Freitagsklingeln – 13

Freitags um eins macht jeder seins

da lassen wir es klingeln. 

Frau Tonari hatte eine geniale Idee

Früher war die Klingel der Türklopfer

HeppenheimIMG_2588

Der Ton von Metall auf Metall ist nicht schlecht.

Gesehen in Heppenheim.

Montagsherz – 223

hz logo hzImmer wieder Montags zeigen wir Herz.

Anette Waldspecht ist die Mutter der Herzen.

Im vierten Jahr sind wir ohne Unterbrechung dabei.

Das ist schon eine tolle Sache. 

Dieses Mal wieder Heppenheim, der Gemeindekarzer

HeppenheimIMG_3300

Montagsherz – 222

hz logo hzMontag ist Herzens-Tag

wir zeigen an jedem Montag Herz.

Bei Anette Waldspecht gibt es mehr Herzen zu entdecken.

In Heppenheim hatte ich eine Art Trennwand aufgenommen. 

Sie zeigte Herz.

HeppenheimIMG_3310

 Uns allen eine gute Woche ❤

Fensterblick # 42

LogoFensterBlickDie liebe Vera zeigt gern Fenster.

Fenster sind wichtig.

Zeitfenster z.B. brauchen wir heutzutage unbedingt.

Doch Fenster aus Glas, ohne Glas, nur angemalt, die sehen wir oft.

Mein Fenster heute sind Autofenster, gesehen in Heppenheim oder auch das Vergitterte 😉

Das Auto hatte aber keine englischen Kennzeichen 😆 trotz der britischen Flagge oben drauf….

HeppenheimIMG_3322

Alles was (10) zum Urlaub gehört

doro-alleswas1kleinNa, das ist ja mal ein Thema, das sich die liebe Doro ausgesucht hat:

Alles was zum Urlaub gehört

Bin gespannt, was mir dazu einfällt oder über den Weg läuft.

Die Bibliothek von Ulm innen und außen, das Bismarck-Gartenhäuschen in Tübingen, Vindolanda, Kathedrale von Wells mit dem Scherenkreuz, Riesenrad in Essen, die drei unteren sind in Windeck im Sauerland aufgenommen worden.

Urlaub 1

die drei oberen stammen aus Bruchsal und das unten in der Mitte, von wegen Rudelgucken.

Links die drei abwärts sind in Bad Neuenahr-Ahrweiler zu finden, Mitte ist Wachenburg bei Weinheim, darunter die Burg Windeck bei Weinheim

Urlaub 2

Liebesschlösser an der Alten Brücke in Heidelberg, eine Gasse und der Affe von Heidelberg,

darunter links zweimal Heppenheim, die Laterne, Häuser am Marktplatz,

ganz unten Oxford, wenn die Zimmer im Urlaub klein sind, muss man öfter auf dem Bett liegen oder sitzen, dazu das Waschbecken im selben Raum.

Das große Bild Paris mit der schönen Glaspyramide im Innenhof des Louvre, zum anderen unser Bus.

Urlaub 3

Montagsherz ~ 78

hzlogoMontag, und wir lassen wieder Herzen durch Bloggerland schweben.

Mit Herz die Woche beginnen, das finde ich so schön.

Anette Waldspecht hatte diese wunderschöne Idee ♥

Heute ist Rosenmontag.

Dieses Herz sah ich in einem Schaufenster in Heppenheim

Herz 78HeppenheimIMG_2738.JPG

Küchen-ABC – C

LOGO  Kuechen-ABCDas Küchen-ABC mach langsam Fortschritte. 

Von Frau Waldspecht wurde es ersonnen

Für das C musste ich doch lange suchen.

Und ich wurde fündig.

Denn in unserer Ferienwohnung in Heppenheim gab es eine Kaffeemaschine:

Cafissimo

Solch eine hatten wir mal vor Jahren. Doch wir haben sie zurückgegeben. Denn vorgefertigte Portionen sind nicht unser Geschmack.

