CU – cam underfoot – 22

In Münster haben wir eine kleine Pause gemacht, saßen auf einer Bank.

Da habe ich gedacht, stell die Kamera auf die Erde.

Und zack, so entstand diese Aufnahme.

CU IMG_6088 MS 08 14

Info an Wortman

Fahrt nach Nierstein

Die Abfahrt begann bei gutem Wetter, die Sonne schien.

Am Kamener Kreuz sind ja die rostigen Engel mit dem gelben Hubschrab-schrab-schrab

IMG_2187Nierstein

 doch wir fuhren in die Wolken

IMG_2189Nierstein

es wurde schlimmer

IMG_2193Nierstein

hier kann man sehen, wie der Regen runterkommt 🙂

IMG_2197Nierstein

Eine Pause musste sein. Wir waren ausgestiegen, eine Frau fotografierte in die Höhe, ich dachte an einen der LKW.

Aber als sich unsere Richtung dann änderte, sah ich, was sie aufgenommen hatte.

Einen Regenbogen, leider ist er nicht mehr ganz, vielleicht war er das auch nicht, keine Ahnung. 

IMG_2200Nierstein

Nach Entsorgung und einem Getränk für jeden ging es weiter, jippie, blauer Himmel!

IMG_2202Nierstein

Und dann sahen wir die Skyline von Frankfurt

IMG_2206Nierstein

Am Tag unserer  Hinfahrt wurde ja gestreikt, trotzdem landete eins 

IMG_2207Nierstein

Der Flughafen wirkt wie ein großes Schiff, ok, da ist auch das Hilton drin

IMG_2208Nierstein

Genau über der Straße

IMG_2212Nierstein

Und kurz danach waren wir bei Tochter und Schwiegersohn. 

Die letzten Dinge # 2

Wir hatten ja Pause, das Orchester spielte so wundervoll,  dass wir wohl alle am Träumen waren.

Mein Mann hat eine Aufnahme in dieser Pause gemacht.

IMG_0856Chorkonz13 [1]

Es dauerte noch ein wenig, die Solisten waren dran und danach kam ein ruhiges Stück mit Chor: „So ihr mich von ganzem Herzen suchet, will ich mich finden lassen, spricht der Herr. Und so ihr euch redlich zu mir kehret, will ich euch sammeln von allen Örtern der Erde.“

Aber dann, ja dann, ertönten die kräftigen Töne, die uns sozusagen anpeitschen sollen, dieses zu singen: Gefallen, gefallen, gefallen ist Babylon die Große.

Mehr konnte ich nicht finden, hier sind nur Kostproben zu hören. Bitte die einzelnen anklicken, ist immer nur kurz. In diesem Fall die Nr. 18

0627 chorkonzert13 Gefallen

Das geht ja weiter mit:  „Sie suchen den Tod und finden ihn  nicht, er fliehet sie.“

IMG_0629Chorkonz13

„Sie ringen nach ihm, er fliehet sie“,  das singen wir großenteils einstimmig. 

IMG_0630Chorkonz13

Daran schließt sich an, „Das Grab gibt seine Toten, das Meer gibt seine Toten, das Siegel wird gebrochen, das Buch wird aufgetan.“

„Sie zagen, sie beben, sie zagen, sie beben.“ Da war richtig Power drin. 

IMG_0631Chorkonz13 sie zagen sie beben

Darauf kam dann wieder ein ruhiges Stück, die Versöhnung:

„Selig sind die Toten, die in dem Herrn sterben, von nun an in Ewigkeit.“ Wunderbar tröstlich. 

IMG_0628Chorkonz13  Selig sind die Toten

Und schon kommt das letzte, der Lobgesang:

„Groß und wunderbarlich sind deine Werke, Herr Allmächtiger Gott.“

IMG_0929Chorkonz13

Weiter gehts: „Sein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit, 

IMG_0931Chorkonz13

Amen, Halleluja!“

IMG_0932Chorkonz13

Und der Beifall brandete auf, standing ovation.

 Alle waren begeistert.

Als  Zugabe sangen wir noch einmal: Selig sind die Toten. 

Auf nach Dorfen, die zweite

Weiter ging die Fahrt, kurz war sie echt nicht.

Brücken sind in diesem Jahr das große Thema, hier wurde eine ÜBER der Autobahn repariert.

DorfenIMG_8923

Sooo leer war die Autobahn mal für eine Weile

DorfenIMG_8926

Den Kirmeswagen haben wir kurze Zeit später überholt, herrlich bunt.

DorfenIMG_8927

Es ist echt ein Ding, die liebe Vivi war ja auf dem Volksfest in Straubing, das ein paar Tage später stattfand.

