Palmsonntag

                 Am Palmsonntag waren wir auf dem Weg zum Laurentiusbrunnen, doch alle gingen in die Kirche. 

Mal kurz nachgefragt. Ja, es ist in der Kirche.

Ok, kleine Umkehr, und rein durch den automatischen Eingang.

Da ist nämlich auch die Schräge für meinen Rollator.

Es war schon ordentlich was los in der Kirche, hier das verhüllte Kreuz

IMG_9203Sen 03 15

Als die Messe begann, zeigten die Kinder ihre Palmsträuße.

Die Palmstöcke stehen ja für die Palmen, die für Jesus auf den Weg gelegt wurden, als er auf einem Esel nach Jerusalem einzog.

Sie hielten ihn für den König: Hosanna, Hosanna, Hosanna in der Höhe!!!

IMG_9204Sen 03 15

auch zur Seite waren  noch mehr zu sehen

IMG_9205Sen 03 15

nach dem kurzen Evangelium wurden die Kinder mit ihren Palmstöcken nach vorn gebeten, zur Weihe ihrer Stöcke, da war richtig Gedränge 😉

IMG_9206Sen 03 15

Es folgte mit den Kindern eine Prozession durch die Kirche und anschließend ins Pfarrzentrum zu einem Kindergottesdienst.

Das war auch gut so, denn es wurde die ganze Leidensgeschichte vorgelesen, wie es halt am Palmsonntag üblich ist.

Fronleichnam

Unsere erste Fronleichnams-Prozession in der neuen Gemeinde.  Da es auch eine  Vierer-Gemeinde ist, fand sie in Bösensell statt. In dieser Kirche waren wir noch gar nicht.

Es war schriftlich versichert worden, dass die Prozession auch für Ältere und Kinder gut zu bewältigen sei. Aber an Gehbehinderte haben sie dabei offensichtlich nicht gedacht. Es waren zwei sehr, sehr lange Wege und das Tempo war ordentlich – für Normalos. Aber nicht für mich!

Gottlob gibt es ja Zwischenstationen, sprich Altäre. Da sammelt sich dann alles wieder an. Hier ist schon die zweite Station: Es waren sehr viele Fahnen- oder Banner-Träger da.

IMG_4906Bösensell

Vor der Grundschule blieben wir auf der Straße stehen, damit ich ein paar Schritte einsparen konnte 😉 Von 111 Erst-Kommunion-Kindern waren immerhin ein paar gekommen.

IMG_4907Bösensell

Hier hätte mein Mann den Apparat etwas höher halten sollen, dann könnte man die Menge der Leute besser erfassen.

IMG_4908Bösensell

Die Fahnenträger sind die ersten, die die Prozession anführen, also hier losgehen.

Fronleichnam Bösensell

So sind wir dann nach einem nicht so langen Weg am letzten Altar angekommen, direkt an der Kirche.

IMG_4916Bösensell

Nach dem Schluss-Segen wurde zum Imbiss eingeladen. Es gab heiße Bockwürstchen im Brötchen, das geht schnell und ist besser als Grillen, da muss man immer lange warten.

Ach so, ich geh ja seit kurzem am Stock.

Hier ist das gute Stück, schwarz, passend zu Auftritten mit dem Chor, lach.

IMG_4855Sen 06.14 Stock

Der Griff ist ein besonderer, da kann die Hand gut drauf liegen

IMG_4856Sen 06.14

Sie hatten diese Art für die rechte Hand nur noch in Schwarz da…

Ein Rosenbeet in der Nähe der Kirche von Bösensell zeige ich euch noch

IMG_4936Bösensell

Die Kirche selbst zeige ich ein anderes Mal.

Alles was (5) Geräusche macht

doro-alleswas1kleinDie liebe Doro möchte in dieser Woche sehen, was Geräusche macht.

Na, dann lege ich mal los!

Eine Uhr, die Glöckchen der Meßdiener, der Kirchturm mit seinen Glocken, Springbrunnen, Regenbogen-Spirale aus Aluminium

Geräusche1

Rauhaardackel Kira, mittelalterlicher Tanz, Meise, Nilgänse, Motorrad

Geräusche2

Natürlich wieder unser Chorgesang, dazu der Gesang und das Beten der vollen Kirche

Hühner können so schön gackern, Motorboote sind nicht leise. 

Prozession durch unser Altes Dorf, eine Orgel

GeräuscheK

Fronleichnam

In meiner Kindheit hatte ich an Fronleichnam oft einen Strauß weißen Spierée in der Hand.

Der war meist zu diesem Zeitpunkt am blühen.

Von daher mag ich ihn immer noch sehr gern.

Wir singen heute vormittag mit dem Chor, mal wieder in dieser anderen Gemeinde – mit den schönen bunten Kirchenfenstern.

Je nach Wetter gibt es eine Prozession, oder aber bei Dauerregen ist die Messe gleich in der Kirche.

Palmsonntag

In Recklinghausen gibt es jedes Jahr in der Woche vor Palmsonntag bis eben zum Palmsonntag die Palmkirmes Wir fuhren am letzten Samstag dort vorbei, das große Riesenrad habe ich versucht aufzunehmen, ist nicht ganz gelungen, doch es ist da links zu erkennen 😉

Heute also Ende der Kirmes, und Palmweihe – aber nicht auf dem Kirmesplatz, sondern im Vorhof der alten Schlosskapelle bei uns im Alten Dorf.

Gerade hat der Pastor erst mit Weihrauch, dann mit Weihwasser und viel Power die Palmstöcke und -Sträußchen geweiht. Er hatte echt Freude daran, so ziemlich jedem eine kleine Dusche zu verpassen, lach. Er guckte richtig verschmitzt drein.

Die Palmstöcke sind auf verschiedenste Weise geschmückt. Ein Junge hatte ein Papp-Ei mit „Star Wars“ drauf, mal war es ein ausgeblasenes Ei, mal ein Lamm oder sogar ein Pferd.

Dann ging es singend durch die schmale Pforte

in Prozession über die Straßen des Alten Dorfes zur Kirche.

Schon ist die Kirche erreicht, die ersten sind bereits drin…

die Messe verläuft recht laut, denn es sind auch ganz kleine Kinder dabei. Richtig Stimmung heute 🙂

Zum Vaterunser bittet unser Pfarrer immer die Kinder, noch oben zu kommen. Einige stehen sozusagen in den Startlöchern, den besten Platz direkt beim Pastor zu erwischen.

Das Wetter war endlich mal angenehm, meistens ist es noch recht kalt am Palmsonntag, doch heute schien die Sonne 🙂