I see faces – 28

faces_logoAm ersten des Monats – bis zum 10. – zeigen wir Gesichter, die keine wirklichen sind.

Bei Rosenruthie könnt ihr noch mehr Gesichter sehen.

Es ist immer wieder interessant, ein „Gesicht“ zu entdecken.

Gestern abend schaute mich eins an, doch beim näher-zoomen entpuppte sich das Ganze als eine Rolle Kabel 😦

Heute also dann doch ein „Gesicht“, lach.

Es ist der Eingang zur Bibliothek in Münster.

face IMG_2127 MS14

Da gibt es links ein Café, wo man sich gemütlich niederlassen kann. Toilette eine lange Treppe tiefer.

Neues zum Kindergarten-Umbau

Unter dem Aspekt, dass ab 2013 Kinder UNTER 3 Jahren betreut werden müssen, wurde der Kindergarten baulich erweitert.

Ein Bild aus alten Zeiten – zu sehen ist der Eingang zum Kindergarten, da rechts, also man musste vom Weg her ca. 15 m gehen.

Dieses herrliche Grün mit Blauregen ist also Geschichte, auch die Bäume.

Zwischen diesem Eingang im oberen Bild und dem unteren ist dieser Bau links, in dem eine Wohnung war. Wer drin wohnte, weiß ich nicht. Gaaanz links kann man noch so eben die Eingangstür entdecken.

Tja, damit ist es nun endgültig vorbei. Am 28.6.2012 sah es so aus. So tief wie es hier zum Eingang des Gemeindezentrums geht, ging es eben auch ein wenig weiter links um dieses Haus herum  in den Kindergarten.

 Aber auf dem Boden hat sich schon was getan!

Im alten Gebäudeteil des Kindergartens wurden aus 3 Räumen 2 gemacht, daran wurde neu gebaut ein Intensivraum. In ihm soll zukünftig mit kleinen Gruppen gearbeitet werden.

Werdegang der Baumaßnahmen am 12. August

Im Anbau sind zwei neue Gruppenräume mit je einem Intensivraum.

Bild vom 26.9.2012

Ganz kleine Kinder brauchen besonders intensive Betreuung. Außerdem gibt es nun noch einen Schlafraum, Sanitärräume und eine Küche.

Die bisherigen 300 qm sind nun auf 600 qm angewachsen. Zu sehen ist hier die roten Ziegelsteinwand, rechts. So klein ist nun der Eingang zum Gemeindezentrum! Diese eine schmale Tür. Früher viel weiter links und zweiflügelig, nun in die Ecke gedrückt.

Im hinteren Bereich ist noch Garten, natürlich nicht mehr soviel wie bisher.

Blümchen und Blüten

Am Sonntag hatten wir ja Sonnenschein der schönsten Art. Hier noch ein Bild mit Sonne, das noch fehlte 🙂

Auf unserem Weg durch Recklinghausen sah ich einige nette Dinge. Ein einzelnes Gänseblümchen auf der großen Wiese vor der Propsteikirche.

Da lag auch eine kleine Feder im Gras

Eine Kastanie, gefesselt!

Schaut auf den ersten Blick aus wie Stacheln, sind aber Leuchten, warten wir also auf den nächsten Herbst/Winter, lach. Aber eine Blüte formiert sich trotzdem!

Bei der Sparkasse, die voll im Umbau ist, müssen sie mit vielen Pfeilen zeigen, wo denn der Eingang ist 😉

Diese Häuser sieht man im Sommer gar nicht in ihrer Schönheit.

Mahonien sind zur Zeit überall zu sehen.

zarte hellblaue Blüten

und in unserer Straße eine nicht so große Magnolie, die die kalte Nacht überstanden hat


Im CentrO

waren wir am Freitag. Denn es war regnerisch, und so wollten wir in ein Einkaufszentrum. Tja, in Oberhausen waren wir lange nicht mehr.

Los geht die Fahrt, hey das ist  ja eine neue  – neeee  – nur neu angestrichene Brücke, in LILA !

wie immer, klick aufs Bild zum Vergrößern

Und schon sind wir am Ziel, das Auto im selben Parkhaus wie immer. Hihi, die  Grünen am Sammelpunkt, auf wen sie wohl warten???

Da geht es zum Eingang

die Kuppel ist schon geschmückt, nicht nur die…

über dem Gängen hängt schon so allerhand, aber die Lichter sind noch nicht an.

Im Laden mit dem angebissenen Apfel ist allerhand los

Wir gehen weiter. Ups, was ist das denn? Schlangen von warten

den Menschen. Was mag denn da los sein? Ich kann Hollister lesen. Durch die Fenster ist nicht allzuviel zu erkennen. Zwei Kerle Herren stehen vor dem Eingang und halten offensichtlich Wache. – Also frage ich eine junge Frau, die ganz hinten in der Schlange steht, um was es denn geht? – Um Klamotten!

Den Namen habe ich noch nie gehört. Muss ja was ganz Besonderes sein.

Die Treppenaufgänge sind schön geschmückt

ein Schaufenster

Wir holen uns was zum Essen auf die Hand und schauen dabei nach unten auf den Restaurant-Bereich, mächtig groß!

Bear Emy läuft durch das CentrO und möchte Kinder erfreuen. Bei den meisten klappt es auch. Nur die ganz kleinen neigen eher zum Weinen 😉

Unser Rundgang neigt sich dem Ende und wir machen uns auf den Heimweg. Hey,  wir fahren über eine rote Brücke,  für Abwechslung ist wirklich gesorgt 🙂

Da viele Feierabend haben, müssen wir uns ein wenig gedulden. Also kann ich auch einen Strommasten aufnehmen,

auf dem Gelände des RWE

Unser Auto ereilt ein Jubiläum: 50.000 km, aber bei jedem Versuch, das zu knipsen, gibt es einen Huckel auf der Straße  :mrgreen:

Es ist zu erkennen, man muss halt genau hinschauen, **gg

Mitten über der Straße ein Vogelzug, und ich hatte die Kamera schon eingesteckt, weil ich dachte, es wird dunkel, es gibt nichts mehr. Daher nur ein kleiner Teil der großen Gruppe da oben.

Aber danach war es wirklich zu dunkel.