Mein Alltag mit ALS – 18

Mein Mann massiert mir seit ein paar  Wochen jeden Abend die Stellen im Nacken, die den Kopf hochhalten.

Das hat mal die Ergo-Therapeutin gemacht.

Danach war mein Kopf nicht mehr schwer, sondern ich konnte ihn leicht hochhalten.

Freitag, der 8. Januar

So  war es beim Zähneputzen. Wenn dabei der Kopf nach unten zeigt, läuft die Brühe aus dem Mund. Ich hob den Kopf hoch – – – und fand mich auf dem Boden sitzend wieder. Natürlich am heulen. Nach  meinem Mann gerufen.

Gottseidank haben wir abends und nachts die Bad-Tür offen.

So bin ich vor die Tür gedonnert, das Kinn ist wohl  auf den Brustkorb geknallt.

Wäre die Tür geschlossen gewesen, wäre mein Hinterkopf auf die harten Ecken der Dusche gekracht.

Die Zahnbürste lag rechts neben mir und war noch am Brummen.

Mein Mann hat mir Teebaumöl auf den mittleren Brustkorb getan, auch auf das Schlüsselbein. Das Ganze wurde an den nächsten beiden Abenden wiederholt. Dann kam Pferdesalbe drauf.

Seit  dem kann ich nicht allein von der Toilette hoch, aus dem Sessel hoch, wo ich mich sonst so gut abstützen konnte, auch nicht vom Stuhl mit Lehnen. Nur aus meinem neuen Bürostuhl komm ich hoch,

IMG_1320Sen12 15

weil hinter mir das Geländer ist, das hilft mir, aufzustehen. 

IMG_1501Sen 01 16

Und ich wasch mich nun mit Waschlappen und putze die Zähne – alles im Sitzen auf dem Im-Haus-Rollator.

Die Physio-Therapeutin empfahl, zum Arzt zu gehen.

Also auf den Tag genau eine Woche danach gingen wir zur Hausärztin. Sie überwies uns zum Orthopäden unseres Ortes. Die Türen für die Umkleidekabinen und die Kabinen selbst sind so eng, dass der Rollstuhl nicht rein kann in den Röntgenraum. Mein Mann hat mich mit viel Gefühl und Kraft hinein geschleppt und auch wieder hinaus.

Ergebnis: nichts gebrochen!

Aber irgend so eine offizielle Creme,  ich fragte Pferdesalbe? Ja, die geht auch, und Wärmflasche.  So haben wir gehandelt. Pferdesalbe drauf, die braucht ziemlich lange, bis sie trocken ist. Nach 3 Nächten juckte es wie verrückt. Also nur noch Wärmflasche.

Nun spüre ich die Schmerzen nur noch ganz selten. Aus dem Stuhl mit Lehnen kann ich endlich wieder allein hochkommen.

Mein Mann  legt mich ins Bett. Aufstehen  kann ich allein.

Auf zweifachen Wunsch

zeige ich nun die Räder meines neuen täglichen Gehilfen im Haus.

IMG_0568Sen 08 15

Er ist wendig und insgesamt hellbraun.

Dies ist eine Handy-Aufnahme.