Neue Wege in Essen II

Wir sind von dem schönen Balkon wieder in die Tiefen hinabgestiegen. Auf einer Wiese spielen zwei junge Damen Frisbee und sie können das recht gut.

Die weiße Scheibe kommt auf die mit dem Rücken zu uns Stehende gerade zu, kurz vor ihrem Kopf. Ich hoffe, ihr könnt es erkennen.

Es gibt mindestens 3 Seen.

Ein Gebäudekomplex ist schon fertig

Die Sonne lässt das Wasser so herrlich funkeln

Ein Spielplatz, der auch schon in Betrieb ist – mit Blick auf das große Einkaufszentrum am Limbecker Platz und die Türme des Cinemaxx

Bewegte Gräser als Zwischenpflanzungen

Bei dem schönen Wetter sind wir nicht ins Einkaufs-Zentrum gegangen, aber seitlich dran vorbei. Die geschwungene obere Front ist so gut zu erkennen.

Für die 62. Essener Lichtwochen sind schon die Gebilde aufgehängt, hier mal eins; als Erinnerung, dass Essen mit dem Ruhrgebiet Kultur-Hauptstadt 2010 war. Ein Gruß an Maribor, eine der neuen Kultur-Hauptstädte 2012


Kurz vorm Bahnhof gibt es wohl eine neue Brunnenanlage

Warum in die Ferne schweifen,

…wenn das Gute liegt so nah!

Die liebe Paradalis hat uns ein wunderbares, abwechslungsreiches Projekt beschert, das nun leider fast zu Ende ist.

Liebe Heike, es hat mir immer wieder große Freude bereitet, die vorgegebenen Themen zu „bedienen“.

Auch die Lösungen bei den anderen zu sehen, war spannend und oft erstaunlich.

Tja, ich  bin zwar gerade in der Ferne.

Doch haben wir auch schon oft in Deutschland Urlaub gemacht. So waren wir mehrere Male in Erfurt, noch öfter in Frankfurt

In München waren wir zweimal. Das alles ist für uns nicht in der Nähe.

ABER wenn das Gute liegt so nah! Ja, wir haben hier in der Umgebung noch Ziele, die wir noch nicht aus der Nähe kennen: Die Halde Hoheward mit dem Horizont- Observatorium haben wir z.B. noch nicht besucht. Gehört sie doch zu unserer Stadt!

Ganz nebenbei können wir, ohne Auto, hier in der Gegend wunderbar spazieren gehen. Ob durch den Westerholter Wald

über die Felder, am Ententeich entlang, der am Sonntag so bezaubernd funkelte. (ich habe wirklich keine Sterne draufgemalt, das Foto ist original!)

Die Ruhe am Teich ist einfach herrlich, die Enten, Gänse usw.  mit ihrem Nachwuchs zu beobachten macht viel Freude.

 

Für Vivi

die in der Hitze leiden muss – wie ganz viele in Jerusalem

Hier bitte die Füsse reinhalten, es tut soooo gut, ist angenehm kühl, wird dich erfrischen.

Und nun noch was zu trinken, auch echt cool ❗

Wir alle wünschen dir, liebe Vivi, dass du und alle deine Lieben und auch alle andern in Jerusalem und der heissen Gegend diese unmenschliche Hitze gut und gesund überstehen.

Alles Gute ❗