Nadeln

Nadeln werden in verschiedene Stellen meines Körpers gesteckt. 

Heute konnte ich zwei Nadeln mitnehmen.

IMG_2042Sen14

Am Dienstag waren es nur ein paar, Hände, Ohren, Hinterkopf, Unterarme;

aber anschließend fühlte ich mich richtig leicht, als ich heim ging. 

Gestern dann waren es schon mehr, auch im mittleren Rücken und an den Unterschenkeln und  Füßen.

20 Minuten liege ich dann bei sanfter Musik mit meiner Decke zugedeckt.

Dann kommt die Sprechstundenhilfe und zieht die von der Ärztin gesetzten Nadeln wieder raus.  Ich kann mich dann wieder anziehen, die Decke einpacken und heim.

Meine Lieben!

Was hatte ich für ein Tempo drauf mit meiner Schiene am Bein! Schon wieder war ich begeistert.

Und es hat auch ziemlich gehalten.

In der Wohnung probiere ich das Gehen ohne Schiene und es ist ziemlich gleichmäßig, wow!

Heute morgen habe ich wieder einen Termin. Ich freu mich schon drauf.

Alles was (22) Sommer oder sommerlich ist

doro-alleswas1kleinDie liebe Doro mag den Sommer, ganz klar 🙂

Denn sie möchte sehen, war wir unter Sommer oder sommerlich verstehen.  

Summer in the city…

tja, da habe ich schon ein paar Ideen…

Kinder an der Leine, wie oft in England gesehen, aber in Lüdinghausen entdeckt, die Alukette, Wasser in Heidelberg, Burg Windeck bei Weinheim, offene Fenster in der Wachenburg, Cabrio

Sommer 1

Rose, Schatten suchen wir oft im Sommer, der Spielkäfer ist nur im Sommer unterwegs, Eis, Sonnenblume, und meine Füße im Wasser, um sie zu kühlen. 

Sommer 2

Sportlicher Marienkäfer,  Palmen, Sommerfest unserer Gemeinde, den Sonnenaufgang in unserer Straße kann ich nur im frühen Sommer erwischen, Ballons fahren wieder, und Wasser an der Westküste von England. 

Sommer 3

Segelboot auf dem Münsteraner Aasee, 3 Grazien beim Sonnenbaden, Sommerfest – Kinder in diesen Plastik-Kugeln auf Wasser, mit dem Flieger in den Urlaub, Wasser!!! – und Grillen – unerläßlich.

Sommer 4

Nun sind es doch 4 Collagen geworden, aber mit weniger Feldern 😉

Alles was (17) kalt ist

doro-alleswas1kleinDie liebe Doro hat wohl auch gedacht, solange der Frühling uns die kalte Schulter zeigt, zeigen wir was Kaltes.  

Da stimme ich doch zu!  –

und tauche ab ins Archiv – schwimm, tauch, such…

im Weinkeller, eisiges Wasser, die frierende Bärbel in Tintagel, da wehte echt ein kalter Wind, der Baumstumpf schaut echt aus, als friere er, Eis am Stock, und nochmal Tintagel, dieser sagenumwobene Ort

Kalt 1

Auf unserem Horizont-Obersavatorium weht immer ein kalter Wind, außer im Hochsommer, lach. Ein Geländer voller Schnee, eisiges Eis, die Bank zeigt sich selbst, kaltes Wasser für meine Füße im Sommer,  und eine Kaltschale, die so herrlich erfrischt. 

Kalt 2

Schnee auf dem Tannenast, das Wasser im Auto gefroren, Schneemann, Zaubernuss mit Schnee, Eis auf dem schrägen Fenster,  Winterschmuck draußen

Kalt 3

Entschuldigung, es gibt so viele kalte Fotos, ich könnte endlos weitermachen, darum kommt noch eine Collage …

Vereiste Gräser, geniales Eis in Erfurt durch die Krämerbrücke durch, Eisbecher, Schnee vorm Fenster, der zugefrorene Ententeich,  und ein Tisch im Schnee

Kalt 4

Ver-Rück-t

Ja, ich löse mich auf!  

Es begann irgendwann im Sommer.

Wenn wir bei der Gymnastik eine bestimmte Übung machten:

Auf dem Rücken liegen, Beine angewinkelt, die Füße aufgestellt, den Po heben. Dann bekam ich solche heftigen Krämpfe ins linke Bein, dass ich abbrechen musste. Das passierte leider immer wieder,  

Etwas anderes (dachte ich),  wenn wir spazieren gehen, dann ja immer recht fix. Doch neuerdings platscht mein linker Fuß auf. Das kann man richtig hören. Durch dieses blöde Winterwetter haben wir selten Spaziergänge unternommen. Doch ich gehe ja immer einkaufen, die Post holen. Dabei ist mir in den letzten Wochen aufgefallen, dass ich immer langsamer gehe.

Was  anderes fiel mir beim Warmmachen bei der Gymnastik auf: Auf den Zehenspitzen gehen, dann auf den Hacken gehen. Hey, mein linker Fuß kommt nicht mehr richtig hoch, da vorn!

Jedenfalls waren wir mal wieder in Recklinghausen.  Gehen wir doch mal zu unserem bekannten Physiotherapeuten und fragen mal wegen dem Platschfuß. Seine Angestellte war nur noch da. Wir fragten, ich zeigte, dass ich den Fuß vorn nicht  klar hochkriege.

Da meint sie, das kann Bandscheibe sein!

Ich war wie vom Donner gerührt! -Bandscheibe? Wirbelsäule?

Ich will nicht!!!

 Termin beim Orthopäden gemacht. Ich liege auf der Liege, er drückt vor meine Füße, ich halte dagegen. Er drückt von oben gegen meine Füße, mein rechter Fuß hält dagegen, der linke schafft nur die halbe Strecke.

Fußheberparese nennt sich das.  Röntgen in zwei Ebenen, wie man immer so schön im Fernsehen hört.  Die Lendenwirbel sind verkümmert, die Bandscheibe sehr klein.  Lassen wir noch ein MRT machen, damit wir genau Bescheid wissen. An den Termin mache ich mich am Montag.

Wir haben nach Übungen im Internet gesucht. Zwei davon machen wir bei der Gymnastik, die eine ist – ich muss lachen – die, bei der ich die Krämpfe bekam. Die andere, auf dem Bauch liegend, sozusgaen ein Doppelkinn machen, die Arme nach vorn strecken, die Füße auf die Zehen… dann linkes Bein anheben und gleichzeitig rechten Arm, und umgekehrt.

Das strengt ein wenig an,  ist aber hilfreich.

Oder mit dem Thera-Band, den Fuß strecken und wieder hochziehen, immer abwechselnd, ca. 10 x.- 

???????????????????????????????

 auf dem Igelball, das tut sooo gut, damit wird der Fuß bestens durchblutet. 

???????????????????????????????

Die Schmerzen sind nicht so schlimm. Ich nehme aber endlich Vitamin D, damit hoffentlich erhlaten bleiben kann, was noch da ist…