Und dort hat sie diese Aufnahme gemacht.

Wie es der Zufall will, ist es dieser Wagen da oben, den wir überholt hatten.

P1060467 Vivi Straubing

Sogar durch einen Tunnel führte die Autobahn, leider fuhren wir zu schnell, das sieht man an den Streifen, lach.

Solch ein Foto klar aufnehmen, ist wohl eine große Kunst.

DorfenIMG_8929

Wieder eine Brücke über uns

DorfenIMG_8930

der Weg ging natürlich auch durch eine Baustelle, aber am heißen Samstag standen die Maschinen still.

DorfenIMG_8932

An Weibersbrunn waren wir vorbeigekommen.

Mal wieder Pause!

Wow, da gibt es Kunst. Nicht ganz leicht zu erkennen, der Herr mit dem besonderen Helm

DorfenIMG_8942

Innerhalb war auch noch einiges zu bestaunen.

DorfenIMG_8944

* * *

DorfenIMG_8945

Gerade wieder gestartet, entdecke ich eine Art UFO! Zu Hilfe, wo sind wir gelandet???

DorfenIMG_8946

Radausflug

Anfang Juli mit unseren Turner/innen

Zum erstenmal nach vermutlich 5 Jahren habe ich mich wieder aufs Rad geschwungen.

Das Wetter war super, auf dem Rad gibt es ja zum Glück immer leichte Abkühlung durch den Fahrtwind.

Es ist ein Golfclub, nennt sich Haus Leythe, ist in Gelsenkirchen-Erle. 

Hier eins der Gebäude, da links etwas weiter hat unsere Gruppe gesessen.

IMG_8538Wester13 Haus Leythe

Wir haben die verschiedensten Speisen zu uns genommen:

Kuchen, Eis, Salat – ua.  mit Krabben, Pfifferlinge mit Bratkartoffeln und so weiter 😉

IMG_8529Wester13PfifferlingemitBratkartoffeln

Innendrin fand ich eine uralte Tafel an der Wand … silcker Siberch 1535 oder sowas in der Art

8537

Unter der A2 her, mit Blau natürlich von wegen Schalke

8539 A2-Brücke

ging es wieder heimwärts – auf dem Hinweg war es super, fast nur bergab,

aber nun, keuch, bergauf, also doch besser schieben 😉

Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt 😉

8540 Schieben

Unsere Vorturnerin hatte ein Problem, ihr Diabetes-Gerät hat wohl die Sonne nicht vertragen, so konnte es keine Werte anzeigen. Ihr war schon so unsicher, dass sie eine Pause brauchte. Sie ist auf dem Foto hier oben die letzte.

So hatte ich Zeit, die Gegend zu betrachten, denn helfen konnte ich ihr nicht. Es braucht einfach seine Zeit.

Eine kleine Feder auf Brombeerblättern

IMG_8544Wester13 Feder

Traktor bei der Arbeit

IMG_8545Wester13 Traktor

Der Weizen war schon ziemlich reif, inzwischen ist er sattgelb, so er noch steht…

IMG_8548Wester13 Weizen

Hach, da ist sie ja, unsere Halde Hoheward mit dem Horizont-Observatorium

IMG_8550Wester13 Horizont-Observatorium

Dorthin war unser Ausflug im letzten Jahr gegangen.

Nach einiger Zeit waren wir wieder alle beisammen, so ging der Rest der Fahrt zügig voran.

Ein schöner Nachmittag ging damit zu Ende, und vom Turnen gibt es Ferien.

Bänke – 11

BNKE_1~1Die liebe Anett vom Blog Diamantin setzt sich gern mal auf eine Bank.

Ab und zu ist es auch gut, eine Pause einlegen zu können.

Dazu sind Bänke bestens geeignet.

Kürzlich waren wir in Lüdinghausen,

ein Mekka für besondere Bänke…

LüdIMG_7235 Bank

Himmel was für ein Wetter!

Am Freitag Abend in Nierstein

NIerstein Mond

Wie ihr mich kennt, hole ich den näher ran 😉 ich kann es einfach nicht lassen. Unsere Tochter fragte schon, wie oft hast du ihn schon aufgenommen? – Keine Ahnung!

Vollmond Nierstein 7614

Gestern die Rückfahrt von Nierstein. Schon fürs Einpacken musste das Auto direkt vor die Tür. Sowas tun wir normal nicht.

Auf der Autobahn immer die aufgepeitschte Gischt der Vorausfahrenden.

