Mein Alltag mit ALS – 18

Mein Mann massiert mir seit ein paar  Wochen jeden Abend die Stellen im Nacken, die den Kopf hochhalten.

Das hat mal die Ergo-Therapeutin gemacht.

Danach war mein Kopf nicht mehr schwer, sondern ich konnte ihn leicht hochhalten.

Freitag, der 8. Januar

So  war es beim Zähneputzen. Wenn dabei der Kopf nach unten zeigt, läuft die Brühe aus dem Mund. Ich hob den Kopf hoch – – – und fand mich auf dem Boden sitzend wieder. Natürlich am heulen. Nach  meinem Mann gerufen.

Gottseidank haben wir abends und nachts die Bad-Tür offen.

So bin ich vor die Tür gedonnert, das Kinn ist wohl  auf den Brustkorb geknallt.

Wäre die Tür geschlossen gewesen, wäre mein Hinterkopf auf die harten Ecken der Dusche gekracht.

Die Zahnbürste lag rechts neben mir und war noch am Brummen.

Mein Mann hat mir Teebaumöl auf den mittleren Brustkorb getan, auch auf das Schlüsselbein. Das Ganze wurde an den nächsten beiden Abenden wiederholt. Dann kam Pferdesalbe drauf.

Seit  dem kann ich nicht allein von der Toilette hoch, aus dem Sessel hoch, wo ich mich sonst so gut abstützen konnte, auch nicht vom Stuhl mit Lehnen. Nur aus meinem neuen Bürostuhl komm ich hoch,

IMG_1320Sen12 15

weil hinter mir das Geländer ist, das hilft mir, aufzustehen. 

IMG_1501Sen 01 16

Und ich wasch mich nun mit Waschlappen und putze die Zähne – alles im Sitzen auf dem Im-Haus-Rollator.

Die Physio-Therapeutin empfahl, zum Arzt zu gehen.

Also auf den Tag genau eine Woche danach gingen wir zur Hausärztin. Sie überwies uns zum Orthopäden unseres Ortes. Die Türen für die Umkleidekabinen und die Kabinen selbst sind so eng, dass der Rollstuhl nicht rein kann in den Röntgenraum. Mein Mann hat mich mit viel Gefühl und Kraft hinein geschleppt und auch wieder hinaus.

Ergebnis: nichts gebrochen!

Aber irgend so eine offizielle Creme,  ich fragte Pferdesalbe? Ja, die geht auch, und Wärmflasche.  So haben wir gehandelt. Pferdesalbe drauf, die braucht ziemlich lange, bis sie trocken ist. Nach 3 Nächten juckte es wie verrückt. Also nur noch Wärmflasche.

Nun spüre ich die Schmerzen nur noch ganz selten. Aus dem Stuhl mit Lehnen kann ich endlich wieder allein hochkommen.

Mein Mann  legt mich ins Bett. Aufstehen  kann ich allein.

Advertisements

101 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. connysblog
    Jan 30, 2016 @ 01:17:23

    Ach menno. Zum Glück ist nichts gebrochen. Hoffentlich geht es bald wieder besser. Fühl dich lieb gedrückt – und dein Mann auch. Ihr seid wirklich ein Dream-Team. 🙂

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 11:14:23

      Liebe Conny, was waren wir erleichtert, dass nichts gebrochen ist.
      Nach dem Schlafen kann ich sogar allein von der Toilette hoch; aber nur dieses eine Mal.
      Das tut gut, danke ❤
      Liebe Grüße Bärbel
      .

      Antwort

      • connysblog
        Jan 30, 2016 @ 11:31:11

        Ja, da hast du riesiges Glück gehabt. Puh. Die Probleme mit dem Klo und dem Hilfe brauchen kenne ich auch. Als die Depri so schlimm war, machte mein Körper auch nicht mehr mit. Und im letzten Jahr nach dem heftigen Bandscheibenvorfall ging auch sehr lange nichts mehr. Da kriegt man schon manchmal die Wut und Verzweiflung. Danke, dass du hier so offen schreibst und uns teilhaben lässt an den schönen und nicht so schönen Zeiten . Das hilft sehr.

