Vielstimmig

So war die Überschrift des Benefiz-Konzertes für das „Offene Ohr“ eine Anlaufstelle für alle Lebensfragen der Caritas Senden.

Es waren 9 Chöre, ein Posaunenchor, drei Solisten und unsere Chorleiterin.

Sie hat im Grunde alle Stücke begleitet oder dirigiert. Nur bei den Stücken der Bläser, die sie nur spielten, da musste sie nicht ran. Hier sind wir noch mit Einsingen beschäftigt.  Unser Chor ist hier nicht zu sehen, wir sind später ganz rechts, noch vor den Bläsern, die da rechts zu erkennen sind.

IMG_4862Sen 06.14 Einsingen

Alle Chöre sangen gemeinsam als erstes: Eingeladen zum Fest des Glaubens.

Dann sprach unser Pfarrer einleitende Worte.

Zwei Kinderchöre durften als erste singen: Vergiss es nie – von Jürgen Werth und Paul Janz – und: Tanzen, ja, tanzen wollen wir und loben – von Lothar Zenetti und Paul Caspers

Der Chor Crescendo mit der Leiterin, die oben auf dem Foto vor dem Altar steht, sang: Swing low

Danach dann der Posaunenchor mit Pavane von Pierre Phalese

Unser Kirchenchor sang : Laudate omnes gentes von Jaques Berthier und Matthias Kreusel , danach: Jauchzet dem Herren alle Welt von Heinrich Schütz, gemeinsam mit den Bläsern. Später noch: Laudate Jehovam omnes gentes von Telemann

IMG_4868Sen 06.14

Ich habe doch mal wieder in der ersten Reihe gestanden.

Der Chor auf dem kleinen Bild ist „Stimmecht“ sie haben einen jungen Mann, der Bass singt. Sogar mal solo, großartig, dieser kleine Chor mit: And nature smiled von Alan Koepke und mit Gabriella’s Song von Stefan Nilsson

Jesus Christ von Ulrich Hennes und Marco Frisina, dann Irgendwas bleibt von Silbermond und Folgen von Christoph Zehender. Diese Stücke wurden gesungen von Jugend- und Kinderchor. Es folgten noch bekannte und weniger bekannte Stücke, zum Schluss noch ein gemeinsames Lied mit allen Chören: Preiset froh den König von Henry Purcell

Dieses Lied war in Westerholt unser „Schlager“, es wurde zu fast allen Festen gesungen.

Der Text ist aber auch gut.

29 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. mikadodo
    Jun 23, 2014 @ 15:37:29

    Das waren ja ziemlich viele Stücke. Wie lange hat das denn gedauert?

    Antworten

  2. mikadodo
    Jun 23, 2014 @ 15:54:48

    Da hätte ich jetzt mehr geschätzt.

    Antworten

  3. vivilacht
    Jun 23, 2014 @ 16:11:19

    du bist wirklich mal wieder sehr gut zu erkennen, liebe Baerbel

    Antworten

  4. Geli
    Jun 23, 2014 @ 16:33:35

    …hallochen liebe Bärbel, ich mag Chorgesänge, habe es erst wieder neu entdeckt, als ich vor paar Wochen in Berlin war und dem Chor zuhören konnte…

    ich hoffe, es hat allen Spaß gemacht, Sängern und Zuhörern…

    lG von deiner Geli

    Antworten

    • minibares
      Jun 23, 2014 @ 18:59:18

      Meine liebe Geli, ja es hat den Sängern Freude gemacht und den Zuschauern und -Hörern auch, das wurde erzählt.
      Chorgesang live, der hat was.
      deine Bärbel, die gleich wieder zur Chorprobe geht.

