Abendhimmel

Durch den Bogen zum Himmel schauen

IMG_9829Pfingsf2015

und noch einmal

IMG_9831Pfingsf2015

Magic Monday 29 – ähnlich

logo_magicmonday200pxDie liebe Paleica gab das Thema bekannt.

ähnlich

Da muss ich doch mal schaun, was ich zu dem Thema finden kann.

Horizont-Observatorium und ein Durchgang

gemeinsam 2

Maibäume

gemeinsam 1

Kirchen-Bögen

gemeinsam 3

Wasser

gemeinsam 5

Kirchtürme in Gelsenkirchen

gemeinsam 6

Brücken

gemeinsam 4

Halde Hoheward II

Der so herrlich duftende Jasmin blüht ja zur Zeit recht intensiv

Jetzt kommen Treppen, die erinnern mich an unsere Gymnastik, wenn wir mit den Steppern arbeiten. Zwei Stufen, dann einen Zwischenschritt. So dass man die nächste Stufe mit dem anderen Fuß beginnt.

hier wächst alles so wunderbar

Wieder eine andere Art der Treppe – ABER der Bogen ist schon zu sehen!

Ich wußte gar nicht, dass so viele Windräder in unserer Gegend sind.

Eine Drossel auf dem Handlauf

Wir sind OBEN !!!

Was sich hier für Perspektiven ergeben…

Leider ist der niedrige Bogen gerissen. Er hat auch schon zwei Stützen bekommen. So ist das ganz Areal gesperrt. Man kann leider nicht an die Bögen direkt dran.

Hier ist der Riss zu sehen, für den sich niemand verantwortlich fühlt.

Hey, da sind die beiden Wassertürme zu sehen, die ich schonmal von ganz nah gezeigt habe.

wird fortgesetzt

Halde Hoheward

Da wollten wir schon immer hin, zur Halde Hoheward. Von weitem gesehen haben wir das Horizont Observatorium ja schon oft. Im Prinzip thront es über uns.

Da oben sind sie, die Bögen!

Wir sind bis zum Handweiser gefahren. Das ist eine Gaststätte. Dort kann man gut parken, und dann geht es unter einem – wie soll ich sagen – Baldachin? – oder einem offen Dach hindurch.

Die Himmelleiter ist vor uns. Die sind wir hochgestiegen.

Da beiden Leute da neben der Treppe hielt ich für Angestellte oder Helfer, die Unkraut zupfen. 

Ein Blick nach unten ist recht interessant…

Wir sind auf dem „Balkon“ angekommen, mit Gitter-Boden!

Am  Geländer sind etliche Liebes-Schlösser angebracht.

Imposante Industrie-Kulisse, rauchende Schlote

Aber auch jede Menge Wald

Wir nehmen auch mal einen der Wege. Denn nur Treppen, da geht ja doch der Atem recht kurz und laut… 

Es ist irgendwie schön, die Kurven sind mit meiner richtigen Ecke gekennzeichnet.

Die Wege sind sehr gut zu gehen.

Auf diesem Weg treffen wir die beiden, die da so gebückt zu Werke gehen. Sie zupfen kein Unkraut, sie sammeln Wild-Erbeeren!

wird fortgesetzt