Alltäglichkeiten – 58 – Tiere

logo 01-alltc3a4glichkeitenTiere, die gehören zum Alltag, das ist wahr.

Luise-Lotte möchte Tiere sehen.

Da ich keine Haustiere habe, muss ich mal schaun, was ich finde.

Nachts höre ich oft Enten auf dem Dümmer quaken

IMG_6223Sen 09 14

nach Regen kommen die Nacktschnecken aus dem Grün auf die Wege

IMG_6121Sen08.14 Schnecke

ein singendes Rotkehlchen

IMG_3457Sen14

Graureiher

IMG_3811Sen14

Pferde gibt es viele im Münsterland

IMG_6060Sen08.14

Fliegen sind oft unserer Begleiter

IMG_5079Sen 07.14 Fliege

Libellen sehe ich nun nicht mehr so oft

Libelle _0286

Magic Monday 33 – flüchtig

logo_magicmonday200pxDie liebe Paleica hat das neue Thema bekannt gegeben:

Flüchtig

Was nennt man flüchtig?

Bin selbst gespannt, was ich finden werde…

Himmelsbilder sind immer flüchtig, sie halten nie sonderlich lange

_IMG_9236

Regenbögen erst recht nicht, da muss man sich sputen, hier sogar ein doppelter

doppelterRegenbogen IMG_1150

Unfälle auf der Autobahn werden auch nur flüchtig wahrgenommen.

BadKreuzSeelenIMG_9891

Solche Werbeflächen sind schnell wieder vergessen

5802

* * *

IMG_0170Senden

Libelle, sie huscht dahin und ward nicht mehr gesehen…

geradeaus!!!  IMG_0286

Nach dem Nebel am Morgen

…lichtete es sich rapide. Die Sonne zeigte sich ja schon auf der Autobahn.

Die in falscher Farbe gelieferte Garderobe wurde um 9.20 von ups abgeholt. Es war ein Zeitrahmen von 9 bis 13 Uhr angegeben worden.

Und nur 20 Minuten später kam per anderem Spediteur die neue Garderobe, nun in der richtigen Farbe.

So haben wir erst einmal gefrühstückt, mein Mann hatte uns was aus einer Bäckerei geholt, incl.  Kaffee.

Die Küche ist erst für nächste Woche avisiert. Also müssen wir uns noch behelfen, lach.

Da alles so schnell abgehandelt war, sind wir spazieren gegangen.

Wieder in der Bürgerpark, von dem ich schon einmal ein wenig Kunst gezeigt habe.

Hier ein Werk von der Seite.

IMG_9736Senden

So schaut es in Wirklichkeit aus 😉

IMG_9737Senden

ich bin mal hingegangen, um zu schauen, ob was erklärt wird, wird nicht. Also versuche ich, oben dran zu kommen.

IMG_9739Senden

Ach nee, was ist das denn da oben?

IMG_9740Senden Blicknachoben

Hohl! Alles hohl! Eine Art Lampe hängt drin, aber total versifft.

IMG_9741Senden Hohl und fast leer

Wir sind natürlich weitergegangen. da lässt sich eine Libelle auf dem Brückengeländer nieder.

9743 Senden Libelle

Hier haben es mir die Wassertropfen angetan.

IMG_9746Senden Tropfen

Der Dortmund-Ems-Kanal

IMG_9747Senden Kanal

Wir wählten den Waldweg, direkt nebenan.

IMG_9748Senden Waldweg

Sogar Götter sind hier im Wald zu finden; z.B. Isis, die Fruchtbarkeitsgöttin, Eure Hoheit!

IMG_9750Senden Isis

ich fürchte, es wird zuviel, ich muss noch einen Teil dranhängen.   

Frühlingsbilder

Letztens begegneten mir zwei ganz nette Radfahrer

 ein Kollege war mit ihm on tour…

An der Wand Clematis rankt, und jede Menge Sonne tankt.

Zwei in eins gegeben- fiel mir zu dieser Doppel-Statue ein 

Oder aber Zwillinge ?

dann im kleinen Schlosspark schwirrte eine schöne große Libelle hin und her. Ich knipste einfach drauflos. Denn sie zischte sowas von hierhin und dorthin, zwischendurch ein kurzes Date mit einer zweiten Libelle, die ich danach nicht mehr sah.

nun mal näher ran!

und nun die Richtung bitte ändern!

Natürlich ist sie nicht so wunderbar zu sehen, wie manche sie erwischen können. Aber ich finde es toll, wie die Flügel so schnell geschlagen werden.

Herbst

Der Herbst ist bunt, manchmal nass, manchmal kalt, manchmal windig, manchmal stürmisch, manchmal sonnig

Ich beginne mit meinen Lieblings-Herbstbäumen

Daheim machte ich das schräge Fenster auf, um zu knipsen, doch was tat sich da? Ein sogenanntes Fensternetz 😉

zum anderen Fenster heraus oder auch herein piepst es

herbstlich gefärbte Bäume in Essen

in unserem kleinen Schloßpark bei Graf Egon fühlen sich die Gänse wohl

*   *   *

ein verdötschter Fußball, aus dem die Luft wohl raus ist

leuchtende Herbstastern

die Bergenie ist nun voll erblüht

Meisen beim kleinen Weg, jede Menge. Meist fliegen sie in die Büsche, wenn ich komme. Aber zwei sind mal freundlicherweise geblieben. Vor der Katze haben sie überhaupt keinen Respekt 🙂

eine Libelle saß auf dem Bürgersteig, ich fürchte, sie war schon tot; aber sie sah so gut aus.

Im Netz bei der Nachbarin ist endlich die Hausherrin bei der Arbeit

drohender Himmel

soviel Herbst für heute.