Das große Osterfeuer

Die Vorbereitungen hatten ja am Samstag begonnen. Nun war der Tag da, es brennen zu lassen.

IMG_3506Sen14

 Da rechts liegt, was später brennen soll.

IMG_3507Sen14

Schöne rote und gelbe Blüten

IMG_3508Sen14

Die Sonne schien, die stolze Kastanie blüht so schön.

IMG_3510Sen14

Da links steht der Getränkewagen.

Termin 19 Uhr.

Das ist das Objekt des Abends.

IMG_3512Sen14

Der Grill wird auch schon angeworfen, noch brennt die Kohle. Aber groß ist der Grill nicht.

Auch die Feuerwehr steht bereit.

IMG_3513Sen14

Uns erscheint es einfach zu früh, auf das Feuer zu warten. So gehen wir wieder heim. Aber auch von dort kann ich das Feuer sehen, es lodert so hoch, super!

IMG_3514Sen14 Osterfeuer

Muss schön warm sein

IMG_3517Sen14

Es wird langsam weniger

IMG_3521Sen14

nur noch Glut

IMG_3524Sen14 Glut

Später konnte ich sehen, dass wohl die von der Feuerwehr mit starken Taschenlampen kontrollierten, ob auch alles aus war. 

ABER, wir schlafen immer mit geöffnetem Fenster. Nur das stank so richtig intensiv nach abgestandenem Rauch. Also Fenster zu!!! Ok, so haben wir auch nichts davon gehört, wie lange sie noch gefeiert haben. Hat also auch einen Vorteil für uns.

Zum Glück hat es am zweiten Feiertag geregnet. So konnten wir wieder die Fenster öffnen und frische Luft kam herein.

Dies ist der Rest, Asche…

IMG_3542Sen14 Asche

Am Dienstag wurde sauber gemacht.

IMG_3543Sen14

Nun ist die Natur wieder sich selbst überlassen. Sie wird sich erholen.

Osternacht 2014

Um kurz vor 21 Uhr waren wir da. Im Pfarrheim waren schon die Ministranten.

So nach

IMG_3470Sen14

und nach kamen sie heraus

IMG_3472Sen14

und dann wird das Feuer angezündet

IMG_3474Sen14

schon bald lodert es richtig, oh es spiegelt sich sogar ganz rechts im Fenster

IMG_3480Sen14

Mit einem langen Docht wird von dem Feuer Feuer genommen, um die große Osterkerze anzuzünden. Aber das hält nicht lange, der Wind ist trotz schützender Hand schneller. Noch ein Versuch, und dann bekommt eine normale Ministranten-Laterne das Licht, die hat einen großen Glas-Schutz.

Sobald sie im Schutz der Kirche sind, bekommt die schöne Osterkerze natürlich endlich Feuer.  Und es wird gerufen: Lumen Christi! (Das Licht des Herrn) und wir antworten: Deo gratias. (Dem Herrn sei Dank!) Das wird noch zweimal wiederholt, immer einen Ton höher.

So nach und nach werden wir alle, bzw. unsere Kerzen mit Licht versorgt, denn die Kirche ist ja noch ganz dunkel. Der feierliche Gottesdienst beginnt. Eine aus unserem Chor singt die einleitenden Verse, aber das ist echt viel. Sie hält die Stimme, ganz toll.

Plötzlich meint mein Mann: guck mal nach rechts!

Oh!!!! Der Kronleuchter wurde per Fernbedienung runtergebeamt, da ist er. Und alle helfen mit ihren Kerzen mit, seine Kerzen anzuzünden.

IMG_3482Sen14

Genau neben unserer Reihe tut sich das alles. Super. Das nächste ist zwar ein wenig verwackelt, aber es ist so schön zu sehen, dass da jemand seine Kerze dran hält.

IMG_3483Sen14 Kronleuchter

und dann ist er fertig. Und er gleitet ganz sacht wieder in die Höhe.

IMG_3485Sen14

Endstation!

IMG_3486Sen14 Kronleuchter

Christus ist auferstanden, er ist von den Toten auferstanden, Halleluja!!!

Nachdem das Taufwasser geweiht wurde, ist die allgemeine Tauferneuerung, dazu werden unsere Kerzen wieder angezündet.

Das Kreuz, in das am Freitag lange Nägel geschlagen wurden, wird in dieser Nacht umgedreht. Und es zeigt sich, dass da kleine Bretter sind, auf die nun Teelichter gestellt werden sollen. Es werden Kinder und Erwachsene gebeten, die Teelichter anzureichen. Das wird dankbar und vielfältig angenommen.

So schaut das Kreuz nun aus. Nach der Messe bin ich nach vorn gegangen.

IMG_3489Sen14 Kreuz

Um halb 12 war die Messe zu Ende. Es erging eine Einladung zum Umtrunk im Pfarrheim. Da sind wir dann hin. Oh, die Asche ist noch da.

IMG_3490Sen14 Asche

Es war noch eine schöne knappe Stunde, mit leckerem Brot, das man sich selbst beschmieren konnte mit Butter oder Tzatziki. Getränke wurden gereicht, gekochte Ostereier gab es. Ein wunderschöner Abschluss der Osternacht.