        Antwort

        • minibares
          Jan 30, 2016 @ 18:57:32

          Liebe Conny, du hast sowas in der Art auch erleben müssen.
          Bei Depri kann das so weit gehen? ja, der Körper stellt seine Aktivitäten ein.
          Ok beim Bandscheibenvorfall verstehe ich das.
          deine Bärbel

          Antwort

  2. die3kas
    Jan 30, 2016 @ 01:41:57

    Ehrlich gesagt bin ich ein wenig….
    Deine fiese Krankheit schreitet voran.
    Das tut mir so leid. Ich drück dich mal ganz lieb. ❤
    Ich bewundere dich wie gut du dennoch damit klar kommst.
    Weine, das baut Stress ab.
    Dein Arzt soll dir WC Erhöhung mit Armlehnen verschreiben.
    Keilkissen helfen beim Aufstehen im Stuhl, Sessel.
    Für das Bett gibt es Balken.
    Die werden entweder an das Kopfteil geschraubt oder als Ständer mit einer Aufstehhilfe wie im Krankenhaus. Alles auf Rezept und von der Kasse genehmigen lassen.
    Du ziehst dich daran hoch.
    Alles Gute und Liebe , kkk

    Antwort

  3. katerchen
    Jan 30, 2016 @ 08:30:55

    Bärbel ein JAMMER
    eine liebe Umarmung vom katerchen dem dieser Bericht sehr ans Herz geht.

    Antwort

  4. Lakritz und Schokolade
    Jan 30, 2016 @ 08:44:39

    Ach menno, Bärbel…. das mit den Stürzen im Haus ist sooo sch*****!
    Ich weiß nicht mehr, wie oft ich hier schon gestürzt bin, aber immer ging es Gottseui Dank gut aus. Ich komme aber alleine nicht hoch danach. Beim letzten Masl habe ich mit dem Handy den Vermieter angerufen, der hat einen Schlüssel, kam rein und hob mich hoch. Du hast Power, Mädchen, du kommst da durch! ❤ ❤ ❤

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 14:28:15

      Oh, du hast also auch große Probleme.
      Wir haben der alten Dame unseren Schlüssel abgenommen. Weil sie nicht weiß, dass es unserer ist. Sie hat so viele Schlüssel…
      Richtig schade ist das.
      Toll, die Sache mit deinem Vermieter.
      Ganz liebe Grüße Bärbel

      Antwort

  5. Sadie
    Jan 30, 2016 @ 09:06:42

    Liebe Bärbel,
    deine Zeilen machen mich sehr betroffen. Ich bewundere deine Stärke, dich immer wieder aufzuraffen, auch deinen Mann, der dir den nötigen Halt dazu gibt.
    Es ist ganz wichtig nicht lockerzulassen, doch dass du manchmal am Heulen bist, das kann ich sehr gut verstehen. Gott sei Dank hast du dir nichts gebrochen und es ist ein Fortschritt, dass du wieder alleine Aufstehen kannst.
    Alles, alles Gute und „lebe den Tag“.
    Lg und gemütliches We.
    Sadie

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 14:45:35

      Liebe Sadie,
      ohne meinen Mann wäre ich verloren.
      Wir waren echt happy, dass nichts gebrochen ist.
      Die Schmerzen im Brustkorb werden immer weniger.
      Herzlichen Dank,
      deine Bärbel

      Antwort

  6. Gudrun
    Jan 30, 2016 @ 09:21:19

    Es tut mir so unsagbar leid, das zu lesen, liebe Bärbel. Ihr müsst mit so vielen Hürden klarkommen und seid so tapfer, alle beide. Ich wünsche euch beiden ganz viel Kraft.
    Gut, dass nichts gebrochen ist.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Antwort

  7. Maribu
    Jan 30, 2016 @ 09:21:21

    ich kann nicht sagen dass mir das gefällt Bärbel guten morgen

    Antwort

  8. Meermond
    Jan 30, 2016 @ 09:38:24

    Liebe Bärbel,
    hoffentlich sind die Schmerzen bald ganz weg! Und über eine Pferdesalbe muss ich mich jetzt tatsächlich mal genauer informieren. Kenne ich gar nicht, dabei scheint sie gut zu sein!
    Beste Wünsche und herzliche Grüße aus dem Norden, Meermond

    Antwort

  9. Ilanah
    Jan 30, 2016 @ 09:46:55

    Ohweh….du Arme. Das hört sich sehr schmerzhaft an, auch wenn nichts gebrochen ist.
    Ich drück dir die Daumen, dass sowas nicht mehr passiert.

