Kalkar 2

Ein einzelner Angler wartet auf einen guten Fang.

Wir kehren wieder um. Häää?! Was ist das denn?

Die Kühe da oben, die anderen trotteln langsam hinterher

Eine nach der anderen, das ist ja n Ding! Niemand hat gepfiffen, niemand war dort, ihnen ein Zeichen zu geben.

Die Weide ist inzwischen fast leer, wir laufen weiter zurück.

Die Freundin meint, das passiere jeden Tag zu der Zeit.

Zack, zack! Hinterher!!!

irgendwo da hinten gehen sie den Deich hinunter. Denn plötzlich sind sie auf der anderen Seite auf dem Weg zum Bauernhof.

Hach, ist das schön hier!

Blick zu anderen Seite, völlig anders!

Hier dürfen die Bauern nicht dann ernten, wenn die Pflanzen reif sind! Nein, erst muss dafür gesorgt werden, dass kein Tier in den Feldern zu Schaden kommt. Dadurch kann leider eine Ernte verpfuscht sein.

So viele Möven auf dem Feld, da gibts genug zu futtern, lach.

Vor dem Haus unserer Freundin liegt eine schöne Wurzel

Es war ein schöner Nachmittag, wir bedanken uns herzlich und machen uns auf den Heimweg.

Eigenartige Ortsnamen 🙂  Ober- und Niedermörmter, Hönnepel

Hach, wieder diese schöne große Rheinbrücke Rees-Kalkar

sie hat mich beeindruckt!

Beim Rüberfahren ein Blick auf den Rhein

Ein Kreisel leider mit vielen Schildern…