Enten an der Stever

Wir waren mal wieder spazieren, wie so oft, dieses Mal an der Stever.

Die Enten dösten im Schatten vor sich hin.

Genau so wollte ich sie aufnehmen, blieb kurz stehen, da erhob die erste den Kopf.

IMG_2610Sen14

 sofort änderte sich die Lage

IMG_2611Sen14

und eine lief uns hinterher

IMG_2612Sen14

hast du was zu futtern dabei? Neee habe ich nicht.

Ok, dann schau ich mal, ob deine Frau was hat.

IMG_2613Sen14

ich habe leider auch nichts für dich dabei.

IMG_2614Sen14

Na gut, dann geht eures Weges… schnief  

Wir gingen weiter ohne die treue Ente 🙂

Da war eine mal wieder ganz verrückt im Wasser, als ob sie was juckt.

IMG_2618Sen14-cr

das war nicht alles, hier macht sie eine kleine Pause

IMG_2619Sen14 Pause

aber dann mit neuer Kraft

IMG_2620Sen14 Power

 nun ist ER aufmerksam geworden und sie ist auf ihrem Höhepunkt

IMG_2623Sen14-cr

Danke für diese Sondervorstellung

Solch eine Aufnahme ist mir an dem Tag auch gelungen

IMG_2625Sen14

wie immer: klick ins Bild und es wird größer

Frühlingslieder

gehen uns durch den Kopf, hören wir allerorten, singen wir freudig mit. 

Es tönen die Lieder,

der Frühling kehrt wieder,

es spielet der Hirte auf seiner Schalmei.

Tralalalalalala, Tralalalala

Bitte auf den Link gehen, das ist soooo niedlich

6984 Flötenspieler krause

Es ist so wundervoll da draußen, zur Zeit sind wir viel unterwegs. 

IMG_6986

Das frühlingshafte, schöne Wetter muss doch ausgenutzt werden, so es eben geht. 

Kopf

Nun weiß ich eeeendlich wie man den schreibt :mrgreen:

Von wegen: Header ~ nix da: Heeder ist richtig 😆

Gefunden in Krefeld.

Na sowas, die Dohle also

ist der Vogel des Jahres 2012.

Wieso sind die mit ihrer Kür denn so weit im vorhinein? In der Zeitung steht unter dem Bild: „Die Dohle ist jetzt zum ´Vogel des Jahres 2011´gekürt worden. Dann im Text dazu ist es plötzlich der Vogel des kommenden Jahres 🙂

Folgender Text entnommen von NABU:

Sympathischer Vogel mit Imageproblemen

Gesellig ist die Dohle, treu und überaus intelligent – doch wie die meisten Rabenvögel ist sie auch nicht besonders beliebt. Im Mittelalter hieß es, der schwarze Vogel mit den silbrig-weißen Augen bringe Pest und Tod. Heute leidet die Dohle nicht nur an Image- sondern auch an Platzproblemen, denn geeignete Brutplätze gibt es immer seltener.

Dohlenpaare sind sich ihr Leben lang treu und sie kümmern sich besonders fürsorglich um ihren Nachwuchs.

Ehrlich, der Vogel von 2011, der Gartenrotschwanz war mir erheblich sympathischer… Obwohl, wenn ich mir das Foto dazu anschaue, der Kopf ist ja sehr ähnlich dem der Dohle 😯

Maggie

habe ich gestern nach langer Zeit mal wieder gesehen. Sie ist inzwischen wohlerzogen, gehorcht auf’s Wort. Herrchen holte was aus der Garage, sie blieb auf dem Fleck sitzen, schaute ihm natürlich hinterher….

Ich rief ihren Namen, und immerhin drehte sie den Kopf 😉

Sie ist immer wieder bezaubernd anzuschaun.

Padstow II

Wir spazieren in die Stadt hinein. Ein altes Haus,

und was ist das da in der Mauer? Da müssen wir doch mal genauer hinschaun! – Ob der Wache hält?

wir genehmigen uns erstmal einen Cappu und eine hot chocolate

Ach du meine Güte, ein Geschäft mit Weihnachtsartikeln, und das im Juni!

Das Hotel Zum Goldenen Löwen ist so wunderbar mit Blumen geschmückt

Das Alm-House, Armenhaus von 1875, ist heute Privat, also nur ein Blick hinein.

Auch dieses gehört noch dazu

Schön, solche blumigen Treppen, und der schräge Zaun…

Und nun, meine Damen und Herren, Ihr Geschäft:

Hier dein Laden, ist er genehm? Ok, die Straße ist schief, aber so ist das manchmal in den Orten 😉

Und wer strahlt uns da an? Die beiden netten jungen Leute, mit denen wir heute morgen gefrühstückt haben. Sie sind aus Aachen und haben sogar ihre Räder mit.

Wieder so eine herrliche enge Gasse

Für die beiden Ruthies ist diese Straße

Nochmal deutlicher

Wir gehen weiter, die Church Lane entlang.

Zum Kirchengelände gehört ein Park

Dies ist St. Petrocs


Nun sind wir in der Kirche

hier drinnen wird fleißig gearbeitet

Die Orgel

ein Fenster

wieder draußen auf dem alten Friedhof

Der Tower

Einige Steine sind noch gut erhalten

an anderen nagt der Zahn der Zeit ganz gewaltig

An diesem Haus gefielen mir die Gauben so sehr.

Und schon waren wir wieder am Parkplatz, auf dem ein Bobby seine Runden drehte, um die Tickets zu kontrollieren.

Das war Padstow, wo wir vor den vielen Leuten in die Höhe geflohen sind…