Montagsherz – 271

ich habe ein Herz gefunden. Ok, umdrehen hilft.

bei

Anette Waldspecht

findet ihr viele Herzen.

IMG_8406Wester13

Ok, umdrehen hilft.

bei

Anette Waldspecht

Alltäglichkeiten 36 – was kommt in den Müll?

logo 01-alltc3a4glichkeitenDie liebe Luise-Lotte will wissen, was in den Müll kommt, was wir wegwerfen.

Da habe ich eigentlich öfter was gesehen,

nur mag ich nicht immer diese Sachen aufnehmen.

Daher mangelt es mir wohl an Fotos.

Aber eins habe ich, habe selbst gestaunt.

Abfallhalde_3312

Diesen Koffer will garantiert niemand mehr.

Koffer IMG_6397Wester13

Die wurden vermutlich auch nicht wieder aufgehängt – beim China-Restaurant in Westerholt am ehemaligen Löwenpark.

IMG_8406Wester13

Ich fürchte, es hat das letzte Stündlein für diese Couch geschlagen, so wie sie da aufgestellt oder abgelegt wurde…

IMG_7195Wester13

Schuhe, die keiner mehr anziehen will.

Schuhe IMG_5986Wester13

Diese Sparlampen geben wir alle ab. Da war mal eine kaputt, oha, nein!

Sowas möchten wir nicht noch einmal erleben.

Jetzt nur noch LED-Leuchten.

IMG_0016d

nach diesem kleinen, kaputten Puppenwagen hatte ich gesucht, jetzt habe ich ihn endlich gefunden.

???????????????????????????????

Das Ende eines Stuhles, lange stand er nicht dort.

Lederstuhl IMG_4078Weste

I see faces – 11

faces_logoNicht nur Rosenruthie entdeckt überall Gesichter, wir auch 😉

Einmal zu Anfang des Monats möchte sie Gesichter sehen.

Kein Problem!

Nur kam in diesem Monat Ostern dazwischen.

Wie ihr wißt, gehen wir gern beim Chinesen speisen.

Der hat im Außenbereich jede Menge Lampions.

face11 IMG_3339Westerh

Früchteteppich

Am Sonntag waren wir zum 100-Jährigen der Kirche Maria Heimsuchung in Herten-Langenbochum. Es war eine schöne, lockere Messe zum Erntedankfest. Jugendliche sorgten für die begleitende Musik, allerdings durfte die Orgel auch ab und zu spielen.

Der 34. Früchteteppich wurde geweiht. Motto in diesem Jahr: Alles meinem Gott zu Ehren.

Hier eine Übersicht über den Früchteteppich

Da in der Mitte das Helle ist eine Nachbildung vom Dreiflügligen Altar von  Keith Haring

von der Seite ist es besser zu erkennen.

Einmal rechts rauf, mit Notenschlüsseln, dem aktuellen Jahr. Denn auch der Chor feiert sein 100-Jähriges.

 Ein Team von 16 Frauen hat den Teppich geplant, gestaltet, kniend gelegt. Sie haben meine Hochachtung.

jetzt mal ganz oben.

Kaffee, Reis, Mais, Kürbisse aller Sorten, Lampions, Zapfen, Birnen, Beeren, ich kann gar nicht alles aufzählen.

In jedem Jahr kommen Tausende Besucher aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden.

Zum Schluß der Messe wurden alle zum Kaffee eingeladen. Der Kaffee war richtig gut, die Kekse dazu schmeckten auch lecker.

Grillwürstchen und dergleichen gab es erst später, die Stände wurden gerade „angeschmissen“. Denn für die Besucher des Früchteteppichs wird so einiges auf die Beine gestellt.