Oster-Montag

Am Ostermontag schien die Sonne. Es begann morgens recht frisch.

Wir sangen in der Messe, und ich entdeckte dabei, dass die Meßdiener jeweils 2 x Glöckchen da stehen hatten. Deshalb hat sich das so ungewöhnlich schön angehört!

Sie haben offensichtlich alte, dunkle aus dem Fundus geholt.

zweifach Glöckchen6394

Wir sangen wieder die Spatzenmesse, aber auch Regina coeli laetare halleluja, halleluja!

Auf dem Heimweg war es arg kalt.

Wir haben schön gefrühstückt.

Versucht, den Schwager anzurufen, doch der schlief noch. Also fiel die Fahrt ins Münsterland aus.

Wir nutzten die Zeit für einen Spaziergang in/durch unseren kleinen Schlosspark.

Kurz vorher eine Einladung zu verreisen…

Koffer IMG_6397Wester13

Hey, es gibt schon Nachwuchs! Die Nilgänse haben kleine gepunktete Kinderchen, fünf konnte ich zählen.

Nilgans-Nachwuchs 6400

Blick aus dem Park zum Alten Dorf mit der alten Schlosskirche (der dunkle quadratische Turm) rechts daneben unser Kirchturm, und ganz rechts ein Teil vom Schloss Westerholt.

Altes Dorf 6401

Plötzlich machte der Nilgansvater einen Lärm, da kam nämlich von links die Mauer entlang eine schwarze Katze.

Er raste auf die Katze zu, machte einen Lärm, schwang seine Flügel dabei so lange, bis sie um die Ecke verschwunden war.

IMG_6402Wester13-crop

Danach kehrte Vater Nilgans zur Familie zurück.

Was wohl dort im Baum sitzt?

IMG_6404Wester13

Ich vermute, es ist wieder oder immer noch ein Kormoran

Kormoran? IMG_6404Wester13-crop

Den Park haben wir verlassen, die Mauer um das Ehrenmal ist auch nicht mehr die Schönste…

Mauer Ehrenmal IMG_6405Wester13

Im Alten Dorf ein Osterbaum

Osterbaum 6406Wester13

Und passend zu Ostern blühen Osterglocken, wir hatten immerhin 6 Grad+ und Sonnenschein!

Osterglocken 6396wester13

Palmsonntag

Am Palmsonntag ist Jesus vom Ölberg her in Jerusalem eingezogen. Dort oben waren wir im Jahr 2007.

IMG_3783 Ölberg

Wir versammelten uns gestern vor der alten, kleinen Schloßkirche, die immerhin auch schon über 500 Jahre steht.

Die vielen selbstgebastelten „Palm“-Zweige, teils daheim, teils im Kindergarten, sind wirklich schön und so wunderbar verschieden.

IMG_6271Wester13

oder solch ein schöner

Palmstock 6273 cr

Gekleidet waren wir wie im tiefsten Winter.

6273 Palmsonntag

Pater Mato, dessen Muttersprache nicht deutsch ist, sprach, dass heute die Zwerge gesegnet werden. Ein breites Grinsen ging durch die Gemeinde. Als es dann ans Segnen ging, waren es aber doch die Zweige…

Pater Mato segnet Zweige 6274

Es wurde so viel Buchsbaum gespendet, dass für diejenigen, die keine Sträuße haben, genug übrig blieb. Die MeßdienerInnen  gingen mit dem Korb herum, man konnte sich nehmen, soviel man braucht.

 6275 Palmzweige

Die Prozession führte durch das Alte Dorf

IMG_6281Wester13

zu unserer Kirche,

zurKirche 6282

die gut, ja sehr gut gefüllt war.

Da nach dem Schnee

die Sonne rauskam, ich sogar das Licht ausmachen konnte, beschlossen wir, einen Spaziergang zu unternehmen. Gut eingepackt ging es los, ups, doch die Mützen auf, der Wind hat es in sich!

Sonne! Da ist sie ja! Überm Alten Dorf Westerholt.

IMG_6104Wester13

Ach nee, der Mannschaftsbus vom S04 steht schon wieder am Ententeich, oder auch an der Einfahrt zum Schloss. Spielen die heute?

Ach ja, da war doch was mit Galatasaray… also speisen sie wieder im Schloss.

 S04Mannschaftsbus 6105

Von nahem muss ich den Bus nicht schon wieder aufnehmen, das habe ich nun oft genug 😉

Hey, das Wasser in der Gräfte ist ganz schön hoch und hat dadurch auch ein kräftiges Tempo

6106 Gräfte

Auf der Brücke, auch der Einfahrt zum Schloss kommen sofort die Enten an, parallel zum Bus…

Enten 6107

Noch einmal die Wintersonne, weil sie einfach schön ist 🙂

6108 Wintersonne

Wir hatten auch gerade einen tollen, roten Sonnenuntergang, doch da komme ich im Moment nicht so richtig dran.

Alles was (5) Geräusche macht

doro-alleswas1kleinDie liebe Doro möchte in dieser Woche sehen, was Geräusche macht.

Na, dann lege ich mal los!

Eine Uhr, die Glöckchen der Meßdiener, der Kirchturm mit seinen Glocken, Springbrunnen, Regenbogen-Spirale aus Aluminium

Geräusche1

Rauhaardackel Kira, mittelalterlicher Tanz, Meise, Nilgänse, Motorrad

Geräusche2

Natürlich wieder unser Chorgesang, dazu der Gesang und das Beten der vollen Kirche

Hühner können so schön gackern, Motorboote sind nicht leise. 

Prozession durch unser Altes Dorf, eine Orgel

GeräuscheK

Kunst braucht kein Museum # 45

Wir sehen Kunst unterwegs, gehen oft dran vorbei, ohne sie wahrzunehmen. Denn sie war ja immer schon da… 😉

Es ist mal wieder ein kunstvolles Schild. 

Der alte Ortskern unseres Stadtteiles nennt sich „Altes Dorf“.

Diese Gaststätte hat den Namen auch übernommen. Weizen und ein Krug 🙂 sie passen ja nun mal zu einer Gatstätte

Frage nach Herz im Zaun

Ich war nochmal im Alten Dorf und habe zwei Tore aufgenommen.

Hier das Schmale.

ein Ausschnitt von diesem Tor

Nun mal die ganze Ansicht

Ganz schön heruntergekommen und rostig.

von diesem breiten Tor hatte ich eine Runde mit Herz als Herz gebracht.

Unterwegs

in Westerholt. 

Im Ententeich sind fast keine Enten. Ach, sie (vor allem Gänse) sind auf der anderen Seite, da, wo wir im Winter waren 😉

Eine Fast-Underfoot-Aufnahme. Aufgesetzt auf dieses lange Rohr.

Nochmal in der Gänze, scheinbar ohne Ende…

Die Sonne schien, das war schon Anfang der Woche.

Herrlich blauer Himmel!

Die Sonne im Astbogen

Die Gräser gibt es an vielen Stellen.

Die sind nicht nur grün hinter den Ohren…

Ihr erinnert euch an das Traum-Tor? Der Zaun daneben ist neuerdings völlig demoliert.

Dort strahlten mich so hell und freundlich Blüten an: Huflattich

Den Wald haben wir verlassen, Blick von der Baut auf das Alte Dorf

Samstag II

Mit gut gefülltem Magen machen wir uns auf den Weg, wollen zum Media Markt. Da kommen wir doch an der Baustelle vorbei. Das Haus, das abgerissen werden soll, den Anfang hatte ich gezeigt. Nun  gehts richtig zur Sache!

Hier ist der Beweis, es war nicht überfüllt, am letzten Samstag, im Media Markt. Wir kamen ohne Drängeln durch.

Zwei Weihnachts-Lieder-CD’s kauften wir. Draußen ein recht großer Weihnachtsbaum

Auf dem Marktplatz ein Fahrrad mit Passagier, leider viel Bewegung, daher nur undeutlich, näheres Ranholen bringt nichts. Ach ja, rechts kann man so einen kleinen Rundtisch sehen vom Weihnachtsmarkt

Bei Karstadt haben wir einen neuen Weihnachtsbaum gekauft, sieht auch besser als der letzte. Sie verbessern die ja doch immer wieder.

Dann fuhren wir heim, tranken Kaffee, aßen ein paar Kekse. Abends gingen wir zur Kirche.  Es wurde ja schon die 3. Kerze angezündet.

Danach wollten wir essen gehen. Doch das Lokal war voll. Ok, dann versuchen wir es im Alten Dorf.  Da wurde gerade ein Tisch frei. Dort ist es auch gemütlicher. Hm, lecker gegessen. Aus Anlass des besonderen Tages gönnen wir uns noch ein Dessert. Ich bestellte Grütze mit Eis und Sahne, mein Mann Eis ohne Sahne.

Dieser Teller hat ungeahnte Tiefen… ich war pappsatt. Gut, dass wir zu Fuß nach Hause mussten.  Der Tag war richtig schön.

Palmsonntag

In Recklinghausen gibt es jedes Jahr in der Woche vor Palmsonntag bis eben zum Palmsonntag die Palmkirmes Wir fuhren am letzten Samstag dort vorbei, das große Riesenrad habe ich versucht aufzunehmen, ist nicht ganz gelungen, doch es ist da links zu erkennen 😉

Heute also Ende der Kirmes, und Palmweihe – aber nicht auf dem Kirmesplatz, sondern im Vorhof der alten Schlosskapelle bei uns im Alten Dorf.

Gerade hat der Pastor erst mit Weihrauch, dann mit Weihwasser und viel Power die Palmstöcke und -Sträußchen geweiht. Er hatte echt Freude daran, so ziemlich jedem eine kleine Dusche zu verpassen, lach. Er guckte richtig verschmitzt drein.

Die Palmstöcke sind auf verschiedenste Weise geschmückt. Ein Junge hatte ein Papp-Ei mit „Star Wars“ drauf, mal war es ein ausgeblasenes Ei, mal ein Lamm oder sogar ein Pferd.

Dann ging es singend durch die schmale Pforte

in Prozession über die Straßen des Alten Dorfes zur Kirche.

Schon ist die Kirche erreicht, die ersten sind bereits drin…

die Messe verläuft recht laut, denn es sind auch ganz kleine Kinder dabei. Richtig Stimmung heute 🙂

Zum Vaterunser bittet unser Pfarrer immer die Kinder, noch oben zu kommen. Einige stehen sozusagen in den Startlöchern, den besten Platz direkt beim Pastor zu erwischen.

Das Wetter war endlich mal angenehm, meistens ist es noch recht kalt am Palmsonntag, doch heute schien die Sonne 🙂

Tick-Tack # 5

Frau Waldspecht ruft auf, in 24 Wochen 24 Uhren zu zeigen. Nun sind wir schon bei Nr. 5.

Heute zeige ich eine Sonnenuhr aus dem Alten Dorf  Westerholt.

Durch die Gassen gehn wir öfter spazieren, denn es ist so schön da. Leider macht sich der Generationenwechsel bemerkbar. Denn immer mehr Häuser im Alten Dorf stehen leer.

Schade, schade.

Hier nun das Haus, an dem die Sonnenuhr 1966 angebracht wurde, das Haus ist allerdings erheblich älter.

*  *  *

Dieser Stunden eine – ist die Deine

Vorherige ältere Einträge