Neujährchen

haben wir mal wieder genossen, wie jedes Jahr am 1. Januar und oft noch am zweiten, so wie heute.

Zum Glück hatte sich das Glatteis am Silvester-Morgen verzogen. So wagte ich mich doch noch raus, Sahne zu kaufen.

Man kann auch Eiserkuchen dazu sagen. Wohlbemerkt Eiser nicht Eisen. Es ist ganz dünner Teig, schön kross, hmmmmm leeeeecker.