zum Herbstanfang

zum Herbstanfang sind einige Gruppen per Rad am Dortmund-Ems-Kanal unterwegs

IMG_9953Sen 06 15

Rostparade – 22

logo rostparade_Rostparade bei Frau Tonari

Rost ist Korrision,

Rost muss sich nicht verstecken.

Ein Rad gesehen in Recklinghausen.

rost RE IMG_9119

Ich glaub, es beim Frühlingsmarkt. 

Nostalgie -11 – Schule

Logo nostalgie-mini

Die liebe Doro möchte heute was über Schule wissen.

Mal schaun, ob ich auch dazu Fotos finde. 

Viele bestimmt nicht. 

In der Volksschule fühlte ich mich richtig wohl.

Mein erster Schultag in 1956, draußen auf der Wiese hinterm Haus. Links die Ulla mit dem Apfel war mit mir eingeschult worden. Zwischen ihr und mir steht meine Schwester. Rechts von mir Ulrike, die über uns wohnte und 1 Jahr älter war und ganz außen, Barbara wohnte direkt neben uns und war ein Jahr jünger.

IMG_8104Sen 11 14

und nun die ganze Klasse

Der Weg zur Schule  war an einer Stelle gefährlich. Da wohnte eine Familie mit etlichen Söhnen, die einen unvermittelt angriffen. Gott sei Dank bin ich nie ihr Opfer geworden.

Aber als wir mal in der Pause auf dem Schulhof standen, stritten sich zwei Jungen direkt vor mir. Der eine zog den Kopf ein, und der oben ganz links steht, dessen Faust landete mit voller Wucht auf meiner Nase. Folge: Nasenbluten. Das hat mich übrigens viele Jahre begleitet, dieses blöde Nasenbluten.

IMG_8105Sen 11 14

Bärbel bei den Hausaufgaben

IMG_8106Sen 11 14

Dann ging es aufs Gymnasium, natürlich eine reine Mädchenschule: Ricarda-Huch-Gymnasium in Gelsenkirchen, die selbe Straße ganz unten war und ist das Grillo-Gymnasium für Jungen. Heute gibt in beiden gemischte Klasse.

In den ersten Jahren bin ich mit dem Tret-Roller hingefahren, später mit dem Fahrrad.

Auf diesem Bild ist in der ersten Reihe die Vierte von links Anneliese, die aus Brasilien zu uns gekommen war. Eine ganz liebe Mitschülerin. Etliche Jahre später ging es für sie wieder zurück nach Sao Paulo. Und ich bin in der zweiten Reihe, die dritte von links mit dem kurzen geraden Pony 😉

IMG_8107Sen 11 14

Klassenausflug nach Nideggen in der Eifel mit dem Dürener Tor

IMG_8108Sen 11 14

ein Gedränge bei der Gruppenaufnahme, lach

IMG_8109Sen 11 14

immer noch in den 60ern, ein Ausflug nach Höxter mit der nicht sehr beliebten Klassenlehrerin, Frau Dr. Kettelhoit.

Sie zeigte mal auf ein Bild, das in dem Klassenraum hing und fragte, was man dazu sagen könnte. Dass sie auf „Idylle“ aus war, haben wir nicht gerafft, kicher.

Sie sitzt auf der Bank in der Mitte und sie lacht sogar einmal.

IMG_8110Sen 11 14

Einmal im Kunstunterricht haben wir Häuser am Abend oder in der Nacht mit Wasserfarben gemalt. Ich war gerade herrlich konzentriert, als die Kunstlehrerin kam, mir den Pinsel aus der Hand riß und in dunkles Feld damit gehen wollte. „Da ist aber Gelb drin! Da ist aber Gelb drin!“ Und zack, hatte ich mir eine Backpfeife eingefangen. Aber so hart, dass mein Ohr brummte. Nachmittags mit Mutter zum HNO-Arzt. Ok, es war nichts Schlimmes. Aber das Erlebnis selbst schon. 

Und Mathe kapierte ich nie. Trotz Nachhilfe hatte ich immer eine 4 in Mathe.

Mit der Versetzung zur OII, also Obersekunda bin ich abgegangen, also mit der mittleren Reife.

Das war 1966

Montagsherz 131

hzlogoDie liebe Anette Waldspecht hat die Montagsherzen erfunden.

Und wir machen weiter freudig mit.

So waren wir am Valentinstag in Münster, da war an einem Geschäft richtig Action!

Sie schrieben Liebesbotschaften an bzw. auf das Schaufenster.

Ich musste echt darum bitten, mal zurück zu treten, lach.

So ist mir immerhin diese Aufnahme gelungen, das Fahrrad wollte ich nicht auch noch wegräumen lassen.

IMG_2128Sen14

Da oben links ist eine junge Dame immer noch am schreiben.