St. Martin

zieht wieder durch die Stadt,  die Kinder folgen ihm und singen Laternen- und Martinslieder.  Anschließend gabs Martinsbretzel. Andere genießen die Martinsgans. Hier eine aus Teig, wie die Bretzel auch….

Heute morgen an der Kirche die typische Hinterlassenschaft des Pferdes, auf dem der Heilige Martin gestern Abend im Regen geritten ist 😉

Unsere Kirche ist dem Heiligen Martin geweiht.

Also ist Patronatsfest. Wir, der Kirchenchor, haben gesungen, u. a.  noch einmal das Lied: Gott hat mir längst einen Engel gesandt. Aber auch den alten „Schlager“: Preiset froh den König, lobt den Herrn der Welt.

 http://www.youtube.com/watch?v=2r_JrS52S4s

Es wurden 7 neue Meßdiener aufgenommen. In dem Lied heißt es u.a. … kommt mit Freuden all, in seinen Dienst euch stellt.

Das passt doch bestens, wenn neue Meßdiener aufgenommen werden.

Nach der feierlichen Aufnahme bat der Pastor alle Messdiener, die zur Zeit auch in der Kirche sind, doch zum Altar zu kommen. Da war ein nettes Gedränge. Sie haben  alle den Neuen gratuliert. Sah aus wie ein Karussell 🙂 oder die Reise nach Jerusalem…

Zum Vater unser bat der Pfarrer wieder alle Kinder zum Altar. Das ist immer drollig, wenn  ganz Kleine dann so langsam ankommen. Auf diesem Foto ist allerdings die Sicherheitshalterung der Orgelbühne zu sehen.

 Zum Schluss wurde natürlich noch ein Martins-Lied gesungen.    

11.11.2010

Heute morgen um 9 schien tatsächlich die Sonne. Das musste ich festhalten, da doch für heute Sturm angesagt ist.

Eine halbe Stunde später sah der Himmel aber auch interessant aus.

Unsere Kirche heißt St. Martinus und Johannes (weil vor ein paar Jahren die Johannes-Kirche in der Nachbargemeinde geschlossen werden musste. So kam der Name zu dem bisherigen dazu.)

UND wir bekommen unser tägliches Mittagessen vom Haus St. Martin, einem Altenheim.

Da liegt es auf der Hand, dass sie zum heutigen Tag Gänsebraten mit Klößen anbieten. Und sowas wählen wir dann natürlich auch.

Hmmmm, lecker ❗ Aber sooo viel Fleisch. Das schaffe ich leider nicht alles. Mein Mann freut sich schon, er wird dieses gutschmeckende Fleisch gleich genießen.

Gerade war ich zu Markt und Post. Da ich schon einige Male unten an der Tür war, wusste ich, dass es kalt ist. Also die Daunenjacke aus dem Schrank. Und, was soll ich sagen? – Es war genau die richtige Entscheidung. Die Blätter tanzen im Wind, hab jedoch kein Bild davon gemacht…