Die erste Chorprobe

… im für mich neuen Chor.

Voller Freude und sehr freundlich wurde ich aufgenommen.

Mit großem Applaus für mich, nur für mich, huch, sowas bin ich doch gar nicht gewohnt.

Aber Alt-Stimme, immer kommen Alt-Stimmen 😉 

Eine Frau ist Chorleiterin. Sowas habe ich auch noch nicht erlebt.

Die Lieder waren alle neu für mich.

Nur ein einziges kenne ich gut: Wohl mir,  dass ich Jesum habe… das kann ich auswendig. Habe einen Link unterlegt, da könnt ihr es anhören und -sehen.

Aber es gab keine Pause. Auch das bin ich nicht gewohnt. Daher machte meine Stimme auch fast schlapp. Aber zum  Schluss ging es wieder.

Am Samstag feiert dieser für mich neue Chor das Cäcilienfest. Da werde ich schon mitmachen, auch bei der Feier anschließend. Hier dürfen aber Ehepartner, die nicht singen, nicht mitfeiern. 

Alles neu! Aber ich gehe natürlich wieder hin… 

Für das Adventskonzert werden wir ein Lied aus der Schöpfung

IMG_0710Sen13 Schöpfung

singen, habe meinen Klavierauszug schon rausgeholt, damit ich den am nächsten Montag dabei habe.  

Hier könnt ihr die Dicke des Notenheftes sehen.

IMG_0711Sen13 Schöpfung dick

Das Äußere wirkt so schmutzig,  weil wir ja immer unsere Noten schwarz einpacken mussten für das Konzert. Damals habe ich mal Seidenpapier genommen, das war schön weich. Nur mit der Zeit wurden meine Hände warm und irgendwann sah ich,  dass meine Finger schwarz waren. So hat auch ein wenig auf das Deckblatt abgefärbt 😆 Nun ja, damit kann ich leben.

Hier ist der Kirchturm am letzten Sonntag

IMG_0677Sen13

56 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. vivilacht
    Nov 13, 2013 @ 05:20:00

    alles Neue hat meist etwas Gutes und etwas, das man weniger mag, z.B. dass die nicht singenden Ehegatten nicht mit duerfen. Ich freue mich sehr, dass du so gut aufgenommen wurdest, dass es dir gefaellt und du auch etwas davon doch kanntest, nicht alles neu war. Mit der Zeit gewoehnst du dich sicher auch an ihren Rythmus, der keine Pause macht. Viel Erfolg dabei, dass du neue nette Kollegen damit kennenlernst und dich dann auch „wie zu Hause“ fuehlen kannst.

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 11:10:25

      Meine liebe Vivi, du hast ja so Recht. Neues kann nicht wie das Alte sein.
      Das wäre fatal, dann gäbe es keine Weiterentwicklung.
      Ja klar, das wird werden, da bin ich auch von überzeugt.
      Nur die vielen Namen, das wird dauern, 😉
      Aber das ist wohl normal….
      Ganz liebe Grüße ♥ deine Bärbel

      Antworten

  2. nixe
    Nov 13, 2013 @ 05:58:49

    Das freut mich für dich und ich wünsch dir für deine zukünftigen Proben, dass du immer gut bei Stimme sein mögest und viel Freude und Spass.
    Liebe Grüsse
    Nixe

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 11:12:03

      Liebe Nixe, ganz lieben Dank, ja es war was anderes, ganz klar.
      Aber gut war es, auch das steht fest.
      Sie geht sogar nach hinten zu den Männern, wenn was nicht auf Anhieb klappen will, auch nicht schlecht, lach.
      Es wird, ganz bestimmt.