    Antwort

  10. gageier
    Jan 30, 2016 @ 10:22:09

    Liebe Bärbel das hört sich ja schlimm an was du da schilderst da ist man froh über jeden Tag wo es einem dann besser geht wünsche dir gute BESSERUNG und ich denk an dich ich weiß wie es ist wenn man fast hilflos ist und nicht mehr kann wie man möchte ,Gislinde geht es zur Zeit besser wünsche dir gute Besserung und nicht den Mut verlieren ich denk an dich Umarmung Klaus

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 19:39:38

      Lieber Klaus,
      oh ja, es ging langsam besser, und nun habe ich fast keine Schmerzen mehr.
      Sie werden immer weniger.
      Für deine Gislinde gute Wünsche ❤
      deine Bärbel

      Antwort

  11. wederwill
    Jan 30, 2016 @ 10:42:29

    Ach liebe Bärbel, was muss ich denn da lesen?! Wie gut, dass du deinen lieben, starken Mann hast! Ich wünsche Dir, dass es zunehmend besser wird und du zu diesen täglichen Handlungen, die uns so oft selbstverständlich scheinen, wieder befähigt bist. Ich wünsche dir gute Besserung – auch ohne juckende Pferdesalbe!
    Deine Marlis

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 19:49:07

      Liebe Marlis, inzwischen wasche ich mich per Waschlappen und sitzend.
      Mit der Pferdesalbe kann man gute Ergebnisse erzielen.
      Kann auch sein, dass das Teebaumöl juckte.
      Denn wann hat man da mal Creme?
      Ohne meinen Mann wäre ich total aufgeschmissen.
      Ja, es ist schon besser geworden. Gestern waren es 3 Wochen.
      Ganz liebe Grüße
      deine Bärbel

      Antwort

  12. Renate
    Jan 30, 2016 @ 11:38:41

    Liebe Bärbel,
    es tut mir soooo leid, dass Dir das wieder passiert ist! Es ist einfach so schlimm, dass alles so beschwrlich für Dich ist. Dein Man ist echt Dein Schutzengel, den Du so nötig brauchst. Wie gut, dass er das alles machen kann und stark genug ist, körperlich und auch seelisch. Meine Gedanken sind oft bei Dir und ich wünsche Dir einfach, dass die kommenden Tage wieder besser sind!!!!
    Ich drück‘ Dich ganz lieb!!!!
    ❤ – lich Renate

    Gert ist seit einer Woche daheim, es ist alles auchnur so olala!!!!
    Wir müssen da alle einfach durch – irgendwie!!!!!! 🙂

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 19:55:54

      Meine liebe Renate,
      tja so spielt das Leben.
      Oh ja, mein Mann ist sooo gut. Manchmal stöhnt er schon, lach. Aber nur manchmal…
      Ja, dein Gert ist wieder da, aber auch er ist noch nicht fit. Ihm gute Besserung ❤
      deine Bärbel

      Antwort

  13. Elke Heinze
    Jan 30, 2016 @ 12:48:09

    Das alles zu lesen . . . es bedrückt mich sehr. Es tut mir leid, dass man gegen diese Erkrankung so wenig ausrichten kann.
    Alles Gute und liebe Grüße
    Elke

    Antwort

  14. kowkla123
    Jan 30, 2016 @ 13:09:15

    Hast es echt nicht leicht, alles Gute wünsche ich dir, Klaus

    Antwort

  15. JobcoachingBonn
    Jan 30, 2016 @ 13:17:56

    Liebe Bärbel, keine guten Nachrichten, aber zum Glück ist nichts gebrochen. Ich wünsche Dir schnelle und gute Besserung. Ganz liebe Grüße Leonie (bin auch ein wenig angeschlagen, da ich vom Rad gefallen bin :-))

    Antwort

  16. Lutz
    Jan 30, 2016 @ 14:00:52

    Dir bleibt aber auch nichts erspart. Aber gut das du keine Knochenbrüche davon getragen hast und alles heil geblieben ist. Ich wünsche dir gute und schnelle Besserung. L.G.

