Am Pfingstsonntag unterwegs

Wir fuhren in der Sonne los.

Es sah großartig aus, wie die Sonne die Autos erfasste. Ein Glitzern ohne Ende.

BadNeuIMG_7469

Trotz nicht sauberer Frontscheibe konnte ich in einem Tunnel diese Aufnahme machen. 7472 Autotunnel

Wieder draußen zeigten sich Rapsfelder

7475 Raps

und schon sind wir in Bad Neuenahr, ein Kreisverkehr mit einem Springbrunnen, ja die blaue Kugel scheint zu schweben

7476 Kreisverkehr

Auf dem Parkplatz wollte ich gerade bezahlen, ja auch am Sonntag wollen sie Geld! Da rief eine Frau, wir haben bis morgen bezahlt, sie können unser Ticket haben. Das lass ich mir nicht zweimal sagen. Habe mich herzlich bedankt. Diese nette Überraschung war wie ein Willkommen in Bad Neuenahr!

Hach, auf diesem Platz eines der unzähligen schönen Häuser, dort ist die Tourist-Info untergebracht.

7478 Bad Neuenahr

Diese beiden unterhalten sich, der da sitzt hört wohl nicht mehr so gut…

BadNeuIMG_7479

noch ein Brunnen, nun sprudeln sie alle, damals im Februar natürlich nicht.

Brunnen BadNeuIMG_7481

dieser Junge mag es wohl bequem und schnell

fix unterwegs BadNeuIMG_7484

Passend zu Pfingsten konnte ich Pfingstrosen entdecken

7489 Pfingstrose

* * *

7489 Pfingstrose

soviel fürs Erste

Mai-Gang

Unser Maigang führte nach Gelsenkirchen-Resse. Zuerst kommen wir natürlich am  Ententeich vorbei. Oh, heute die Entenfamilie an Land. Sogar der Papa ist heute dabei, und was tut er? Er meckert… oder ruft er nur nach dem neunten, dass es bitte bei den andern bleibt?

Hach, ich liebe es, hier zu sein, ein wahres Natur-Kleinod, ein Blick über den Ententeich

Ich sehe weiße Blüten, kann sie erst nicht zuordnen, es ist sooo windig, dann endlich erkenne ich, der Farn blüht!

Da hinten ist ein Rapsfeld in voller Blüte…

Auf diesem Bild ist so ziemlich alles vereint: alte Kirche, modernes Horizont-Observatorium, Strommast, Ackergerät im Einsatz, das ganz schön Staub aufwirbelt, allerdings hat er sich gerade gelegt.

Vater und zwei Kinder versuchen, einen Drachen steigen zu lassen. Wind ist jede Menge da, nur leider zu böig. Ab und zu klappts … wegen des heftigen Windes haben sie den kleinsten Drachen mitgenommen. Daheim gibt es noch sieben andere, wie der Vater erzählt.

Dann sind wir in Resse, gehen so vor uns hin, da gibt es ein komisches Geräusch, irgendwas ist gefallen… Auf die Straße. ich will nachschauen. Aber jede Menge Autos kommen. Herrjeeee, natürlich genau dann, wenn man mal auf die Straße will.

Na sowas! Da wurden in Lünen Luftballons hochgelassen und ich finde einen! Nun darf ich brav an das Kind schreiben, wo ich ihren Rest-Ballon mit Karte gefunden habe. Habe die Karte natürlich eingesteckt, sie liegt jetzt hier vor mir auf dem Schreibtisch. Morgen mach ich das Briefchen fertig.

Von der Kirche, die wir vorhin sahen, hier nun das Eingangsportal


Auf dem Rückweg kommen wir bei den Galloways vorbei, sie liegen alle im Schatten, daher sind sie auch fast gar nicht zu erkennen. So heute nur das Bild von einem hellen, der allein unter einem Baum geschützt liegt und schaut….

Das war unser Maigang.