      Antworten

  3. meintagesablauf
    Nov 13, 2013 @ 06:46:34

    Es freut mich, das du so gut aufgenommen wurdest. Du gewöhnst dich bestimmt bald ein und deine Stimme wird dann bis zum Schluss gut mitmachen.
    Schade finde ich das die nichtsingenden Partner nicht zum Fest eingeladen sind.Aber sie werden ja bestimmt ihren Grund dafür haben.
    LG Gabi

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 11:13:39

      Liebe Gabi,
      ich glaube fast, dass es an den Räumlichkeiten liegt.
      Aber egal, sie meinen, es seien schon so viele. Also muss ich das akzeptieren.
      Es gibt Schlimmeres 😉
      Ganz liebe Grüße zu dir ♥
      Bärbel

      Antworten

  4. Gudrun
    Nov 13, 2013 @ 08:52:12

    Liebe Bärbel,
    na ja, es ist alles neu für dich, aber man spürt auch, dass dich diese gewisse Unruhe gepackt hat. Das ist die, die vorwärts treibt. 😀
    Ich bin überzeugt, dass du dich im neuen Chor bald richtig wohl fühlst.
    (Warst du in ganz jungen Jahren auch so entsetzt, als man dir sagte, dass du eine Altstimme bist. Ich war es. Und wie! :D)

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 11:20:52

      Genau, liebe Gudrun, nun war der Kopf frei vom Konzert, dem bisherigen Chor.
      Jetzt war genau für mich der richtige Zeitpunkt.
      Mein Vater war sehr musikalisch. Daher wußte ich schon, dass ich nicht hoch singen kann. Für mich war das kein Schock, es war einfach so, lach.
      Du hast den Ausdruck offensichtlich nicht gekannt, lach.
      Tja, inzwischen hast du es auch überwunden und akzeptiert, stimmt’s?
      Lachende Grüße zu dir in dein Spinnstübchen
      deine Bärbel

      Antworten

  5. ute42
    Nov 13, 2013 @ 10:29:58

    Dann wünsche ich dir viel Spaß im neuen Chor und hoffe, dass du dich ganz schnell eingewöhnst.

    Antworten

  6. ernstblumenstein
    Nov 13, 2013 @ 12:14:40

    Hoi Bärbel, weisst Du, was mir nach langer Abwesenheit auffällt? Du hast deinen Neueintritt in diesem Chor sehr informativ und sehr gekonnt geschrieben. Das gefällt mir sehr, ich liebe Chöre und das Singen auch. Hast Du jetzt als Pensionärin mehr Zeit zum schreiben?

    Ich finde es schön für dich, eine tolle Leiterin im neuen Chor zu erleben, Neues muss Neu sein, lach…. sonst wäre es ja Alt. Ich bin überzeugt, dass Du dich bald sehr wohl fühlst, auch ohne deinen Mann im Hintergrund 😉 😀
    Liebe Grüsse Ernst

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 19:33:49

      Lieber Ernst, noch bin ich keine Pensionärin, die erste Rente läuft zwar schon, aber wir arbeiten immer noch. Nicht mehr soviel wie noch vor einem Jahr. Wir lassen es auslaufen.
      Beim ehemaligen Chor tut sich auch was, der Chorleiter geht auch weg. Die bekommen wohl hoffentlich auch einen Neuen.
      Hier bin ich echt zufrieden, nur die vielen Namen der Sängerinnen, da habe ich noch was zu tun, lach.
      Mein Mann wäre ja nur zu der besonderen Feier mitgekommen, wie beim alten Chor.
      Ansonsten gehe ich ja allein hin zum Singen.
      Ganz liebe Grüße zu dir in die Schweiz ♥
      Bärbel

      Antworten

  7. giftigeblonde
    Nov 13, 2013 @ 12:21:49

    Ich schließe mich den Worten von Vivi an, war ja klar dass das nicht wie der alte Chor ist, ist ja auch ein anderer.
    Ich weiß nicht ob ich das schade finden soll, dass die nicht singenden Ehepartner nicht dabei sein dürfen. So hast du was für dich alleine.
    Und das finde ich eigentlich ganz wichtig in einer Ehe, dass man auch Interessen hat die man alleine wahrnimmt.
    Aber vielleicht siehst du das ja ganz anders?
    Liebe Grüße sina

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 19:38:23

      Liebe Sina, es ging mir mit dem Ehepartner nur um die Feier, ansonsten hab ich was eigenes, siehe Loriot :mrgreen: einen Jodelkurs, lach.
      Stimmt schon, darauf achten wir auch. Deshalb haben wir auch darauf geachtet, dass wir nicht nur ein Wohnzimmer haben, sondern noch einen Raum.