Wir hatten am ersten Morgen je eine Tasse zum Frühstück damit gemacht. Denn als Willkommen hatte der Vermieter uns je einen Pad gegönnt. Die 3 restlichen hätten wir wohl zahlen müssen, und natürlich noch neue kaufen. Aber wie gesagt, er schmeckt uns einfach nicht.

So kaufte ich mir am nächsten Abend in Bruchsal Filtertüten. Denn Filterkaffee hatten wir mitgebracht.

Also 2 Tüten ineinander, so gefaltet, dass sie nicht zu tief in die Thermoskanne rutschen können. Mit dem Wasserkocher das Wasser so nach und nach zugeben, und unser guter Frühstücks-Kaffee war gebrüht.

Cafissimo HeppenheimIMG_2773

Türen der Welt – 1

logo_welttuerenDas Türen-Projekt geht weiter,

 jetzt nur noch einmal im Monat, ab dem 10. jeweils.

Beim lieben Kalle könnt ihr noch mehr Türen sehen.

Heute zeige ich eine aus Heppenheim. 

Das war eigenartig, wir kamen aus Weinheim zurück, hatten den herrlichen Tag mit Bruni verbracht. Wir wollten in unsere Ferienwohnung. Doch davor stand eine große Gruppe, vermutlich auf der Laternen-Weg-Führung.

So beschlossen wir, einen Umweg zu gehen. Und wir stutzten!  –  Eine offene Tür!

HeppenheimIMG_2753

Die Dame da unten am runden Tisch winkte immer, wir sollten doch hinunterkommen. Ok, wir gaben nach… sorry, in der Dunkelheit gibt es leicht mal unscharfe Bilder. 

Also stiegen wir hinunter.

HeppenheimIMG_2754

Wir setzten, bzw. stellten uns zu ihr. Sie erzählte, dass der Winzer nur an diesem einen Wochenende den Keller geöffnet hat, um den neuen Wein zu probieren. Nun saßen wir im Tiefen Keller, aber es sang niemand dieses Lied…

Was es da alles zu entdecken gab: der alten Küchenschrank

Küchenschrank HeppenheimIMG_2755

Die Lampe über uns, wohl aus dem Reifen eines Weinfasses

Lampe HeppenheimIMG_2758

Eine Kiepe im „Fenster“

Kiepe HeppenheimIMG_2759

Einige Gerätschaften des Winzers waren eine Etage höher

HeppenheimIMG_2763

ein Blick mal andersherum als zu Anfang

Treppe HeppenheimIMG_2757

Mit der Dame haben wir uns blendend verstanden, über alles mögliche geredet, das war ein interessanter, unerwarteter schöner Abend. Zwei Tage später haben wir die Tür noch einmal gesucht, und sie war geschlossen. Nun kann ich sie endlich zeigen 😉

Tür HeppenheimIMG_2948

Macht hoch die Tür ~ 21

     Der liebe Kalle hatte die tolle Idee,

Türen bis zum Jahresende zu zeigen.

Ganz egal ob alt, ob jung, schön oder weniger schön.

Wer noch mitmachen möchte, kann es gern tun,

ab dem neuen Jahr monatlich und unter anderem Namen.

Heute ist es eine aus Heppenheim

Durch diese Tür kam man in die ehemalige Sparkasse.

Zu ihren Füßen sind die beiden Gründer der Sparkasse Heppenheim, vorn Gottfried Pirsch. Er war 1830 der Bürgermeister, aber auch Apotheker. Der  Herr, der aufrecht steht, ist Johann Schunk, er war Gastwirt.  

Dieses Kunstwerk wurde erst 2011 von der  Sparkassenstiftung Starkenburg bestellt.  Von  Martin Hintenlang geschaffen.  In Bronze gegossen von Walter Rom.

Heute ist dort das Museum und Kommunikationszentrum der Sparkasse. 

Tick-Tack

Heute zeige ich eine Nicht-Uhr, habe ich damals schon einmal getan, als unsere Kirchturmuhr nicht mehr lief.

Diese allerdings fand ich in Heppenheim.

Aber diese hier zeigt die Zeit an.

Raymond Weil steht drauf.

Vorherige ältere Einträge