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 21:46:55

      Lieber Ludger, ich ruf eben immer „HIER!!!“
      Genau, kein Knochenbruch, „nur“ Prellungen.
      Aber die tun auch ganz schön weh.
      Zum Glück ist das Schlimmste überstanden.
      Lieben Dank
      Bärbel

      Antwort

  17. do
    Jan 30, 2016 @ 15:32:36

    Ach, liebe Bärbel, auch noch ein Sturz. Aber immerhin ist nichts gebrochen. Zur Pferdesalbe: Es gibt eine Variante, die scheint mit Hautcrème gemischt zu sein und ist besser verträglich (von wegen Juckreiz nach mehrtägiger Anwendung). Eine Möglichkeit wäre auch, vor der Pferdesalbe eine Hautcrème aufzutragen oder selbst eine Mischung zu rühren. Vielleicht würde das helfen.
    Herzlich, do

    Antwort

  18. Wortwesen-du
    Jan 30, 2016 @ 15:54:00

    Du erzählst uns von Dir. Von dieser schlimmen Krankheit
    Ich lese. Bewundere Deine Stärke und Deinen Mann, der Dir zur Seite steht.
    Mögen Dir viele mitfühlenden Menschen begegnen, beim Arzt, in der Stadt, dort, wo Du wohnst und … überall
    Liebe Grüße
    Barbara
    ♥ ♥ ♥

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 22:53:38

      Liebe Barbara, am Montag werde ich im Chor bei der Jahreshauptversammlung mit zwei anderen verabschiedet. Die Chormitglieder sind so hilfreich, sowas habe ich noch nie erlebt. Das war ein Glücksfall für mich.
      deine Bärbel

      Antwort

      • Wortwesen-du
        Jan 31, 2016 @ 08:54:11

        Ich freue mich mit Dir, liebe Bärbel, dass Du diese Hilfsbereitschaft erleben kannst.
        Liebe Grüße
        Barbara

        Antwort

  19. ann53
    Jan 30, 2016 @ 16:28:27

    Wenn ich deine immer wieder mal so schlimmen Erlebnisse mit und durch deine Krankheit lese, geht es mir sehr ans Herz und die Seele meine liebe Bärbel.
    Freue mich dann aber immer wieder, wenn alles dann doch relativ gut ausgeht und es dir dann doch wieder bissl besser geht!
    Fühle dich ganz lieb von mir umarmt und denke ständig an dich ❤

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 23:17:22

      Meine liebe Ann, ja auch mein Herz und meine Seele sind dann immer durch den Wind.
      Aber Gott lob gab es noch keinen Bruch.
      Du hast Recht, wenn es sich zum Guten wendet, ist alles wieder gut
      deine Bärbel

      Antwort

  20. Träumerle Kerstin
    Jan 30, 2016 @ 17:01:12

    Bloß gut, dass Du Dir nichts gebrochen hast Bärbel. Habt ihr denn schon eine neue Wohnung in Aussicht oder hat sich noch nichts ergeben?
    Wie gut, dass Dein Mann so stark ist und Du so ein Fliegengewicht bist 🙂
    Liebe Grüße in den Abend von Kerstin.

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 23:21:25

      Wir versuchen es hier in der Nachbarschaft. Hoffentlich sind wir nicht zu spät…
      Das Haus wird erst abgerissen.
      Ja genau, ich bin ein Fliegengewicht.
      Bei der Kontrolle im Schlaflabor im Februar setzen sie mir bestimmt eine Magensonde.

      Antwort

  21. nixe
    Jan 30, 2016 @ 17:06:53

    Schlimmes Handicab, liebe Bärbel, ich würd mir auch die Zähne im Sitzen putzen.
    Meinem Mam verrichtet auch viele Dinge im Sitzen..da kann sie nicht hinfallen wenn es ihr schwindelig werden würde.
    Sieh zu dass du dich gut gegen Stürze schützt; gut dass dein Mann immer für dich da ist.
    Gottseidank hast du dir nichts gebrochen.
    Liebe Grüße lass ich hier.

    Antwort

    • minibares
      Jan 30, 2016 @ 23:27:30

      Liebe Nixe, deine Mutter tut also auch vieles im Sitzen. Gut so!
      Genau, gebrochen ist nichts. Prellung tut fast genau so weh…
      Ohne meinen Mann hätte ich nicht aufstehen können.
      deine Bärbel

      Antwort

  22. Silberdistel
    Jan 30, 2016 @ 17:13:06

    Och, Bärbel, das tut mir immer in der Seele weh, wenn ich lese, was Dir diese Krankheit so alles antut. Trotz des Unglücks mit dem Sturz war wenigstens nichts gebrochen. Aber so eine Prellung kann auch ungeheuer schmerzhaft sein. Schön, dass es sich wieder soweit gebessert hat, dass Du aus dem Stuhl mit den Lehnen nun auch wieder allein aufstehen kannst. Aber in Deinem Mann hast Du schon einen Schatz, der Dir so lieb und hilfreich zur Seite steht.
    Ganz liebe Grüße und einen lieben Drücker schickt Dir die Silberdistel ❤