      Ja, neue Wohnung, neues Leben, neue Umgebung….

      Antworten

  8. Elke-Mainzauber
    Nov 13, 2013 @ 12:39:35

    Das klingt doch im Großen und Ganzen sehr positiv, liebe Bärbel. Wie schön, dass man dich gleich so nett integriert hat.
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 19:40:06

      Liebe Elke, so wurden seit ein paar Jahren auch im alten Chor Neue empfangen.
      Aber dass mir sowas selbst mal passiert, das hätte ich nicht gedacht. Das ging echt nahe.
      Aber dann war sozusagen der Alltag schon da.

      Antworten

  9. pixelspielerei
    Nov 13, 2013 @ 13:51:40

    Wenn solche Dinge nagelneu aussehen, zeugt es nur davon, dass es nicht genutzt wird. Kann man hier auch sagen „Je oller, je doller“? 😉

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 19:42:44

      hihi, der Klavierauszug schaut eben gebraucht aus, anders geht es nicht.
      Normal haben wir immer Tonpapier genommen.
      Aber einmal hatten wir Seidenpapier gesehen und gekauft. Das fühlte sich so herrlich weich an.
      Aber praktisch war es ganz und gar nicht, grins.
      Schwarze Pfoten hatte ich.

      Antworten

  10. einfachtilda
    Nov 13, 2013 @ 14:40:18

    Viel Freude und nette Bekanntschaften wünsche ich dir.

    LG Mathilda ♥

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 19:45:06

      Liebe Mathilda, ich danke dir.
      Zwei Namen weiß ich immerhin schon, grins.
      So gut ist mein Gedächtnis ja nun auch nicht mehr….
      Aber ich habe ja Zeit, hoffe ich 😉

      Antworten

  11. schnuppismama
    Nov 13, 2013 @ 14:42:30

    Das klingt nach einer spannenden neuen Zeit. Sind diese anderen Dinge denn ok für Dich?

    Antworten

  12. kowkla123
    Nov 13, 2013 @ 14:54:33

    ich freue mich mit dir und wünsche immer viel Spaß dabei, einen guten Tag wünsche ich, Klaus

    Antworten

  13. Birgitt
    Nov 13, 2013 @ 14:56:19

    …ich finde es gut, liebe Bärbel, dass du durch dein Fähigkeit, singen zu können, eine Möglichkeit hast, in der neuen Umgebung Fuß zu fassen…so findest du bestimmt schnell guten Kontakt zu Menschen mit gleichen Interessen…

    lieber Gruß Birgitt

    Antworten

  14. Renate
    Nov 13, 2013 @ 17:25:49

    Schön, dass du so nett empfangen wurdest im neuen Chor! Auf Neues ist man eben neugierig und es spornt einem an! Ich wünsche Dir viel Freude bei den Proben und dass Dein Notenheft etwas „eingefärbt“ ist, soll Dich nicht stören. Es zeigt, dass Du es GANZ VIEL in den Händen hattest! Weiterhin viel Spass beim Lernen von neuen Liedern und Sonstigem!
    Liebe Grüße Renate

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 19:58:29

      Ja, liebe Renate, nun war der Kopf frei, und so bin ich hingegangen.
      Es war schon schön, das kann ich sagen. Neben mir eine starke Sängerin, die auch hoch singen kann. Das kann ich nicht.
      Mal schaun, wie es wird. ich bin zuversichtlich.
      deine Bärbel

      Antworten

  15. die3kas
    Nov 13, 2013 @ 18:18:40

    Guck mal einer an.
    Da hast du doch schon einen neuen Chor und auch wenn alles ganz anderes ist, vieles ist eben Gewohnheit. Du musst dich auf viele neue Sachen einstellen und das schaffst du doch mit Links.
    Alles Neue ist ungewohnt und bald schon hast du die Routine und fühlst dich auch dort pudelwohl.

