Erste Ferientour

Die erste 2-wöchige Ferientour der Kinder unserer Gemeinde ist schon vorbei. Gerade vorhin kamen sie mit zwei Bussen zurück, erwartet von ihren Lieben daheim.

Das war ein Empfang!

Sogar die Glocken haben geläutet!

Es war ja auch gerade 12 Uhr mittags, da läuten sie jeden Tag 😉

Unser Herr Pfarrer war auch da, denn er war ja auch mindestens ein paar Tage bei den Kindern am Ferienort. Das macht er jedes Jahr, finde ich prima.

Was da alles mit ins Ferien-Camp gegangen ist, ist nur zu ahnen…

Der zweite Bus ist nun auch da, jetzt ist das HALLOOOO aber groß und die Gesichter strahlen

Fronleichnam

In meiner Kindheit hatte ich an Fronleichnam oft einen Strauß weißen Spierée in der Hand.

Der war meist zu diesem Zeitpunkt am blühen.

Von daher mag ich ihn immer noch sehr gern.

Wir singen heute vormittag mit dem Chor, mal wieder in dieser anderen Gemeinde – mit den schönen bunten Kirchenfenstern.

Je nach Wetter gibt es eine Prozession, oder aber bei Dauerregen ist die Messe gleich in der Kirche.

Kleiner Gang

durch die Gemeinde. Da läuft uns doch eine schwarze Katze über den Weg. Muss das was bedeuten? Ich kenne mich mit sowas überhaupt nicht aus…


Hey da hinten die gelbe Rose gefällt mir.Wenn auch schon jemand an ihr genagt hat…

Rhododendren blühen zu dieser Jahreszeit noch. Nicht so kräftig wie im Frühjahr, aber immerhin.

Und als Krönung war dann zu Hause die Spaghetti-Torte, hmmm lecker.