Bury St. Edmunds 2

Nun gehen wir weiter im Park herum. Da gibt es noch einiges an Resten der alten Abbey.

Hier verschwinde ich gerade durch eine Tür 😉

CLe_1132St.Edmundsbury

Es ist teilweise richtig gemütlich dort

CLe_1133St.Edmundsbury

da sitzen sogar Leute und picknicken

CLe_1144St.Edmundsbury

Überreste der alten Abbey – wie Zeigefinger umrahmen sie die heutige Cathedral

CLe_1145St.Edmundsbury

Die Überreste in der Runde

IMG_6550EA 2014  09

Mal näher an die Steine

IMG_6556EA 2014  09

da schläft doch einer mitten im Abbey-Park

IMG_6560EA 2014  09

nun sind wir mal ein wenig außen, muss das Haus des Bischofs sein

IMG_6564EA 2014  09

wieder im Abbey-Park, genau dahinter oder sogar mittendrin muss eine Schule sein.

Denn sie kommen in Massen, mit Krawatten.

IMG_6524EA 2014  09

Aber Eichhörnchen lassen sich überhaupt nicht stören.

IMG_6534EA 2014  09

 so viele Aufnahmen konnte ich machen, dass es eine Freude war.

Magic Mondey – phobisch/gruselig-schön

Die liebe Paleica hat diesesmal mir recht widerstrebende Begriffe ausgegeben. logo_magicmonday200px

Oha, oder doch, ich glaub, ich weiß, was ich suchen werde.

Da fällt mir Koblenz ein,

dort sah ich zum erstenmal diesen Busch mit den Spinnenweben, meinte ich damals.

Koblenz IMG_4406

Beim Kaffee-Trinken wurde uns der Keks geklaut, das war echt gemein

4409 Spatzen-Klau

noch etwas war mir in Koblenz aufgefallen: die Bäume waren schwarz voller Raben, das war echt gruselig.

4478  Rabenbäume

Halt, da fällt mir noch was ein!

„Mein“ Stretch-Eichhörnchen, leider nicht mehr am leben.

Es sprintete immer über die befahrene Straße. Irgendwann musste es einfach schiefgehen.

Eichhorn dahingestreckt_0603

Bitte antreten zum

Frühsport!

STREEEEEECKEN!!!

Es gibt auch was zur Belohnung – leckere Nüsse!

Das Eichhörnchen macht doch alle Übungen vor, nur naaaaaachmachen 🙂

ABC-Tiere E

Eine Aktion von der lieben Clara

Ich habe mich für zwei Elefanten, Enten und ein Eichhörnchen entschieden


die letzte rote

noch einmal Farbenpracht in ROT.

Diese nette Lady schob ihre Blumenschubkarre durch Freinsheim

Das von mir als „Stadttor“ von Herten bezeichnete Gitter ist in diesem Sommer nicht so schön, daher ein Bild vom letzten Jahr, das Ruthie ja wohl noch bestens kennt 😉

Balkon in der Einkaufsstrasse von Eltville in 2009 aufgenommen.

auch von 2009 in Eltville, der kleine Amor, der schon Patina angesetzt hat, inmitten schönster Blumen.

Judasbaum

roter Hartriegel

Bogen über Tulpen

Eichhörnchen in Streckposition über roten Rosen, aber kurz danach war es nach unten in den Garten entschwunden. In diesem Jahr habe ich keines gesehen, weder dieses, noch das dunklere. Ich fürchte schlimmes….

Und, auch rot, meine Sandalen, die noch gestern abend zum Einsatz kamen 😉