    Alles Gute meine Liebe ♥
    kkk

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 20:02:10

      Liebe kkk, der Termin war mit Bedacht gewählt. denn am 4.11., das wäre am Tag nach dem Konzert in Westerholt gewesen, das war mir zu früh. Aber an diesem Montag, da war der Kopf frei.
      Gut, dass es etwas anders ist. So muss ich mich umstellen und drauf einstellen. Aber das tu ich gern.
      Herzlichen Dank du Liebe ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  16. Lutz
    Nov 13, 2013 @ 18:39:26

    Viel Erfolg im neuen Chor. Schön das sie dich so freundlich aufgenommen haben. Jetzt ist wohl endgültig Schluss mit Westerholt. Dir noch einen schönen Abend. L.G.L.

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 20:06:37

      Lieber Ludger, wie oft wir noch im „Alten Dorf“ waren, vor den Proben, nach der Generalprobe. Da haben wir uns richtig wohlgefühlt.
      Meist direkt wenn man reinkommt, links neben der Theke.
      Stimmt, nun ist Ende mit Westerholt.

      Antworten

  17. wolke205
    Nov 13, 2013 @ 19:00:58

    Das war doch ein schöner Einstieg ♥ Liebe Grüße

    Antworten

  18. bruni8wortbehagen
    Nov 13, 2013 @ 19:34:22

    Ein neuer Start, liebe Bärbel, das ist gut. Natürlich ist es ungewohnt und vielleicht ein wenig schwierig deshalb, aber Du wirst es packen. Das weiß ich gewiß und es wird Dir wieder Freude bringen.
    Wie schön, das alles von Dir zu hören.

    Ach ja, Seidenpapier ist gefährlich bei Nässe, es färbt fürchterlich ab, sieht in trockenem Zustand toll aus, aber nass oder auch nur feucht ist es eine Plage…

    Liebe Grüße von Bruni

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 20:10:51

      Meine liebe Bruni, ist schon gut so, dass es mir nicht in den Schoß fällt. Ein wenig muss ich schon tun….
      Die vielen Namen, fast 70 Leute, das wird noch dauern….Ich weiß erst zwei…

      Grins normal hatten wir immer schwarzes Tonpapier, aber einmal lachte uns das Seidenpapier an. Oh, war das schön weich.
      Aber mit der Zeit beim Konzert wurden meine Hände warm und die Finger schwarz, grins.
      Das war schon was Besonderes. Meine damalige Singnachbarin kann sich auch noch daran erinnern 🙂
      Ganz liebe Grüße an dich, meine Bruni ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  19. Geli
    Nov 13, 2013 @ 21:40:54

    …wieder ein Chor, wieder Musik, wieder singen…das ist prima Bärbel und auch ich gehe am 8.12. in ein Weihnachtsliedersingen hier in eine Kirche, freue mich drauf…

    lG Geli

    Antworten

    • minibares
      Nov 13, 2013 @ 23:10:15

      Liebe Geli, sowas hatten wir auch immer von der Schule unserer Tochter aus, in einer Kirche. Leider gibt es dieses schöne Weihnachtslieder-Singen nicht mehr.
      Am 8.12. gibt es aber hier in unserer Kirche auch eine musikalische Advents-Andacht. Da bin ich gespannt, was wir da singen werden.
      Einiges haben wir am Montag geübt.
      Ganz liebe Grüße an dich ♥
      Bärbel

