Rostparade 15 und Hier geht’s rund 26

logo rostparade_Heute kann ich zwei Projekte bedienen.  logoRund

Rost-Parade zum Monatsende mit Frau Tonari

 Rund zum Dienstag mit Vera.

Es ist ein Bild vom Weihnachtsmarkt.

Rost und rund WeihnE11IMG_5050

Rost überm Feuer, links daneben runde Alu-Teller.

Ich weiß, das Bild ist ziemlich undeutlich. Aber zu erkennen ist doch das, worum es geht.

Alles was (19) gold(ig) ist

doro-alleswas1kleinIn dieser Woche geht es bei Doro ganz schön edel zu,

man gönnt sich ja sonst nix 😉

Alles, was Gold ist, wow!

Das ergab mal wieder einen Tauchgang ins Archiv.

Der goldene Rahmen des Schildes, dieser süße, goldige Blick der Ente, das Fenster über der Kirchentür von Ahrweiler, auch die Madonna ist von dort, und die schöne Alu-Kette.

Gold 1

Unterteil der Riesenrad-Gondel, Amalie Markgräfin v. Baden, Wunderkerzen, Goldrute, Tamai, der goldige Kater von Kalle.

Gold 2

Im Karzer von Heidelberg, der berühmte Brücken-Affe an der Alten Brücke in Heidelberg, auch dort der Bienenkorb, und diese goldige Uhr, Löwenbrezel

Gold 3

 Der Goldene Altar in unserer Kirche, Mond bedarf keiner Erklärung, Engel über der Theke, Goldmützen-Deko, Schwarz-Rot-Gold, Weihnachtskarte meiner lieben Freundin, leuchtende Elche, Bierkessel, Stolperstein, Teil einer Kirche in Recklinghausen, der Diskus von Phaestos, Sternsinger, Feuer, goldener Hase, Weihnachts-Gehänge im Zentrum Limbecker Platz.

Gold 4

Sonnenauf- und vor allem Untergänge habe ich oft gezeigt, darauf habe ich hier mal verzichtet…

Kunst # 31

In Coesfeld auf dem Marktplatz gibt es eine recht eigenartige Figur.

Der schwebt sozusagen über einer Säule.

Da ist ein Schild und ich staune sehr, von wem das Werk ist…

Jürgen Goertz 1990: Konferenz der Elemente

Zu Füßen dieser Säule ist diese Brunnenanlage.

Hier kann man hinten rechts ein wenig vom Element Erde sehen, dem Beet mit den Krüppelkiefern.  Ich fand es so witzig, dass alle drei in diesem Wagen zum Brunnen schauten, wie auf Kommando.

Die Wildsau habe ich auch aufgenommen, sie ist mir nicht entwischt, auch mit dem Tempo, das sie drauf hat…

Von der anderen Seite, mit Teil des Beetes, der Erde…

Ist doch wirklich erstaunlich, dass Jürgen Goertz auch hier tätig war, ich erinnere an meinen Kunst-Beitrag Nr. 28

dieses S-Printing Horse von Heidelberg.

Himmel!

Gestern erst schönes Wolkenspiel

dann brach die späte Sonne durch die Bäume

doch dann, ja dann

ich konnte mich gar nicht sattsehen…

ein paar Minuten später – Feuer!

Himmel, war das schön!

Pfingstfeuer

Am Samstag, dem Tag vor Pfingsten, veranstalten Freunde seit einigen Jahren das Pfingstfeuer. Das macht doch auch mehr Sinn als ein Osterfeuer. Denn zu Pfingsten kamen die Feuerzungen herab und hauchten den Jüngern den Geist ein.

