Freitag mittag

Eine Freundin hat mich abgeholt.

Sie half, mich die Treppe runter zu tragen, sehr angenehm.

Gelbe Blüten, vermutlich Raps Schöllkraut (Mein Dank an Ute)

IMG_1822Sen 05 16

eine blühende Kastanie

IMG_1823Sen 05 16

noch einmal die Kastanien-Kerzen

IMG_1824Sen 05 16

ein kleiner See mit Enten ganz in der linken Ecke

IMG_1826Sen 05 16

Diese Wolke begleitete uns

IMG_1825Sen 05 16Die Maifahnen hängen wieder

IMG_1829Sen 05 16

Da ist eine Neue!

IMG_1830Sen 05 16

dies ist unser Maibaum

IMG_1832Sen 05 16

soweit der erste Teil

Fachwerk

Johannes Theodorus Ellinghaus

und Catrina Elisabeth Schutzel Ano 1722 den 22. Mai

Erneuert 1980 Karl – Maria Reul

IMG_0778

Ein erfolgreiches Restaurant in Herten-Westerholt mit einem Biergarten unter einer großen Kastanie.

Unwetter

hatten wir am Pfingstmontag abends.

Wir waren vorher noch draußen gesessen in einem Biergarten, da war noch alles friedlich. 

Gegen 22 Uhr rief mich mein Mann, da waren schwarze Wolken am Himmel, und immer wieder Blitze, aber nie richtig zu sehen, und die Donner waren ziemlich weit weg.

IMG_4747Sen 06.14

Ich ging nach oben zum PC, diese schwarzen Wolken-Bilder aufzuspielen.

Plötzlich Strom weg, Licht auch, PC aus. Dann wurde gefragt, ob Windows normal starten soll. Ich wollte es bestätigen, ging nicht. Ok, PC aus. Mein Mann wollte den zweiten Teil von Bella Block sehen, kein Signal.

Hier ist es meinem Mann mal gelungen, einen der vielen Blitze aufs Bild zu bekommen, ich weiß, richtige schlanke konnten wir nicht sehen.

IMG_4750Sen 06.14 Unwetter

Mein Mann meinte, siehst du, wie stark es regnet? Durch das schräge Fenster mit Rollo davor konnten wir gegen die Laterne draußen tatsächlich in einem Teil den Regen rennen sehen. Aber plötzlich hörte ich Tropfen!  –  Tropfen??? – DAAAAA!

IMG_4751Gewitter

Mist, genau überm Wohnzimmerschrank, die Radioanlage ist auch betroffen. Ich sofort auf dem Weg, Schüsseln zu holen und Handtücher. Mein Gehen ist ja nunmal langsam, mein Mann wurde schon ungeduldig. Wo das Wasser aber auch hin- oder herkommt!!!

IMG_4752Gewitter

Inzwischen sah es so bei uns aus.

IMG_4754Gewitter

Immerhin konnten wir gut schlafen, denn der Abend war gelaufen, und eeeeendlich ließ das Gewitter nach. 

Dann gestern überall Arbeiten zu hören. Vor allem natürlich im Bürgerpark. Da die Sonne schien, haben wir einen Kontrollgang Spaziergang unternommen.

Die Kastanie, die schon vom Osterfeuer einiges an Hitze mitbekommen hat, ist getroffen worden.

IMG_4760Unwetter090614

Natürlich sind wir näher hingegangen.

IMG_4761Unwetter090614

Oh man, das tut richtig weh, obwohl da waren schon morsche sprich schwarze Stellen

IMG_4763Unwetter090614

Der immer akkurate, saubere Rasen schaute zerzaust aus.

IMG_4765Unwetter090614

Leichte Senken haben sich zu Tümpeln gewandelt und die Enten freuen sich offensichtlich. Die lassen sich vom Geräusch des Häckslers der Städtischen Arbeiter nicht stören.

IMG_4766Unwetter090614

Immer wieder entdecken wir dicke Äste, die abgebrochen sind.

IMG_4770Unwetter090614

Sieht eigentlich elegant aus, ist es leider nicht.

IMG_4772Unwetter090614

Dieser Baum gab dem Spielplatz immer so wundervollen Schatten. Damit ist es nun nicht mehr weit her.

IMG_4773Unwetter090614

Im Kletterhaus ist momentan kein Platz zum Spielen…

IMG_4774Unwetter090614

Mitten in der Stadt lag dieser Baum.

IMG_4782Unwetter090614

Was da alles mit herausgerissen wurde, meine Güte!

IMG_4784Unwetter090614

Leider etwas lang geworden, aber ich wollte es halt dokumentieren.

Was sich doch alles zeigt

Sogar Maiglöckchen habe ich entdeckt. Gut, es ist nicht mehr lange bis zum Mai.

IMG_3556Sen14

Dann lief da eine Frau rum mit verschiedenfarbenen Crocs, ich durfte das Bild von ihr machen, sie hat so lange gewartet, danke dafür ♥

IMG_3557Sen14 verschiedeneCrocs

Bitte feste pusten, lach.

IMG_3558Sen14 Pusteblumen

endlich auch mal lila Rhododendron

IMG_3566Coesf

wenn der weiße Flieder – – – wieder blüht – – – sing ich dir mein schönstes Liebeslied ♫ ♫ ♫

IMG_3565Coesf

Hach und der Blauregen, wunderbar!

IMG_3564Coesf Blauregen

Gönnste mir was von dem Ginster? 😉

IMG_3578Coesf Ginster

eine riesige (doppelte) Kastanie

IMG_3572Coesf

Man achte auf den schrägen Herrn…

Hier sind wir nämlich vor dem Kunsthof der Stadt Coesfeld.

Alltäglichkeiten 38 – Hinweise

logo 01-alltc3a4glichkeitenDie liebe Luise-Lotte schaut genau hin.

Und wir mit ihr.

So zeigen wir Dinge aus dem Alltag, die uns oft gar nicht auffallen.

Heute sollen es Hinweise sein.

Oha, damit habe ich Probleme…

Obwohl, kürzlich habe ich Hinweise auf den Frühling aufgenommen.

IMG_3351Sen14

Und wir waren gestern spazieren, und die Kastanie habe ich mir anschauen wollen, die so nahe beim Osterfeuer stand.

IMG_3549Sen14 heiße Kastanien

Ob es da heiße Kastanien geben wird, direkt vom Baum?

Gebrannt hat es wohl nicht, aber heiß ist ihm geworden.

IMG_3550Sen14

Noch ein Hinweis: Der Boden der Brandstelle ist sauber, da ist sogar Samen zu erkennen.

Wie schön, hoffentlich fressen den nicht die Tauben und Raben und Drosseln weg.

IMG_3551Sen14 neuerRasen

Hier ist der Hinweis, dass es der Kastanie gut geht

IMG_3553Sen14

Mehr Hinweise sind mir nicht eingefallen, lieb’s Luiserl 

Alltäglichkeiten 12 – Herbstblätter

logo 01-alltc3a4glichkeitenDie liebe Luise-Lotte legt ihr Augenmerk gern auf die Alltäglichkeiten.

Eine gute Sache ist das.

Heute geht es um Herbstblätter.

In den letzten Tagen hatten wir so herrliches Herbstwetter, besser ging es gar nicht.

„Goldener Oktober“ nennen wir das gern, und freuen uns drüber.

IMG_0035Senden

Einzelnes Blatt an Kastanie 😉

IMG_0101Senden

Ganz viele Blätter.

IMG_0171Senden

rote Blätter

IMG_0195Wester13RE-cr

Herbstblätter über dem Dümmer, ja so heißt der kleine Fluß, der dann irgendwann zum Dümmersee wird weiter im Norden.

IMG_0394Sen13 Dümmer

Herbstbäume am Dortmund-Ems-Kanal

IMG_0396Sen13

Erste Eindrücke von Exeter

Dies ist der Blick aus dem Hotelzimmer – auf einen großen Parkplatz. Wie sich herausstellte, wunderbar ruhig.

Da hinten kann ich eine Kirche sehen, die hole ich mir mal näher, scheint ein gotische zu sein.

Es ist ja noch gar nicht so spät, also auf in die Stadt!

Auf der High Street gibt es u.a. so ein schön angemaltes Haus. Sieht nach einem Theater aus….

Schöne alte Häuser am Kirchplatz

Da interessieren mich die Wappen, auch wenn ich sie nicht kenne….


Und dann: der erste Blick auf die St. Peter-Cathedrale von Exeter

mit Richard Hooker, einem Mitbegründer der anglikanischen Kirche.

Ob sie finden, worauf sie zeigen?

Direkt gegenüber der Kathedrale steht die St. Martin-Kirche, eine kleine Kirche.

Die letzte von ehemals ca. 30 Kirchen rund um die Kathedrale. Mit  dem eigenartigen runden bzw. achteckigen  Turm – eingequetscht zwischen wunderschönen alten Häusern.

etwas weiter noch ältere Häuser, zu Cathedrale gehörend.

diese mächtige Kastanie ist der einzige große Baum auf diesem Teil der großen Kirchen-Wiese.

Die Leute lagern gern auf dieser Wiese.

Und gegenüber gibt es eine Edinburgh Woollen Mill, in der wir immer wieder gern stöbern…

Soweit unsere ersten Eindrücke.

Am Freitag abend

sind wir ausgegangen. Wir saßen unter der großen Kastanie

die Mühlenpforte hinterm Zaun 😉

Durch die Laterne ist die Kirchturmspitze zu sehen

da kommt ein Auto mit 2 Antennen??? Ach, das ist der Scheibenwischer!

Underfoot, diese Reihe Tische ist gerade mal frei. Aber der Biergarten ist groß und es sind noch jede Menge Leute da.

ein Vogel hüpft über die Straße, oha, immer in Bewegung, gar nicht so einfach, ihn zu kriegen.Ich dachte an eine Bachstelze…

Der Salat war sowas von lecker, hmmmm. Mein Mann hat sein Bier genossen und wir machten uns auf den Heimweg durchs Alte Dorf. Fast zu Hause, sehe ich Tessa mit Frauchen, und Tessa wittert mich. Sie reißt an der Leine, verrückt! Und dann geht die Knuddelei los. Sie kann gar nicht genug kriegen, nun noch zu meinem Mann. Da endlich kann ich mal ein Foto machen, weil sie endlich stillhält 🙂

Ein kläglicher Knipsversuch


Sonntag

Heute ist Sonntag, Hochzeitstag von C. und A., Muttertag,  65 Jahre Kriegsende, Europatag, Wahltag in NRW.

Wir sind spät aufgestanden, ich habe schon die ganze Morgensendung im Radio dabei gehört. Dann ein gemütliches FrühSpätstück, ein wenig ferngesehen, und fertiggemacht, um zur Wahl zu gehen. Die Sonne schien noch, der Weg ist wahrlich nicht weit.

der Wahlzettel, in der Wahlkabine geknipst

habe meine 2 Kreuze gemacht und schon war ich meine Stimme los, krächtz… 😉

Gleich neben dem Wahllokal ist ein Kindergarten und auch dort blüht Blauregen.

Diese kahlgeschnittenen Platanen beginnen ganz zart Blätterchen zu bekommen.

Im alten Dorf ist eine Ecke neu gestaltet worden, mal was anderes!

Ein hübscher kleiner Hund missachtet uns total, schnüffelt nur herum

Und nun, meine Damen und Herren, die Mauer – dem Pastor seine Mauer ❗

Hier rechts geht’s zu seinem Haus.Wir gehen ganz rechts weiter, die andere Mauer entlang. Dort steht eine imposante Kastanie

Die Hecken im kleinen Schloßpark haben sich echt gemacht, ich kann gar nicht mehr drüber gucken…

Das Haus spiegelt sich so wunderbar im Wasser der Gräfte

Während ich diese Spiegelung bestaune, kommt plötzlich ein großer Vogel angeflogen, konnte ihn gerade noch so erwischen.

Dieser Graureiher flog weiter und landete auf der anderen Seite, verharrte dort recht lange, auf dem Bild hinten rechts.

Hey, das ist aber eine große Familie


Und ein Entenpaar zieht seine Kreise, beobachtet von einem Blesshuhn.

Wir sind gerade auf der Brücke, da sehen wir das völlig vermooste und veralgte Wasser

Die Golfer sind heute sehr zahlreich zugegen, die rattern mit ihren Karren. Wir sind froh, den Schloßpark verlassen können.

Diese Hyazinten in hell-lila hab ich noch nie gesehen, nur in weiß und blau.

Was Baumwurzeln so schaffen, ist oft recht erstaunlich, hier ein kleines Beispiel

Zu Hause gab es dann Abendessen, und ich habe einen Blumenstrauß umarrangiert.

Nun machen sie mir doch noch Freude.