfunden haben… Denn der Fahrer muss ja auch noch fahren.

Obwohl wir meistens nur 70 bis 80 fahren konnten, sind wir schon bei Duisburg mit seinem Zoo

Hier ist sehr gut zu erkennen, dass die dritte Spur gar nicht geräumt ist.

Im Allgemeinen fuhren alle den Verhältnissen angepasst – hier mal ein dickes Lob ❗

Jippie, in NRW gab es sogar blauen Himmel

aber dann der Schock!

Die Straße nach Westerholt durch den Westerholter Wald ist gesperrt! Es war eine Frau im Wald von einem herabfallenden Ast erschlagen worden.

Dieser Skiläufer hält sich ganz offensichtlich nicht an das Waldbetreten-Verbot.

Also müssen wir einen Umweg fahren.

Unsere Straße ist ziemlich Auto-Leer. – Was hat das zu bedeuten?

Ganz einfach: Wir mussten fast eine Stunde lang scheppen. Die Räder drehten immer wieder durch. Aber irgendwann war es – mit Hilfe einer Freundin – geschafft.

Weihnachten war wunderschön, nur mit kleinen Schwierigkeiten das Auto aus und in die Garage zu bekommen 😉