Umzug

Leider habe ich keine Fotos gemacht. Aber hier aufs I-Pad könnte ich sie sowieso nicht bringen. 

Es ging gestern morgen um 7.45h los. Mein Mann hatte schon etliche Kisten vor die Tür gestellt. Also konnten sie gleich loslegen. Auch alle Regalbretter standen schon bereit. Es waren fünf Männer inclusive Chef. Die Stimmung war gut, alles ging locker und freundlich zu.

Gegen hab elf konnten wir schon losfahren. – Wenn ich da an die Küche denke… Ganze neun Stunden waren sie hier und sie ist immer noch nicht komplett. Unsere Umzugsleute waren echt vorsichtig, damit nichts Schaden nimmt, und so ist es auch gekommen. Um 14.20h  fuhren sie ab. Da war alles abgeladen. Der obere Raum war brechend voll, irgendwie sah ich nur Regale und Umzugskisten.

aber ich hatte Hunger, als wir hier ankamen, hatten wir uns fix nebenan im Supermarkt belegte Brötchen machen lassen und Kaffee mitgenommen. Tja, nun war ich wieder hungrig. Mein Mann wollte Eis, Puddingeis, doch ich  wollte lieber ein zweites Brötchen….

ok. Also wieder nach nebenan, dort beim Bäcker haben wir ins wieder bedienen lassen, jetzt haben wir uns auch dort hingesetzt. Und danach ging es doch weiter in die Stadt zum Eiscafe. Ja, und ich nahm Puddind-Waldbeeren, mein Mann Pudding-Schokolade.

danach haben wir noch etliche Kisten ausgeräumt, bzw. mein Mann kümmerte sich um den oberen Raum. Im Hausflur stehen noch eine Menge Kisten. Aber so langsam sehen wir Land. Ach ja, heute gegen Mittag klingelte es, da war eine nette Nachbarin aus dem Haus gegenüber, sie brachte mir Rosen zur Begrüßung. Das fand ich soooo lieb. Allerdings habe ich mir beim schneiden der Stengel intensiv gepiekst 😉 Rosen sind eben Rosen, Lach. Aber sie duften herrlich, und der Daumen hat auch aufgehört zu bluten. Ich kann ihn wieder normal nutzen.

sollten Tippfehler im Text sein, seht es mir bitte nach…