Irgendwann sagte ich nach einem Blick zur Seite auf die Berge, die Wolken hängen aber echt tief! Tja, die Autos vor uns verschwanden, sogar die große blaue Hinweistafel war zwar zu erkennen, nicht aber zu lesen. 

FFMIMG_7877 Autobahn 3

in einer Baustellen-Phase kam ein Historischer Wagen vorbei

Historisch 7878

Eine Pause machten wir natürlich auch. Ich bin es ja nicht mehr gewohnt, so lange zu sitzen. Das war richtig hart für mich. Zwischendurch habe ich meinem Po mal angehoben, das hat echt entlastet.

Zu Hause dann im leichten Regen ausgepackt.

Kurz danach hörte es auf zu regnen und es blieb trocken.

Und der Himmel zeigte mal wieder eine wundervolle Vorstellung. 

Abendrot 7890

* * *

7896 Sonnenuntergang

* * *

7900wester13 Himmel

Rietberg 2

Nach dem Frühstück am Samstag hatten wir Chorprobe, dann ging es zum Mittagessen.

Und danach gab es eine große Pause.

So ging ich erst einmal los, eine Zahnbürste zu kaufen, schnell zurück ins Zimmer und endlich die Zähne richtig geputzt! Hach, schön! Ein gutes Gefühl!

An der Kreuzung auf dem Weg zur Innenstadt stand ein Dreirad an der Ampel!

Sieht nicht die  Verstrebung vom Dach vorn rechts aus wie ein Arm, unten das Blinklicht ist die Hand??

Dreirad 6141 Rietberg

Ich machte mich auf, in die Altstadt von Rietberg zu gehen. Ja, die Ems! Die nehm ich doch mit!

Dass ich damit auch die ersten Rückkehrer aufgenommen habe, sah ich erst am PC.

 6147 Rückkehrer, Ems

Denn die Männer, ach nee, im Tenor singt auch eine Frau mit – von den Gastsängern ist auch noch eine Frau im Tenor – doch sie war nicht mit zum Wochenende – hatten um 14 Uhr eine Probe, also Tenor und Bass.

Erster Blick auf die Altstadt.

6148 Rietberg

Toll, links diese überragenden Dächer!

überragend 6153

Dieses Haus stammt von 1640 und wurde 1961 renoviert.

Rietberg2013IMG_6156

An einem anderen Haus fand ich einen kuriosen Briefkasten.

Ich hielt ihn auf den ersten Blick für eine zweckentfremdete Kulturtasche… 🙂

Briefkasten Rietberg2013IMG_6158-c

Die katholische Kirche St. Johannes Baptist (Johannes der Täufer)

St. Johannes Baptist Rietberg 6165

Obwohl innen geschlossen war, konnte ich doch die Strahlen-Madonna aufnehmen.

Strahlen-Madonna Rietberg2013IMG_6167

eine prächtige Kanzel gibt es auch
Kanzel Rietberg2013IMG_6169

Anstatt des Hungertuches haben sie einfach ein violettes Tuch hängen.

Altar Rietberg 6168

wird fortgesetzt.

Rietberg 1

late-night-shopping II

Da glitzert es doch hinten auf dem Marktplatz, und Applaus ist auch zu hören. Meine Schritte werden schneller…

Ach Mist, sie sind immer in Bewegung, und im Dunklen sind sie sooo schwer zu knipsen, die hübschen Feen.

wie immer, klick in die Bilder vergrößert

hier posieren sie extra, leider sind die Fotos nicht so geworden, wie ich es gern hätte.

Irgendwann machte es bei mir Klick und ich erkannte in den schönen Feen jene, die wir Pfingsten auf einer großen Wiese bei Schloss Herten gesehen hatten mit/auf Pferden. Ich habe auf die Schnelle noch eine Mini-Collage gefunden.

Ich wollte gern zur Gustav-Adolf-Kirche, die macht zum erstenmal mit bei „Recklinghausen leuchtet“. Aber wir kamen gar nicht durch. Da standen so viele Leute.  Ein Feuerkünstler!

Wir gehen weiter, hey nochmal umdrehen, das Viehtor ist jetzt steinern, oh, da ist noch vom Feuerkünstler was zu sehen

nun endlich die Kirche

innen

ein Blick nach hinten zur Orgelbühne

draußen an der Seite sieht sie heute so aus

Bei der Laterne…..

Es hat also doch gestimmt, was ich gelesen hatte. Nun bin ich wirklich froh, dass wir uns auf den Weg gemacht haben.

Da bellt ein kleiner Hund einen anderen an… ich habe nur den anderen erwischt, es waren sogar zwei. Doch der war so in action…

Bald geht es weiter