Als erstes beeindruckte mich der blaue und sogar weiße Regen

Noch war alles öd und leer

Die junge Hündin Lotta ist seit dem 1. April Mitglied der Gastgeber-Familie, was mit der großen Elli ist, weiß ich nicht, ob sie was mit Lotta gemeinsam hat??? Muss ich mal fragen…

Kiwi – Früchte hat die Pflanze noch nicht gebracht

Inzwischen war das Feuer schon entzündet

Die beiden brauchen wohl mal eine Pause, hinter der schützenden Wand

Sogar mit der Axt musste manchem Holz zuleibe gerückt werden.

leider drehte der Wind auch ab und zu direkt auf uns zu, das war dann gar nicht nett. Daher saßen dort auch die wenigsten

auch die Mädchen versuchten sich an der Axt, ich muss sagen, die hatten Power!

jippie! geschafft! die Tür ist entzwei!

Mit Schmackes ins Feuer damit!

ich fürchte, ich muss noch einen zweiten Teil bringen, sonst werden es zu viele Fotos.

Advent 12

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, erst eins, dann zwei, dann drei… und das Türchen mit der Nummer 12 haben wir heute geöffnet. Da schaut doch ein Waldwicht hervor…

Unter „Waldwichtel“ fand ich einen Kindergarten.

Dort steht folgender Satz: „Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.“

25 Jahre

gibt es die Reservistenkameradschaft Westerholt. Ein Freund von uns ist dort im Vorstand tätig und hatte uns zu der Feier eingeladen. Er hatte übrigens nachmittags die Kasse vor sich stehen, beim Weinfest – am Stand der Partnerstadt Szczytno in Polen  (Die Kasse hatte ich fotografiert). Erfrischt und umgezogen waren wir wieder losgezogen, diesesmal aber nicht so weit, nur gute 10 Minuten von zu Hause.

Ein Feuerchen wurde schon angezündet. Hier sieht man auch die Matsche auf dem Boden. Daher waren auch Flatterbänder angebracht, damit niemand zu tief sinkt, lach. 

Ein Teil der offiziellen Feier hatte bereits stattgefunden.

Doch dann war es Zeit für die Ehrung. Also alle antreten, jeder bekommt eine Fackel, die angezündet werden muss.

Augnglick, mu nua no den hanschu anschiehen 😆

Alle bereit!

Erkennt ihr unseren kleinen Schloßgarten wieder?

Und jetzt gehen sie über die kleine Brücke, das große Tor rechts hatte ich letztens mal bei meinen Schattenbildern gezeigt.  Uuuuuuuuuund links davon thront der Drache in der Weide!

Es geht zum Denkmal unseres Grafen Egon von und zu Westerholt, Blumen für den Grafen und für die Ohren per Trompete das Lied: Ich hatt einen Kameraden

Sorry, an solchen Bildern kann ich einfach nicht vorbeigehen

Hey, heute geht es mal in den Teil, dessen Tor immer verschlossen ist.

Die Fackeln werden in einem Eimer mit Wasser gelöscht – zisssch

Wunderbar, alles Glas nach Süden, das hatten wir damals beim Bauen gesehen. Doch dass nur Fenster auf der Südseite sind, Klasse! Auch ein Spielhaus mit Rutschen ist für den Junior da.


etwas weiter links der Backsteinbau gehört auch dazu

eigentlich wollte ich den Löwen aufs Bild bekommen…

Mal ein Blick in die Höhe, lohnt sogar

Auf diesem See, genau auf diesem herausragenden Zweig steht manchmal der Graureiher

wir umrundeten den See und kamen von hinten wieder zu den Zelten.

nun  ist es auch dunkel genug für das Feuer, es wird gegrillt, hmmm lecker, sehr zivile Preise, richtig erfreulich.

Dann entdeckte ich den Mond, wie er in den Bäumen leuchtete, und wie er nach und nach höher stieg. Ihr wißt ja,  dass ich ihn fotografierte, aufgestützt auf einen Baumstumpf mit viel Moos drauf, lach.

Das Feuer wurde zu Glut

Es war ein schöner Abend, ein passender Abschluss an diesem Sommer-Samstag.


Himmel!

Ooooh, da ist ja richtig was los!

Hoffentlich spuckt der kein

Feuer…!!!