    Antwort

    • minibares
      Jan 31, 2016 @ 19:54:33

      Meine liebe Silberdistel,
      nach 3 Wochen ist nun nur noch ganz selten was zu spüren.
      Ich bin unendlich dankbar, dass es so ausgegangen ist.
      wir sollten uns mal in echt umarmen können.
      deine Bärbel

      Antwort

  23. Gabi
    Jan 30, 2016 @ 17:24:02

    Alles Gute und viel Kraft!
    …fühl dich lieb umärmelt, liebe Bärbel!

    Liebe Grüße
    Gabi

    Antwort

  24. Anna-Lena
    Jan 30, 2016 @ 18:49:16

    Es tut mir so leid, wie schnell deine Krankheit dich immer wieder lahm legt. Danke Gott, dass du so einen hilfsbereiten Mann hast, der dir ohne WENN und ABER zur Seite steht. So mancher hat seine Frau schon in größter Not allein gelassen.
    Du würdest uneingeschränkt auch für deinen Mann da sein, da bin ich ganz sicher.

    Alles Liebe und weiterhin viel Kraft für euch,
    Anna-Lena

    Antwort

  25. Beate NR
    Jan 30, 2016 @ 18:53:08

    liebe Bärbel, was müsste Ihr alles erleben miteinander! Ach ach ach…
    Aber das Ihr eine Woche gewartet habt, um feststellen zu lassen, dass nichts gebrochen war bei diesem schrecklichen Fall – — das macht mir echt Sorgen, – zu allem anderen! Denn wenn was gebrochen wäre, wäre eine ganze Woche lang vielleicht eine Fehlstellung zusammen gewachsen!?

    Ja, so Armlehnen neben der hohen Toi, auf beiden Seiten – da freu ich mich jedes Mal, wenn ich diese Hilfe in Behindertentoiletten treffe (wenn sie zusammen mit Damentois sind) und nutze sie gerne!

    Ebenso hab ich mir selbst – ganz ohne Pflegebett-Verschreibung, die du sofort bekommen würdest – von „Hammer“ (preiswertes Einrichtungshaus bei uns) einen elektrischen Lattenrost gegönnt – liefern + einrichten lassen) rund 350 EUR, in dem liege ich wie in einer Hängematte über Mittag. Nachts mache ich ihn flach.

    Damit kann man sich den Oberkörper ganz aufrichten lassen und kommt einfacher ins + aus dem Bett. Allerdings hab ich ein Einzelbett. Wenn ein zweites Einzelbett daneben stünde, als Ehebett, würde ich dort auch einen solchen Lattenrost reinbauen, das ist sooo gemütlich!

    Und ebenso gibt es Aufstehhilfen für Sessel etc, – es gibt viele so Hilfen – gönn sie Dir! Das Leben ist wirklich schwer genug…

    Von Herzen – Beate

    Antwort

    • minibares
      Jan 31, 2016 @ 22:39:24

      Meine liebe Beate, du hast so vieles durch deine Mutter erfahren.
      Weiche Matratzen mag ich gar nicht.
      Ok, wir gucken mal.
      deine Bärbel

      Antwort

      • Beate NR
        Feb 01, 2016 @ 04:39:56

        Liebe, auf den Lattenrost kannst du eine harte Matratze legen.
        Und ich bin froh, dass Du schreibst, dass es in USA und Israel gute neue Entwicklungen gibt. Eine frohe Woche Dir! Deine Beate

        Antwort

  26. Traudi
    Jan 30, 2016 @ 21:16:04

    Liebe Bärbel,
    du hast es wirklich nicht leicht – und dann noch der Sturz. Zum Glück ist nichts gebrochen, da kann man froh sein. Bei Glatteis bin ich vorletzten Montag ebenfalls gestürzt und voll aufs Gesicht gefallen. Aber auch ich habe zu Glück nichts gebrochen.
    Du bist so tapfer und dein Mann unterstützt dich so lieb. Das ist bewundernswert. Ich wünsche dir alles Gute und drücke dich ganz fest.

    Liebe Grüße
    Traudi

    Antwort

  27. freiedenkerin
    Jan 30, 2016 @ 22:01:14

    Oh, Bärbel, was bin ich froh, dass dir nichts Schlimmes zugestoßen ist! ♥

    Antwort

  28. Bellana
    Jan 30, 2016 @ 22:01:42

    Das sind wirklich schlimme Geschichten. Prellungen tun oft genauso weh wir Brüche und auch genauso lange. Weiterhin gute Besserung, damit Du Deine Beweglichkeit wieder trainieren kannst.
    Alles Gute
    Bellana

    Antwort

  29. keinbisschenleise
    Jan 30, 2016 @ 22:49:01

    Oh mein Gott, liebste Bärbel, ich habe mich grad sehr erschrocken, als ich das gelesen habe und es tut mir so unendlich leid.
    Hoffentlich passiert dir das NIE wieder Liebes und ich drück dich mal virtuell ganz lieb ❤

    …deine Uschi

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 10:47:11

      Liebe Uschi, ja, es war wirklich ein Schock.
      Nun mach ich das im Sitzen. Ich hoffe, dass beim normalen Hände waschen im Stehen nichts passiert.
      Danke für die liebe Umarmung ❤
      deine Bärbel

      Antwort

  30. einfachtilda
    Jan 30, 2016 @ 23:14:18

    Fühl dich einfach mal ganz lieb gedrückt von mir…es geht mir alles so nahe.

    LG Mathilda ❤

    Antwort

  31. Sara (Herz und Leben)
    Jan 31, 2016 @ 00:30:35

    Oh Mann, liebe Bärbel, das wußte ich so nicht, das tut mir jetzt echt leid! Ich kenne Dich/Deinen Blog ja schon sehr lange und habe Dich immer noch so ganz anders vor Augen!
    Schwer vorstellbar, wenn man seinen Kopf nicht mehr richtig halten kann. Wie gut, daß Du Deinen lieben Mann in der Nähe hast! Und vor allem, daß Du Dir nichts gebrochen hast!!!

    Sei auch von mir ganz lieb gedrückt
    Dene
    Sara

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 11:45:55

      Liebe Sara,
      das war echt blöd: der Kopf nur gebeugt. Zum Glück hat die Ergotherapeutin mir mal den Rücken massiert bis oben hin.
      Da konnte ich meinen Kopf wieder aufrichten. WAS für ein Glücksgefühl.
      Ohne meinen Mann ginge gar nichts, er kocht, putzt, ist immer für mich da.
      Ganz liebe Grüße an dich ❤
      deine Bärbel

      Antwort

  32. schnuppismama
    Jan 31, 2016 @ 10:46:18

    Ach Du liebe Güte! Auch wenn es gut ist, dass es nicht schlimmer gekommen ist, klingt es schon so mehr als schlimm genug! Gute Besserung!!

    Antwort

  33. Gedankenkruemel
    Jan 31, 2016 @ 12:28:19

    Es tut mir so unsagbar weh und leid liebste Bärbel.
    Es ist so unfassbar…
    Bitte nicht lange warten wenn etwas passiert ist..
    Ich kann dich nur ganz vorsichtig und doch fest in den Arm nehmen.
    (((((( ❤ ))))))
    Ich bin so froh das du P. hast und er dir so gut beisteht..
    Liebe Grüsse auch an ihn…
    deine Elke, die ständig an dich denkt..

    Antwort

  34. Sabienes
    Jan 31, 2016 @ 20:43:14

    Da hast du aber viel Glück gehabt, dass du dir nichts gebrochen hast, liebe Bärbel! Gut, dass dir dein Mann so viel helfen kann, noch besser, dass du so tapfer bist. Ganz, ganz liebe Grüße!
    LG Sabienes

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 12:12:25

      Liebe Sabiene,
      oh ja, Gott sei Dank ist nicht mehr passiert.
      Aber schmerzhaft war es.
      Zum Glück ist es überstanden.
      Ohne meinen Mann geht gar nichts.
      deine Bärbel

      Antwort

  35. elisabetta
    Feb 01, 2016 @ 11:06:29

    Liebe Bärbel,
    Dein Bericht macht mich sehr betroffen und ich bewundere Dich und Deinen Mann sehr, dass Ihr dieses Schicksal gemeinsam so gut meistert.
    Es ist sehr großzügig von Dir, Dein schweres Los mit uns allen zu teilen, die wir von Deinen Erfahrungen nur lernen können. Niemand weiß, ob ihn ein derartiges oder ähnliches Geschehen nicht auch treffen kann.

