365 geschafft

Auf 366 neue!

Was war das für ein schönes Jahr! Wenn ich zurückdenke, nur Gutes, das weniger Gute lasse ich einfach weg 😉

Dieser Tag hat ja auch immer eine besondere bei den Nachrichten: In Stockholm werden die Nobelpreise überreicht – an Personen, die weltbewegendes geschaffen, gefunden haben. Ok, dazu werde ich es nie bringen.

Ich bleibe lieber, wie ich bin. Natürlich sind immer Änderungen erwünscht. Also ganz bleiben wollen wie bisher, wäre töricht.  

Irgendwie ist es ja fast gemein: Namenstag am 4.12.,  Nikolaus am 6.12. und am 10.12. Geburtstag. Nicht zu vergessen, am 25.12. Weihnachten.

Winterklamotten hatte ich immer richtig schöne, sogar Neue! Ansonsten wurde halt von der großen Schwester aufgetragen. Das hat mich nie gestört. Sie war dünner, ich pummelig. So füllte ich die größeren Kleider immer bestens aus 😉

Aber mein Vater sorgte für die kleine Süße! Ob Namenstag oder Geburtstag, ich bekam ein halbes belegtes Marzipanbrötchen. Damals waren die noch herrlich winzig. Vielleicht 5 cm lang. Da leuchteten meine Äuglein und der Magen freute sich nicht minder.

Wenn wir mit der Verwandtschaft um den großen Küchentisch mit dem Adventskranz saßen, Adventslieder sangen, klopfte es plötzlich am Küchenfenster! Oha! Der Nikolaus! Fast andächtige Stille folgte. Ach, Papa war derzeit auf der Toilette… Wieviele Jahre später mir das aufgegangen ist… 😉

Ich könnte die

ganze Welt umarmen

Ich bin ziemlich gesund, mir gehts echt gut, bin zufrieden und fröhlich.

Heute werden in Stockholm die Nobelpreise überreicht.

Nur mir geben sie ihn nicht…

Aber was soll ich auch damit anfangen? – Obwohl ja ne Menge Moos damit  verbunden ist, das ich nicht ablehnen würde 😉

Wir sind heute on tour. Habt einen schönen Tag und trinkt einen auf mein Wohl 🙂