Bei schönem Wetter unterwegs

…waren wir kürzlich.

Da hatte wohl ein Platzwart die Harke auf einem Teil des Golfplatzes vergessen…

IMG_7143Wester13

Jaaa, die Sonne schien, ist das nicht wunderbar?

IMG_7145Wester13

Die Kastanien standen noch nicht in Blüte, waren aber so schön  zart grün.

IMG_7146Wester13

Aua, wer hat das diesem Baum angetan???

Baum IMG_7147Wester13

Blauer Himmel, der uns nur Gutes verspricht. 

IMG_7150Wester13

Ist das nicht ein toller Anblick?

Die Resser Kirche, das Horizont-Oberservatorium, Rapsfelder davor…

IMG_7151Wester13

Nun sind wir beim Raps angekommen. 

Raps IMG_7157Wester13

Tut mir leid, noch einmal Kirche und Observatorium, ich kann mich nicht satt dran sehen 😉

7156 Raps,ResserKirche

Dieses Foto entstand aus Versehen.

Mein Mann hatte Aufnahmen gemacht und mir den Fotoapparat zurückgegeben, und ich kam irgendwie auf den Auslöser 😆 Selbstbildnis mit Sonne…

SelbstbildnismitSonne IMG_7161Wester13

ich denke, eine Fortsetzung kommt noch…

Euch allen einen wundervollen zweiten Pfingst-Feiertag.

Bei uns in der Kirche ist heute ökumenischer Gottesdienst. Das ist immer richtig schön, da kommen auch die Evangelen aus unserem Ort. Ein evangelischer Pastor oder eine Pastorin und unser Priester gestalten gemeinsam den Gottesdienst. 

Brücken 2012 / Weiter ging’s

von Bonn in südliche Richtung.

vorbei ein blühenden Rapsfeldern

und der Himmel ist mal wieder richtig spannend.

Eine Burg südlich von Bonn

Rapsfelder allüberall

Was lockt uns wieder an? Der Moselblick!

Mein Mann ist unter der Brücke her auf die andere Seite,

ich musste mal für kleine

Mädchen.

Was für ein Anblick!

Hier also die Brücke für den Mai liebe Barbara

Wow, auch dieses Foto oben drauf gefällt mir.

ob dieser kleine Zaun wohl was abhalten kann, das nach unten driftet???

Da gehts arg tief ab

noch ein Blick von der „normalen“ Seite in die Tiefe

Der Schatten der Autobahnbrücke ist doch großartig.

Auf nach Nierstein

Von Bonn aus ließen wir uns nun weiterführen nach Nierstein.

Schöne Rapsfelder überall.

Am Nahetal kamen wir vorbei, auch an Maria Laach, da waren wir vor vielen Jahren mal.

Als nächstes wurde uns ein super Mosel-Blick avisiert!

Doch wir fuhren weiter, an Windrädern vorbei, direkt an der Autobahn

Wir sind schon auf der B9, also bald da. Da wirds langsamer. Was?

Heute am Karsamstag, wo die Autobahnen so schön frei waren, hier aber ein Stau?  – Ich entdecke ein Gesicht an oder auf oder in der Mauer. Normal rauschen wir hier vorbei…

Tja, und da standen wir nun. Bei Nackenheim, es ging noch langsamer als langsam vorwärts. Einige wendeten. Die kennen sich wohl aus in der Gegend – wir leider nicht.

Aaach, da können wir es endlich erkennen: Unfall!

Ui, den Holzlaster hats aber kräftig durcheinander geruckelt. Der musste vermutlich scharf bremsen.

Später erfuhren wir, dass hinter der Kurve ein Motorradfahrer zu Tode gekommen war. –  Mir läufts jetzt noch kalt den Rücken runter.

 Wir irrten durch die Gegend, denn das Navi wollte uns wieder auf die B9 lotsen. Wir folgten ihm nicht! NEIN !!! Und fuhren über befestige Landwege, von denen einer ins Nichts führte. Ein Autofaher, der uns lange gefolgt war, hatte aber eine andere Kurve genommen. Ok, drehen wir auch wieder um. Und da sahen wir ihn wieder. Endlich auch normale Straße! Und das Navi führte nun wieder vernünftig.  So kamen wir von der anderen Seite in Nierstein hinein, vorbei an einer gewissen grünen Villa, in deren Briefkasten noch die Werbung zu sehen war.

Endlich sahen wir uns wieder, Tochter, ubSs und wir. Hach, tat das GUUUUT …

Es gab wunderbar leckeres indisches Essen.

Dann war es Zeit für die Osternacht, also zur Kirche. Draußen wurde das Osterfeuer angezündet, davon wurde dann das Feuer genommen, um die Kerzen anzuzünden, und so ging es in die Kirche zurück.

Jeder bekam von diesem Osterfeuer-Licht seine Kerze angezündet.  Die Kunde: Christ ist erstanden – Halleluja!  – ließ uns und den Chor schöne Osterlieder singen (teilweise leider andere Weisen als bei uns hier)…