    Bitte fühle Dich gedrückt und umärmelt und ich hoffe sehr, dass Du weiterhin so zuversichtlich bist.
    Herzliche Grüße von
    Elisabetta – die jeden Tag an Dich denkt.

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 12:19:11

      Liebe Elisabetta,
      was bleibt uns anderes übrig, wir sind in die Krankheit reingewachsen, könnte man sagen.
      Ich schreibe darüber, damit andere, die das gleiche Schicksal trifft, ein wenig wissen.
      Danke für den Drücker und die liebe Umarmung ❤
      deine Bärbel

      Antwort

  36. Hanni
    Feb 01, 2016 @ 16:27:32

    Liebe Bärbel,
    ich nimm dich einfach mal in den Arm.
    „Guugel“ doch mal Retterspitz äußerlich und dann Muskelcreme. Vielleicht verträgst du die besser als die Pferdesalbe.
    Ganz liebe Grüße Hanni

    Antwort

    • minibares
      Feb 05, 2016 @ 12:25:38

      Liebe Hanni, ich danke für den Tip.
      Vorher war halt 3 x Teebaumöl drauf, auch das kann zu Hautirritationen kommen auf so einer Fläche.
      deine Bärbel

      Antwort

  37. Emily
    Feb 01, 2016 @ 19:21:41

    Liebe Bärbel,
    Himmel sei Dank dass nichts gebrochen ist! Bei Hanni habe ich gerade von dem Retterspitz gelesen, den wollte ich dir auch empfehlen. Bei dm gibt es auch eine gute Arnikasalbe von der Hausmarke. Die tut ebenfalls sehr gut. Beides zieht schnell ein und ist sicher eine Alternative zur Pferdesalbe.
    Alles Liebe, deine Emily

    Antwort

  38. bruni8wortbehagen
    Feb 01, 2016 @ 19:42:43

    Du weißt ja schon, daß ich immer ein wenig später dran bin als alle anderen.
    Nun komme ich aber hier an und lese von diesem Unfall, der mir bisher nicht so recht klar war und ich erschrecke sehr, aber was für ein Glück hattest Du da noch im Unglück. Nichts gebrochen, wie gut ist das!
    Die Schmerzen sind auch nur noch selten zu spüren und es geht ein wenig besser.

    Auch die Ratschläge und hilfreichen Ideen, von denen ich hier lese, gefallen mir sehr für Dich.

    Auch ich bewundere sehr, wie ihr mit Deiner Krankheit klarkommt, liebe Bärbel und ich denke so oft an Euch und wünsche mir für Euch noch ein bissel mehr Erleichterung, denn die könnt Ihr so gut brauchen.

    Herzliche Grüße an Euch beide
    von Bruni

    Antwort

  39. Angelika Poe
    Feb 05, 2016 @ 09:06:06

    …als ich das las liebe Bärbel, wurde meine Lesegeschwindigkeit immer schneller, denn ich wollte schnell erfahren, ob was passiert wäre, aber…so wie du es dann beschrieben hast, ist ja eigentlich alles, was da mal voll daneben geht nicht gut, aber wenigstens nix gebrochen oder so, das würde ja nun auch noch fehlen…
    bewundernswert die Hilfe deines Mannes, ja, es ist der Eheman, **in guten und in schlechten Zeiten** und doch weit weg von selbstverständlich…ganz, ganz toll!

    lass es dir nun wieder ohne Schmerzen besser gehen und mach es im Sitzen…das ist sicherer…

    ganz liebe Grüße und Umarmungen von
    deiner Geli

    Antwort

  40. Pfefferschote
    Feb 05, 2016 @ 13:41:57

    Liebe Bärbel,
    ich freute mich zu lesen, dass nichts gebrochen ist. Alles andere tut mir sehr leid für Dich, ich lasse Dir aber gerne ganz liebe Grüße da. Schön, dass Dein Mann für Dich auch in Notzeiten da ist.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende, trotz allem.

    Antwort

  41. suebilderblog
    Feb 09, 2016 @ 17:07:57

    Es tut mir in der Seele weh, zu lesen was Du bei dieser Krankheit mitmachst. Trotzdem lässt Du den Kopf nicht hängen, davor ziehe ich wirklich meinen Hut. Gott sei Dank hast Du so einen lieben Mann an Deiner Seite. Ich drück Dich mal ganz feste aus der Ferne😚.
    LG Susanne

    Antwort

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: