GEO-Zusammenfassung

Das Spiel Stadt-Land-Fluss hatte die liebe Quizzy ins Leben gerufen. Es hat so viel Freude gemacht. So habe ich noch einmal alles zusammen gestellt.

Liebe Quizzy, noch einmal meinen Dank und große Anerkennung.

Du hast uns wunderbar begleitet. Es war prima!

Stadt-Land-Fluß ~ F

Die liebe Quizzy hatte die großartige Idee, eine Aktion zu starten, ähnlich dem altebekannten „Stadt-Land-Fluß“

Wir haben schon recht interessante Orte kennen gelernt.

Nun sind wir schon beim F; denn anders als beim normalen Spiel geht es einfach der Reihe nach. Wir losen keinen Buchstaben aus 🙂

Ich habe nicht lange überlegt, denke, dass bestimmt jemand Frankfurt bringt.

Also zeige ich ein wenig  Freinsheim in der Pfalz.

Den Tipp dazu bekamen wir damals von Engelbert.

Denn Freinsheim hat eine durchgehende Stadtmauer.

Sowas mögen wir sehr. (Ich erinnere an Chester 😉  )

Gleich das erste Bild mag ich besonders, … unter vielen Brücken musst du gehn…

Das Rathaus

…an dessen Seite diese eigenartige Bank steht, sie hat Arme mit Händen…

Eine Kemenate oder halt einen Krämerladen führen sie dort noch, bitte die Treppe hoch!


Nun aber ein paar Stationen der Stadtmauer


In einer Stadtmauer ist ja auch immer mal wieder ein Turm, durch den man in die Stadt kommen konnte. Hier ist der Haintor-Turm, erbaut im 12. Jahrhundert

Den Retzerpark gibt es mitten in der Stadt, hier ein kleiner Eindruck

Auch so etwas gehört zum Gang entlang der Stadtmauer

Wie sie dort einen Kühlschrank oder Herd transportieren wollen, ist mir ein Rätsel. Sogar mein Mann verschwindet in der Enge 😉

In die Stadtmauer integrierte Häuser

Diese Stufen hinauf ist eine Freundin von mir schon einige Male gestiegen. Sie hatte dort ein ältere Dame zu pflegen.

Das Eisentor von 1514 (ursprünglich das äußere Tor)  wegen Autos davor bin ich beim Fotografieren halt in die Höhe gegangen…

Zum Schluss noch ein Blick in die Stadt

die letzte rote

noch einmal Farbenpracht in ROT.

Diese nette Lady schob ihre Blumenschubkarre durch Freinsheim

Das von mir als „Stadttor“ von Herten bezeichnete Gitter ist in diesem Sommer nicht so schön, daher ein Bild vom letzten Jahr, das Ruthie ja wohl noch bestens kennt 😉

Balkon in der Einkaufsstrasse von Eltville in 2009 aufgenommen.

auch von 2009 in Eltville, der kleine Amor, der schon Patina angesetzt hat, inmitten schönster Blumen.

Judasbaum

roter Hartriegel

Bogen über Tulpen

Eichhörnchen in Streckposition über roten Rosen, aber kurz danach war es nach unten in den Garten entschwunden. In diesem Jahr habe ich keines gesehen, weder dieses, noch das dunklere. Ich fürchte schlimmes….

Und, auch rot, meine Sandalen, die noch gestern abend zum Einsatz kamen 😉