      Antworten

  5. monisertel
    Jun 23, 2014 @ 16:49:57

    Liebe Bärbel,
    das sieht alles sehr festlich aus und nach viel Freude am gemeinsamen Musizieren. Ich hoffe doch sehr, es war „proppevoll“!!!
    Liebe Grüße
    moni

    Antworten

    • minibares
      Jun 23, 2014 @ 19:02:29

      Liebe Moni, ja, Freude war dabei.
      Allein die Leiterin der Bläser, die haben als letztes ein recht fetziges Stück gespielt und die Leiterin, sprich Dirigentin, die hat noch richtig Pfeffer im Popo mit ihren bald 81 Jahren.
      die Kirche war wohl ziemlich voll, leider nicht proppenvoll.
      deine Bärbel

      Antworten

  6. regenbogenlichter
    Jun 23, 2014 @ 18:32:14

    Das ist eine schöne Idee und schön hast du es beschrieben liebe Bärbel… aber wo hast du den Ton gelassen? Blinzel
    deine Ute

    Antworten

  7. Emily
    Jun 23, 2014 @ 19:05:41

    Wie schön dich mal wieder zu sehen, liebe Bärbel ♥ Das war bestimmt schön anzuhören! Die Stimmgewalt in der Kirche ist doch unvergleichlich.
    Alles Liebe, deine Emily

    Antworten

    • minibares
      Jun 23, 2014 @ 22:40:04

      Liebe Emily, ganz genau, in einer Kirche singe, da ist die Akustik wunderbar.
      Wenn es ein wenig nachhallt, das finde ich dann so toll, das war in Westerholt so.
      Ganz liebe Grüße deine Bärbel

      Antworten

  8. Gedankenkruemel
    Jun 23, 2014 @ 19:29:27

    Chorgesang live ist immer besonders..finde ich auch..
    Es hat euch und den Zuhörern sicher wieder viel Freude bereitet.
    Man sieht es auf den Bildern das ihr mit Herz und Seele dabei seit.

    Und ja ich seh dich 🙂

    deine Elke

    Antworten

  9. Elisabetta2
    Jun 23, 2014 @ 19:46:29

    Also Urlaub sollte man sich in Bloggershausen, vor allem wenn man Minibares abonniert hat, nicht leisten. Da gibt es soooo viel zum Nachlesen, dass man einen Stundenplan erstellen muss ;-))
    Liebe Grüße von der Heimgekehrten Elisabetta

    Antworten

    • minibares
      Jun 23, 2014 @ 22:42:42

      Huhu, was habe ich dich vermisst, liebe Elisabetta.
      Du bist wieder da, wie schön!
      Tja, ein wenig was hast du nachzuholen, ich fürchte auch, lach.
      deine Bärbel

      Antworten

  10. Lutz
    Jun 23, 2014 @ 19:55:57

    Wie man sieht, seit ihr mit Spaß bei der Sache. Swing Low ist ein alter Gospel Hit. Gesungen von Queen Esther Marrow. Ein super Song. Dir noch einen schönen Abend. L.G.

    Antworten

    • minibares
      Jun 23, 2014 @ 22:44:37

      Lieber Ludger, ja, die jüngeren Chöre singen auch Gospels.
      Und Gospels sind normal recht alte Songs, das ist wahr. Und gut sind sie eigentlich alle.
      Danke, bin gerade vom Chor zurück.

      Antworten

  11. nixe
    Jun 23, 2014 @ 19:55:58

    Uii…find ich gut, dass du solche Freude am Singen hast, liebe Bärbel. Und dann im Chor mit solcher Akustik. Schönes Hobby!
    Liebe Grüße
    von der Nixe

    Antworten

    • minibares
      Jun 23, 2014 @ 22:48:11

      Liebe Nixe, ja, obwohl ich nicht mehr hohe Töne singen kann. Aber dann tu ich so, als wenn ich singe. Unsere Chorleiterin weiß das. Aber die unteren Töne, das klappt bestens. Ich singe ja im Alt.
      Und das seit 29 Jahren.
      Ganz liebe Grüße an dich, deine Bärbel

      Antworten

  12. Gudrun
    Jun 24, 2014 @ 00:32:44

    Schütz, Telemann, alles recht anspruchsvolle Sachen, die ihr da singt, liebe Bärbel. Ich hätte mir das sehr gern angehört.
    Ich finde es schön, dass ihr solch eine Freude am Singen habt. Man spürt deine Begeisterung.
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    Antworten

    • minibares
      Jun 24, 2014 @ 10:49:26

      Meine liebe Gudrun, ja es waren echt gute Werke dabei. Wie gesagt, alle habe ich gar nicht aufgeschrieben, das wäre zuviel gewesen.
      Aber es hat allen große Freude gemacht.
      Da ich in der ersten Reihe stand, traute ich mich nicht, Fotos zu machen während des Konzertes…
      deine Bärbel

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: