Der Landpfarrer

So heißt diese nette Statue in Bösensell, nahe bei der Kirche.

Der Landpfarrer IMG_4933Bösensell

Allen einen guten Sonntag, er liest uns ja die passenden Texte vor.

Wer Sorgen hat, dem wünsche ich Klarheit und Entspannung.

Wer krank ist, Genesung oder Stabilisation.

Angel am Sonntag

Mir ist einfach mal wieder nach einem Engel zumute

angel IMG_3435Sen14

offensichtlich ein singender Engel

euch allen einen guten Sonntag

Wer krank ist, gute Besserung – so es möglich ist. 

Bei Sorgen hoffentlich bald Lösung von Problemen.

Schon der dritte Sonntag

im neuen Jahr 2015.

Am Freitag waren wir mal wieder unterwegs,

IMG_8663Sen 01 15

und da schien die Sonne, die wir mit ins Ruhrgebiet brachten.  

IMG_8664Sen 01 15

Habt einen guten Sonntag ❤

Wer Sorgen hat, dass sie sich verflüchtigen oder gelöst werden.

Wer krank ist, gute Besserung oder nur kleine Fortschritte, die auch Mut machen.

Denn es ist uns ein Kind geboren

… ein Sohn ist uns geschenkt.

Und die Herrschaft ist gelegt auf seiner Schulter.

Und sein Name soll heißen:

Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, der Ewigkeiten Vater, Friedefürst.

Diesen Text singen wir am zweiten Feiertag. Aber auch das Folgende.

♫ ♫ ♫ Gloria, Gloria, in excelsis Deo! ♫ ♫ ♫ 

angel Rosa-ViviIMG_8911

Gesegnete, fröhliche Weihnachten euch allen.

Möge der Friede des neugeborenen Jesus über uns alle kommen.

Wer krank ist, dem wünsche ich Hoffnung auf Besserung.  

Wer Sorgen hat, dem wünsche ich, dass sie sich am liebsten auflösen.

???????????????????????????????

eure Bärbel

Send me an angel – 45

logo SendmeanAngelSonntag ist Engel-Tag

Obwohl Sabiene krank ist, zeige ich Engel.

Liebe Sabiene, mögen diese Engel dir beistehen.

Es sind zwei, die ich in Münster aufgenommen habe.

Sie hängen an der Decke im Dom zu Münster, haben aber offensichtlich ihre Freude.

IMG_0531MS27.10.13

Euch allen einen guten Sonntag, eure Bärbel.

Das Glück

5994 John Barrymore

John Barrymore  *4.2.1882 – + 29.5.1942

5668 BadNeuen Tür

Euch allen einen Sonntag voller Glück und Wohlbehagen.

Wer Sorgen hat, krank ist, Kummer in sich trägt – auch dir möge sich eine Tür öffnen, die dir Hoffnung und Zuversicht zeigen kann.

Noch ein paar Blümchen  

IMG_8172Wester13

IMG_8235Wester13 

IMG_8171Wester13

Gott hat mir längst einen Engel gesandt

Dieses Lied singen wir u.a.  heute in der Messe zur Eröffnung der Kolping-Kulturtage.

Leider ist der Autor erst in den 1950er Jahren geboren. Also darf ich den Text noch nicht bringen. Aber von You Tube darf ich doch wohl das gesungene Lied bringen.

Ich widme es allen, die krank sind, die Sorgen haben, die keinen Ausweg wissen, denen es nicht gut geht.

Gott hat mir längst einen Engel gesandt

Euch allen einen guten Sonntag

Sonntag

Der erste Sonntag im August. Machen wir was draus!

Wer sich nicht wohl fühlt, krank ist, gute Besserung

von ganzem Herzen

tiefrote Taglilien

Dahlie

eine sonnige, gelbe Dahlie

Heckenrosen, die so herrlich einfach sind…

weiße Malve

Am letzten Sonntag

fand der „Bücherherbst“ mit Frau Dr. Maurer statt. Normal im November, noch nie am ersten Adventssonntag. Daher waren wohl auch nicht alle Plätze besetzt.

Begrüßt wurde sie und wir auch von Herrn Michael van Ahlen.

Sie erwähnte, dass sie lange im Krankenhaus gelegen hat in diesem Jahr. Sie war auch noch nicht wieder richtig fit. Normal läuft sie vor dem Tisch hin und her. Jetzt saß sie viel auf dem Stuhl oder wenn sie stand, stützte sie sich am Tisch ab.

Trotzdem so souverän wie immer trug sie die Bücher vor, deren Umschläge ihr sagen oder zeigen, was sie da gelesen hat. Diese Frau ist ein Phänomen. 60 Bücher hat sie vorgestellt. Dazu noch Kalender.

Etwas hat sich im Ablauf geändert. Bisher gab es nur Tee in der Pause. Jetzt gibts auch Kaffee und Kekse und sogar Kuchen: Marmorkuchen mit Kirschen. Sehr lecker und saftig.

Wir haben in den ersten Jahren Kaffee in der Thermoskanne mitgenommen, im letzten Jahr haben wir vorher gut gefrühstückt, so auch in diesem Jahr. Dann die schöne Überraschung. Ach ja, in der Pause sind etliche gegangen, haben sich wohl bei Frau Dr. Maurer abgemeldet.

Zum Schluss ging ich zu ihr, sagte dass sie doch hoffentlich mal Pause machen könne, um sich zu erholen. Ihre Antwort: Aber diese Veranstaltungen tun mir doch so gut! Sehen Sie, ich fühle mich doch schon wieder ein wenig besser. Im Krankenhaus habe ich dem Professor schon Bücher für seine Frau mitgegeben…

Wir gingen also, oh es hatte geregnet! –  zum Weihnachtsmarkt. Denn wir hatten Hunger. Nochmal Reibekuchen, oder Kartoffelpuffer, wie ihr sie besser kennt 😉  Noch jeder ein Bratwürstchen und ab nach Hause. Denn bei dem  feuchten Wetter war nicht viel los dort.

Beim ersten Adventstürchen fahren wir Schlitten 🙂

Wir waren gerade gut daheim, da begann es kräftig zu regnen. Hey, da waren wir aber froh, zu Hause zu sein. Allzu lange hielt der Regen nicht an. Der Abend verabschiedete sich dann doch noch ganz nett.

Den Neumond habe ich nochmal näher rangeholt