Wir haben ihn gefunden

den Chinesen, der unsere Zustimmung bekommen hat. Dort gibt es nur Glutamat-Freie Speisen. Also für mich KEINEN Eisenring um die Schläfen, für andere KEIN Magenkneifen.

Wir waren nun schon einige Male dort. Und immer wieder sind wir begeistert.

Sie haben auch Klammern. Also kein Anstehen und horchen, wenn recht leise die Nummer genannt wird, die fertig ist.

Nein, hier werden die Teller an den Tisch gebracht, eben durch die Klammer am Teller. So, wie wir es gewohnt waren.

IMG_1733China-R MS

Wie fast in jedem China-Restaurant auch hier ein Aquarium

IMG_1737China-R MS

nun endlich mal zu den fertigen Speisen, nur ein kleiner Teil, den ich hier zeige

IMG_1796Sen14 MS Mengu

ein paar der rohen Speisen, die man zum Garen gibt, da nehme ich gern den Lachs, zweiter von links 😉

IMG_1795Sen14

aber nun Desserts, Bananenstücke mit ein wenig Schokosoße drüber, Kuchen, Tiramisu

 im Hintergrund sind noch Salate zu sehen

IMG_1797Sen14 Deserts

Obst, da greife ich immer zu, vor allem Ananas – hier in der Mitte –  so herrlich saftig.

Sie haben sogar geschälte Apfelsinen, sehr appetitlich. 

IMG_1798Sen14 Obst

Wackelpudding gibt es auch, der Rote schmeckt erheblich besser als der Grüne und Schoko- und Vanillepudding

IMG_1799Sen14 Wackelpudding

und Softeis, das darf bei uns nie fehlen 😆

IMG_2029Sen14 Softeis

Alltäglichkeiten 16 – Perlen, Murmeln, Kugeln

logo 01-alltc3a4glichkeitenDie liebe Luise-Lotte zeigt uns Alltäglichkeiten auf. 

Das ist eine richtig gute Sache.

Heute geht es um Perlen, Murmeln und Kugeln.

Boule-Spieler brauchen Kugeln, hier leider nicht so sehr gut zu sehen.

2537 Boule-Kugeln

Kugel-Lampen

Laterne BruchsalIMG_2585

Im Sommer in Heidelberg aufgenommen, wirklich! Weihnachtsbaum mit Kugeln.

HeidelIMG_0357 Kugeln

Ganz viele kleine Perlen – China-Gold beim China-Restaurant

0360c China-Gold

eine Weltkugel in Recklinghausen.

IMG_0399cLuftkugeln, in die Kinder klettern, um auf dem Wasser mehr oder weniger zu balancieren.

IMG_2059 Luftkugeln

Der Mond, eine Kugel, die uns immer begleitet und fasziniert.

Vollmond_3496

Eine Murmel besitze ich auch 😉

5252 Murmel

Leuchtkugel bei meiner Tochter

IMG_5116Niers Leuchtkugel

noch einmal wird es nass, ein Brunnen in Coesfeld

Spring-Brunnen IMG_6725

Kugeln innerhalb eines Kirchen-Kreuzes in Recklinghausen

7691 Kirchenkreuz RE

Perlen des Rosenkranzes der Madonna

IMG_9754Senden Perlen Rosenkranz

Tick-Tack # 44

Ich habe mal wieder eine Uhr,  nach langer Zeit.

 Gefunden im Übergang vom Restaurant zu den Toiletten bzw. zum Hotel.

China-Restaurant Olympia gegenüber der Arena Auf Schalke

Uhr 6475 China-Restaurant

I see faces – 11

faces_logoNicht nur Rosenruthie entdeckt überall Gesichter, wir auch 😉

Einmal zu Anfang des Monats möchte sie Gesichter sehen.

Kein Problem!

Nur kam in diesem Monat Ostern dazwischen.

Wie ihr wißt, gehen wir gern beim Chinesen speisen.

Der hat im Außenbereich jede Menge Lampions.

face11 IMG_3339Westerh

Kürzlich beim Chinesen

Fotoapparat auf den Tisch, sozusagen on the table 😉

Jede Menge Gerichte, die gegart werden sollen, warten auf ihren persönlichen Auftritt 🙂

Die beiden Köche in action

Am Abend vor Silvester

gingen wir essen, nach langer Zeit mal wieder zum Chinesen.

Unsere jungen Leute wollten an diesem Tag auch kommen. Meist sind sie dann erst bei den alten Freunden und sehr, sehr spät sind sie dann bei uns.

Ich hatte gerade meine Suppe genossen,

da ging das Handy. Wir sind in Buer! – Oh, schön, so früh schon da! Wir sind im Chinarestaurant, haben gerade begonnen.  – Ok, wir kommen! – Prima, ich freu mich!

Ich ließ mir Erbsenschoten, Möhrenstiftchen, Lauch, Blumenkohl, Lachs, und Hühnerfleisch garen. Hmmm, das ist immer besonders lecker.

Mein Mann gibt sehr gern Muscheln zur Garstation

Und dann waren die beiden auch schon da.

Häää? Töchterchen hatte am Telefon seit einiger Zeit gestöhnt, sie habe soviel zugenommen! Ist ja gar nicht so schlimm! Echt nicht!

Am Samstag wollten die beiden was unternehmen, doch an Silvester war wohl nix zu besichtigen. Also gab es  Kaffeetrinken bei uns – mit ein wenig Kuchen, den sie mitgebracht haben und mit Weihnachtsplätzchen.

UbS spielt so gern mit den Sevietten, mal als Engel-Ring am Finger….

Flieg, fliiiiieeeg!

Es war richtig gemütlich und wir haben viel gequatscht.

Abends dann gingen wir zur Jahres-Schluss-Messe. Wir sangen schöne Weihnachtslieder. Zusätzlich war noch eine Quer-Flötistin aktiv, zusammen mit der Orgel, das war wunderschön.

Während der Predigt donnerte draußen mehrmals ein mächtiger, durchdringender Knaller, der hatte richtig Power, so dumpf!

Und ich konnte endlich mal die Krippe fotografieren. Bei den beiden Weihnachtsgottesdiensten war ich doch immer oben auf der Orgelbühne.

ein besonderer Mittwoch

an dem die Sonne den Durchbruch nicht mehr schaffte, sondern wie gefiltert wirkte

an dem Mittwoch wurde ich von Emily abgeholt. Wir fuhren gemeinsam nach Oberhausen, u.a. über diese schöne Brücke, heißt es nicht: Lila: der letzte Versuch?

Immerhin kamen wir gut drüber!

Ich war ja schon einige Male im CentrO, doch immer nur im Einkaufszentrum. Dass es da noch mehr gibt, war mir gar nicht bewusst. Z.B. einen Bahnhof, der mich echt beeindruckt

und da war es schon vor uns, das Lokal, in dem wir Lucie und Clara treffen sollten.

Wir wollten gerade unser Jacken aufhängen, da kam sie schon auf uns zu, unverkennbar: CLARA

Wir umarmten uns voller Freude, uns endlich persönlich zu sehen. Lucie wurde als nächste geherzt, ist doch klar. Ach, was haben wir uns lange nicht mehr gesehen! In Eltville war das damals, beim Seelenfarben-Treffen.

Kleine bis winzige Geschenke wurden überreicht, darunter auch eine Spinne für Emily mit ihrer Spinnenphobie 😉

An den Wänden waren interessante Steinarbeiten zu bewundern.

Clara litt soooo großen Hunger, dass ihr fast alles recht war 😆

Was soll ich sagen? Es gab ein großartiges Buffet im China-Restaurant,  suuuper Auswahl. Auch ganz frische Fleisch- und Gemüsesorten, die dann extra gegart werden. Das wurde so nett arrangiert…

Tiamat war natürlich mit von der Partie

und der neue kleine Bär darf mal tiiief ins Glas schauen.

Dessert haben wir uns ungefähr 3 x geholt 😉

Es gibt vielerlei Obst und auch Eis. Ananas so herrlich saftig, da haben wir alle vier zugeschlagen. Köstlich! (Oder waren wir doch 4 x mit Dessert angekommen???)

Jedenfalls waren wir angenehm gesättigt.

Durch das Tor zum nächsten Tor

von diesem unfreundlichen Geschöpf wurden wir  in die eiskalte Nacht verabschiedet.

Es war ein richtig schöner Abend.  Ehrlich, ich habe es auch nicht anders erwartet 😉 Es gab so viel zu erzählen und noch mehr zu lachen.

Liebe Clara, ich hoffe sehr, dass du ohne Einschränkungen durch evtl. Streik wieder gut in Berlin gelandet bist. Irgendwie vermisse ich dich!!!

Als wir kürzlich

zum Chinesen fahren wollten, sah ich auf dem Weg zur Garage den neuen Kamin in der Abendsonne leuchten.

Es war wieder gut gefüllt in dem Restaurant. Doch wir bekamen sofort einen Tisch. Auch war das Buffet nicht von Menschen umringt. Es ging echt gut.

Mein Mann ließ sich Muscheln garen. Er mag Muscheln halt sehr gern. Nachdem ich einiges an normalen chinesischen Speisen gegessen hatte, nahm ich mir auch frische Zutaten: Lachs, Tilapia, Erbsenschoten, Blumenkohlstücke, Paprika, Champignons, alles ganz frisch. Es kommt eine Klammer mit der Nr. unseres Tisches an den Tellerrand. Und wenn alles gegart ist, wird der Teller zum Tisch gebracht. Danke! – Sehr schmackhaft!

Als Nachtisch nehme ich mir immer von dem reichhaltigen Obst-Angebot.

Beim Herausgehen schaute mich dieses hier an.

Einer der Bediensteten stand gerade draußen. Ich fragte ihn nach der Bedeutung. Es soll einen Goldklumpen darstellten. Bei den Chinesen sieht er so aus, bei uns hat er Barrenform.