Alltäglichkeiten – 43 – Straßenschilder + Hausnummern

logo 01-alltc3a4glichkeitenDie liebe Luise-Lotte schaut immer genau hin.

Straßennamen gehören echt zum Alltag.

Und Hausnummern erst Recht.

Wie sollten wir uns sonst zurecht finden?

Straßen in Heidelberg, teilweise schon mit Hausnummer.

Namen-Straßen

Ich fürchte, Hausnummern habe ich wenige zu bieten. 

Die erste Weiß-Hellblaue ist aus Krefeld, Hotel Beethoven aus Frankfurt

Nummern

In Leipzig habe ich etliche Straßenschilder aufgenommen, aber die Fotos schlummern noch im Fotoapparat…

Kanaldeckel

Diesen fand ich in Krefeld.


Der Heilige Dionysus soll das wohl sein, wie auf dem Wappen der Stadt Krefeld, der zweite  Schlüssel steht für die Eingemeindung von Ürdingen.

Tick-Tack

Aus Krefeld habe ich noch eine Uhr, die hängt an einer Hauswand.

So schaut es mehr oder weniger insgesamt aus.

Allerdings war es 14.03 bei der Aufnahme, das sagt, dass sie nicht läuft.

Tick-Tack

Eine Parfum-Uhr, die ich in Krefeld gesehen habe.

Auf was für Ideen die Designer kommen!

Ein Flacon mit Uhr ~ ~ ~ damit sie weiß, wann sie sich beduften muss?

Krefeld

Über diese Brücke ging es nach Krefeld.

Nach einem gemeinsamen, sehr guten, lustigen Frühstück fuhren wir in die Stadt. Hey, da vorn fährt ja ein komischer Wagen!

Aaach, das ist ein doppelter Käfer!

Es ging vorbei an einem Hochhaus, das als Selbstmörderhaus bekannt ist.

An und um die Lutherkirche wird kräftig gearbeitet.

So schaut sie durch die Straßenschlucht aus.

Wow, da ist wohl gerade eine Trauung im Gange, von wegen Stretch-Limousine…

Hihi, Hängemattten über der Straße, ich stelle mir vor, wie es sich darinnen liegt…

Eine schwebende Treppe

Tolle Typen gibts in dem parkähnlichen Mittelteil der Straße.

Aber auch schöne Häuserfronten zeigen sich.

wird fortgesetzt

Kunst braucht kein Museum # 25

Dass Kunst kein Museum braucht, erleben wir, wenn wir mit offenen Augen durch die Welt gehen.

Außerdem können wir uns jeden Montag davon in diversen Blogs überzeugen.

Elke Mainzauber hat mit diesem Projekt die Schmiedekunst sozusagen fortgesetzt.

Heute zeige ich eine Gruppe aus Krefeld, direkt vor dem Eiscafé steht sie.

Die Kinder wiegen sich zur Musik, der Hund auch (?)

Die Erinnerungstafel an Heinrich Band, der das Bandoneon erfand.

(huch ich kann ja dichten)

Nochmal das Mädchen von hinten mit seinem schönen Zopf

Richtig schade, dass diese schöne Gruppe bzw. Erinnerung so zwischen diversen Läden und Warenständen fast verschwindet und irgendwie nicht wahrgenommen werden kann.

Montagsherz

Am Montag zeigen wir Herz in Bloggerhausen.

Die Idee dazu hatte Frau Waldspecht.

Es macht immer noch Freude, Herzen zu finden, sie aufzubereiten und euch zu zeigen.

Die Woche mit Herz zu beginnen, gefällt mir ganz besonders gut.

Jede/r kann noch mitmachen, eine Anmeldung ist nicht erfoderlich. Es ist aber zu raten, den Artikel bei Frau Waldspecht zu linken.

Heute ist es eins, das mir Rosi hinhielt, als sie in Krefeld nach Oberteilen suchte. Dieses hier hat sie nicht genommen 🙂

Tick-Tack

Heute zeige ich nach langer Zeit mal wieder ein Uhr.

Eine Taschenuhr. Diese Uhr tickt zwar nicht im üblichen Sinn.

Doch sie hat Leben.

Gesehen in Krefeld.

Wir unterhielten uns darüber und spekulierten, wie die Uhr wohl in 20 oder 30 Jahren ausschaut.  Ob sie dann zur „Eier-Uhr“ mutierte?

Kopf

Nun weiß ich eeeendlich wie man den schreibt :mrgreen:

Von wegen: Header ~ nix da: Heeder ist richtig 😆

Gefunden in Krefeld.