Mit Elke in Münster

Der Mittwoch führte uns nach Münster, das wollten wir ihr doch zeigen.

Das erste Foto, der Dom, so habe ich ihn noch nie aufgenommen.

IMG_5214MS

Der Markt war so voll, so haben wir ihn noch nie erlebt, bis ganz an den Dom heran, überall Stände.

Ich wollte Elke auch das Standbild des „Löwen von Münster“ zeigen, Kardinal Graf von Galen. Es war fast nicht möglich durchzukommen. Außerdem saßen zwei Männer unten auf dem kleinen Podest. Eine Aufnahme davon hat sie probiert, bin gespannt, wie sie geworden ist.

Sonst ist der direkte Platz vor dem Dom immer frei. Leider habe ich davon keine Aufnahmen gemacht.

Aber in der Lambertikirche, die mit den 3 Körben oben im Turm war gerade ein Konzert zu Ende, mittags. Die Zugabe bekamen wir noch mit. Eine Bläser-Gruppe, sehr gut! Natürlich nur ein Bild, kein Ton….

IMG_5217MS Bläser

Über die Bläser mal eben ein Foto der Fenster vorn

IMG_5215MS

uaaaah, direkt über uns hängt die Orgel, so habe ich das auch noch nie gesehen.

IMG_5219MS Orgelvonunten

Schaut aus wie ein Wasserkessel, der die Steine heiß machen soll.

IMG_5220MS

nun die Orgel von weitem 😉

IMG_5222MS-cr Orgel

Da kann man noch Köpfe erkennen, die da drunter gerade sind.

Einen siebenarmigen Leuchter haben sie in der Lambertikirche

IMG_5226MS siebenarmigerLeuchter

wieder draußen, singt der Chor, der gerade drinnen gesungen hatte.

Sie singen zwar auf mexikanisch, vermute ich, aber so stimmungsvoll.

Erst dirigiert eine zarte junge Dame, die danach in den Chor tritt und mitsingt.

Der Herr im Hintergrund in dem dunklen Anzug, der gab den Einsatz und stand dann im Hintergrund und freute sich, dass sie so gut singen.

Chor Lambertikirche

Fortsetzung folgt

Vorfreude, schönste Freude

Die liebe Heike – Paradalis hat ein ganz tolles Projekt ins Leben gerufen, das leider schon beim V ist.

Vorfreude, schönste Freude – hat sie als Titel gewählt.

Da fällt mir Urlaub und Singen ein.

Unser Urlaub steht kurz vor der Tür, wir müssen sie quasi nur noch aufmachen, dann gehts los.

Also bin ich an den nächsten 2 Sonntagen nicht da, um die Vorgaben zeitnah lösen zu können.

So gehts also ums Singen.

Wie ihr wißt, hatten wir kürzlich ein Chorwochenende.

Der Chorleiter meint, die schwierigsten Stellen könnten wir nun schon

Ich freue mich riesig auf das Konzert im November. Das ist immer ein wunderbares Erlebnis.

Musik mach Haydn-Spaß 🙂