Alltäglichkeiten # 49 – Bücher

logo 01-alltc3a4glichkeitenKlar gehören Bücher zu unserem Alltag.

Da hat Luise-Lotte Recht.

Wir haben ja viele, viele Bücher abgegeben.

In dieser neuen Wohnung hätten wir keinen Platz für die vielen Bücher gehabt.

Klavierauszug ist ein echtes Buch, eine begehbarer Bücherschrank in Heidelberg, mein Poesiealbum von innen, in der Mitte rechts ein bearbeitetes Buch als Geschenk, in den Lücken sind Geldscheine, und unten die Hefte und Kinderbücher im Wartezimmer.

 Buch 1

Das Buch Schantall, hab ich nicht gekauft, rechts Bücherherbst mit Frau Dr. Maurer, Mitte rechts ein Teil unseres Bücherregals,  darunter ein Kalender in Buchform, und ganz links ein begehbarer Bücherschrank in Heppenheim.

Buch 2

Die begehbaren Bücherschränke finde ich richtig gut.

Man kann ein Buch nehmen, eventuell dafür eins reinstellen von den Eigenen.

Eins hab ich noch:

geknicktes Gesangbuch LutherForumIMG_3360

Ein Gesangbuch geknickt

Die erste Chorprobe

… im für mich neuen Chor.

Voller Freude und sehr freundlich wurde ich aufgenommen.

Mit großem Applaus für mich, nur für mich, huch, sowas bin ich doch gar nicht gewohnt.

Aber Alt-Stimme, immer kommen Alt-Stimmen 😉 

Eine Frau ist Chorleiterin. Sowas habe ich auch noch nicht erlebt.

Die Lieder waren alle neu für mich.

Nur ein einziges kenne ich gut: Wohl mir,  dass ich Jesum habe… das kann ich auswendig. Habe einen Link unterlegt, da könnt ihr es anhören und -sehen.

Aber es gab keine Pause. Auch das bin ich nicht gewohnt. Daher machte meine Stimme auch fast schlapp. Aber zum  Schluss ging es wieder.

Am Samstag feiert dieser für mich neue Chor das Cäcilienfest. Da werde ich schon mitmachen, auch bei der Feier anschließend. Hier dürfen aber Ehepartner, die nicht singen, nicht mitfeiern. 

Alles neu! Aber ich gehe natürlich wieder hin… 

Für das Adventskonzert werden wir ein Lied aus der Schöpfung

IMG_0710Sen13 Schöpfung

singen, habe meinen Klavierauszug schon rausgeholt, damit ich den am nächsten Montag dabei habe.  

Hier könnt ihr die Dicke des Notenheftes sehen.

IMG_0711Sen13 Schöpfung dick

Das Äußere wirkt so schmutzig,  weil wir ja immer unsere Noten schwarz einpacken mussten für das Konzert. Damals habe ich mal Seidenpapier genommen, das war schön weich. Nur mit der Zeit wurden meine Hände warm und irgendwann sah ich,  dass meine Finger schwarz waren. So hat auch ein wenig auf das Deckblatt abgefärbt 😆 Nun ja, damit kann ich leben.

Hier ist der Kirchturm am letzten Sonntag

IMG_0677Sen13