      Antworten

  20. ann53
    Nov 14, 2013 @ 09:55:11

    Ist ja super und freu mich sehr für dich liebe Bärbel!!!
    Denn stell es mir nicht so einfach vor, in einem neuen Chor Fuß zu fassen und hast du ganz offensichtlich prima gemeistert.
    Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Tag für dich ♥

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2013 @ 13:32:19

      Liebe Ann, nun fehlen mir „nur“ noch ca. 65 Namen, lach.
      Bis ich die alle kenne und zuordnen kann, da werden Monate vergehen.
      Aber ich denke, das ist nicht das Wichtigste.
      Danke, es ist inzwischen trübe, aber wir haben ja Licht 😉
      deine Bärbel

      Antworten

  21. Gedankenkruemel
    Nov 14, 2013 @ 17:41:35

    Ach liebste Bärbel auch die Namen bleiben mit der Zeit im Gedächtniss. Da bin ich überzeugt, du bist so aktiv.
    Ich freu mich mit dir und für dich, das du so gut eingestiegen bist.
    So völlig neu und unbekannt braucht einfach bissel Zeit
    und das machst du mit links ♥
    deine Elke

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2013 @ 18:06:32

      Meine liebste Elke, das mit den Namen braucht einfach sein Zeit. Da setze ich mir kein zeitliches Ziel. Das kommt einfach mit der Zeit….
      Ja, sie sind alle freundlich, Singen verbindet einfach. Wir alle haben ja ein Ziel, lach, gut zu singen.
      Es wird schon werden.
      deine Bärbel

      Antworten

  22. buchstabenwiese
    Nov 14, 2013 @ 20:11:18

    Liebe Bärbel,
    ich wünsche dir, dass du dich gut im Chor einlebst und dort genauso viel Spaß hast, wie im alten Chor. ♥ Das mit den Namen kommt mit der Zeit. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2013 @ 22:30:15

      Herzlichen Dank, liebe Martina, ja das hoffe ich auch. Am Samstag singen wir in der Kirche und danach ist ja die Cäcilienfeier. Bin gespannt, wird bestimmt gut.
      Klar mit den Namen muss ich Geduld haben.
      deine Bärbel

      Antworten

  23. suebilderblog
    Nov 14, 2013 @ 22:58:59

    So ein Neuanfang ist sicher nicht immer einfach und ich kann mir vorstellen, dass Du Deinem bisherigen Chor auch ein klein bisschen hinterher trauerst. Da sind sicher einige gute Freundschaften entstanden.
    Ich finde es aber klasse, dass Du am neuen Wohnort noch einmal ganz neu durchstartest und nach einer gewissen Eingewöhnungszeit wirst Du Dich dort bestimmt genauso heimisch fühlen wie im alten Chor. Da bin ich mir ganz sicher.
    LG Susanne

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2013 @ 23:08:08

      Klar habe ich einige richtig gute Freundschaften lassen müssen. Bei etliche tat es echt weh, sich zu verabschieden.
      Doch nun muss ich mich eben neu sortieren. Sie sind alle richtig freundlich. Ich denke, es wird auch hier gut werden.

      Antworten

  24. katerchen
    Nov 15, 2013 @ 08:52:25

    neu und wunderbar..hat man nicht selbstverständlich.Toll das es so ist Bärbel
    LG vom katerchen

    Antworten

  25. Daniela
    Nov 15, 2013 @ 10:33:30

    Ich wünsche dir viele schöne Momente in einem neuen Chor und viel Erfolg. Gerade höre ich: http://www.youtube.com/watch?v=AarLk4jNMYk
    LG Daniela

    Antworten

    • minibares
      Nov 15, 2013 @ 22:08:26

      Liebe Daniela, ich danke dir,
      oh du hörst die Schöpfung, wunderbar, die haben wir vor einigen Jahren gesungen. Ein wundervolles Werk, wie schrieb ich mal?
      Musik macht Haydn-Spaß.

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: