Freitagsklingeln – 3

Die Idee hatte Frau Tonari

Wenn ich an die alten Schreibmaschinen denke, beim Reihenwechsel klingelte es immer so nett.

IMG_7070EA 2014 09

Freitags nach eins  macht jeder seins.

Nur diejenigen, die länger arbeiten müssen, können es nicht.

Advertisements

58 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. freiedenkerin
    Feb 05, 2016 @ 13:29:42

    Auf so einem Uralt-Teil habe ich in der Volksschule das Tippen gelernt. Oh, was war das oft mühsam und qualvoll! Als ich dann auf die Realschule wechselte, und auf den damals grad neu erstandenen elektrischen Maschinen herum klopfen durfte, kam ich mir geradezu himmlisch vor. 😀

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 14:53:29

      Liebe Margot, ja die alten Schreibmaschinen.
      Unsere Finger waren noch fit, also hackten wir auf den Tasten herum.
      Wir kannten es ja nicht anders.
      Später die Elektrischen, die waren echt eine Erleichterung.
      Und Tip-Ex 😉

      Antwort

  2. kowkla123
    Feb 05, 2016 @ 14:19:08

    und sie hat zu ihrer Zeit ein gutes Werk getan, möge es ein gutes Wochenende werden

    Antwort

  3. ann53
    Feb 05, 2016 @ 14:44:36

    Ach neee, ist das schööön meine liebe Bärbel!!! 😀
    Auf einem ähnlichen „Monster“ an Schreibmaschine machte ich damals meine Ausbildung. 🙂 War heilfroh, als dann endlich Schreibmaschinen mit Kugelkopf, Scheibe und am End dann der Computer die mühsame hackerei auf den alten Schätzchen ablösten! 😆
    Liebe Grüße und einen richtig schönen Tag wünsche ich dir von Herzen ❤

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 15:02:29

      Meine liebe Ann,
      wir haben wohl alle auf solchen Maschinen gelernt.
      Damals waren wir stolz!
      Ja gut, die Elektrischen waren schon leichter zu bedienen.
      Kugelkopf, grins.
      Und nun der PC!
      deine Bärbel

      Antwort

      • ann53
        Feb 05, 2016 @ 19:39:29

        Na ja, so stolz war ich damals nicht wirklich darauf meine liebe Bärbel. Weil man da noch nicht so einfach mal unauffällig Fehler korrigieren konnte und davon gab’s bei mir in der Schule stets jede Menge zu bemeckern 😀

        Antwort

  4. leonieloewin
    Feb 05, 2016 @ 14:47:45

    Daran kann ich mich auch noch gut erinnern. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Leonie

    Antwort

  5. Beate NR
    Feb 05, 2016 @ 14:52:15

    tolle maschine! so eine hatte ich auch mal — vor urlangen Zeiten. Bin froh dass es jetzt Compis gibt.
    das Teil erinnert mich an das Lied „ich bin ja heut so glücklich“ von Renate Müller , in einem Film über eine Sekretärin 1931. Google das mal!
    zu dem Refrain gibt es eine zauberhafte Geschichte, die erzähl ich Dir ein ander Mal ;))) – so ein Gefühl wünsch ich Dir ganz oft!)))))))))))))

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 15:25:03

      Meine liebe Beate,
      meine Schwester hatte eine Reiseschreibmaschine. Darauf habe ich zuerst gelernt. Da musste man ganz schön zuschlagen.
      Ich habe es gegugelt, danke.
      Alt wurde sie leider nicht. Hat in der falschen Zeit gelebt.
      ooooh, da bin ich aber neugierig!
      deine Bärbel

      Antwort

  6. Silberdistel
    Feb 05, 2016 @ 15:10:00

    Eine schöne Idee fürs Freitagsklingeln, liebe Bärbel. Dieses hübsche Klingeln mochte ich auch immer gern. Auf unter anderem solch einem alten Maschinchen habe ich einmal das Maschineschreiben gelernt. Diese alten Schätzchen standen immer als Reserve da, wenn eine der anderen Maschinen einmal kaputt war und manchmal kamen sie dann sogar noch zum Einsatz. Bei mir zuhause steht zwar keine Remington, aber ich habe eine alte Continental. Irgendwann wurden diese alten Teile einfach entsorgt. Das tat mir in den Seele weh und da habe ich diese eine gerettet. Nun darf sie hier bei mir ihre alten Tage genießen. Arbeiten muss sie aber nicht mehr 😉 😀
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Antwort

  7. Claudia
    Feb 05, 2016 @ 15:31:09

    Liebe Bärbel,
    oh ia, dieses klngeln von den alten Schreibmaschinen, das mag ich so gern!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    Antwort

  8. Frau Tonari
    Feb 05, 2016 @ 16:09:06

    Jaaaaaa, stimmt. Jetzt hab ich ´nen Freitagsohrwurm.
    Und es passt so wunderbar zum Einläuten des Wochenendes.
    Das letzte Bling auf der alten Schreibmaschine.
    Wir haben hier noch eine uralte Adler. Ich müsste sie glatt mal ganz oben vom Regal holen.

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 16:31:45

      Liebe Frau Tonari,
      dieses zarte Pling, das war schon erfreulich!
      Genau, die letzte Seite fertig geschrieben und dann ist Wochenende…
      Eine Adler, wow!
      Was es doch noch für Schätzchen gibt!
      Liebe Grüße Bärbel

      Antwort

  9. Gedankenkruemel
    Feb 05, 2016 @ 16:46:56

    Jetzt wo ich deine sehe liebste Bärbel..werden Erinnerungen wach..

    Ich habe vor ca 3 Jahren zwei Maschienen entsorgt..was ich nun eigentlich bereue..Es war so eine wie du zeigst und eine elektrische in einen Kasten..
    Die ganz alte finde ich so toll..und wunderbar nostalgisch..
    Ein besonders schöner Freitags pling..
    deine Elke

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 17:14:26

      Meine Elke, die ist vom letzten England-Urlaub.
      Oh du hast solch eine entsorgt und noch eine elektrische. Kann ich gut verstehen.
      Sie nehmen ja ne Menge Platz weg.
      Ja Nostalgie ist heute mal gefragt, lach.
      Ich danke dir ❤
      deine Bärbel

      Antwort

  10. Hans
    Feb 05, 2016 @ 18:04:50

    Ein schönes altes Museumsstückchen. Sowas gefällt mir. 🙂
    Wünsche ein schönes Wochenende.
    LG Hans

    Antwort

  11. nixe
    Feb 05, 2016 @ 18:09:12

    Eine sehr schöne alte Schreibmaschine!
    Ich konnte und wollte auf solch neueren Dingern nie schreiben.
    Aber schick sieht sie echt auch…aus England..soso
    Liebe Grüße von mir

    Antwort

  12. Traudi
    Feb 05, 2016 @ 18:35:34

    Ich kann mich noch erinnern, als sich mein Vater eine Schreibmaschine kaufte. Ich wahr ungefähr 7 Jahre alt. Ich ging von dem Ding nicht mehr weg und tippte darauf los. Viele Jahre später war ich beruflich auch mit einer Schreibmaschine „verheiratet“, zuerst mit einer mechanischen, dann mit einer elektrischen. Das waren noch Zeiten.
    Hoch lebe der Computer! Da braucht man kein TippEx mehr – es sei denn man korrigiert die Tippfehler auf dem Bildschirm. 🙂

    Viele Grüße
    Traudi

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 19:55:04

      Liebe Traudi,
      meine Schwester hatte eine Reiseschreibmaschine, darauf habe ich auch geübt.
      so konnte ich es auch schon, bevor ich in einen Kurs ging.
      Ich stimme dir zu, hier können wir korrigieren, ohne dass man es erkennt.
      Liebe Grüße Bärbel

      Antwort

  13. Gudrun
    Feb 05, 2016 @ 20:49:43

    Tak, Tak, Tak …. Rrrrrrring!
    Oh ja, das kenne ich noch aus der Zeit, als meine Schwägerin meine Diplomarbeit getippt hat. Ihr Chef hatte mit uns dann ein Einsehen und sie durfte die kostbare Elektrische nehmen. 🙂
    Meine liebe Bärbel, ich schick dir liebe Grüße.

    Antwort

  14. steinegarten
    Feb 05, 2016 @ 21:10:17

    Ratschen und dann klingeln – ich erinnere mich gut 😉

    Antwort

  15. schnuppismama
    Feb 05, 2016 @ 21:53:27

    Ein super Einfall zum Thema klingeln!!

    Antwort

  16. Fellmonsterchen
    Feb 05, 2016 @ 22:24:52

    Super, so eine alte Schreibmaschine. Habe hier zwei ähnliche herumstehen, bin froh, dass ich darauf nicht tippen muss. 🙂 Aber sie sind so schön nostalgisch anzusehen.
    Schönes Wochenende! ❤

    Antwort

  17. bruni8wortbehagen
    Feb 05, 2016 @ 22:51:09

    Ein wunderschönes altes Stück, liebe Bärbel

    LG von mir

    Antwort

  18. ernstblumenstein
    Feb 05, 2016 @ 23:13:57

    Lach, ein schöner Beitrag liebe Bärbel. Ich wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende…
    Grüess Ernst

    Antwort

  19. Lucie
    Feb 06, 2016 @ 10:31:14

    Ha ha, das Klingeln kenne ich auch noch! Lang lang ist es her! Toll gesehen, liebe Bärbel!

    Herzliche Grüße 🙂

    Antwort

  20. katerchen
    Feb 06, 2016 @ 12:39:19

    den TON hat man sofort im KOPF/Ohr Bärbel wenn man ein solchen Modell vor Augen hat
    LG zum Wochenende vom katerchen

    Antwort

  21. Emily
    Feb 07, 2016 @ 12:56:08

    So ein hübsches Teilchen haben wir im Keller stehen. Aber schon sichtbar. Unter der Treppe haben wir eine Kommode, auf der das gute Stück steht. Wenn man darauf längere Texte schreiben muss ist das wirklich Arbeit!
    Liebe Grüße, deine Emily

    Antwort

  22. Träumerle Kerstin
    Feb 07, 2016 @ 20:12:52

    Ja, die uralten Dinger kenne ich auch noch. Mir gefiel das Klimpern immer beim Zeilenwechsel. Aber jeder Tipps-Anfänger hatte in den ersten Monaten der Ausbildung eine Sehnenscheidenentzündung 🙂 Man musste ganz schön drauf hauen auf die Tasten.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Antwort

    • minibares
      Feb 09, 2016 @ 22:07:09

      Liebe Kerstin, ja dieses Pling das war richtig schön.
      Oh, dann hatten sie aber keine lockeren Handgelenke.
      Stimmt, man musste schon ganz schön zuschlagen.
      deine Bärbel

      Antwort

  23. suebilderblog
    Feb 09, 2016 @ 17:09:07

    Auf so einem ähnlich altem Ding habe ich das Blindschreiben gelernt😍

    Antwort

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: