Türen der Welt – 1

logo_welttuerenDas Türen-Projekt geht weiter,

 jetzt nur noch einmal im Monat, ab dem 10. jeweils.

Beim lieben Kalle könnt ihr noch mehr Türen sehen.

Heute zeige ich eine aus Heppenheim. 

Das war eigenartig, wir kamen aus Weinheim zurück, hatten den herrlichen Tag mit Bruni verbracht. Wir wollten in unsere Ferienwohnung. Doch davor stand eine große Gruppe, vermutlich auf der Laternen-Weg-Führung.

So beschlossen wir, einen Umweg zu gehen. Und wir stutzten!  –  Eine offene Tür!

HeppenheimIMG_2753

Die Dame da unten am runden Tisch winkte immer, wir sollten doch hinunterkommen. Ok, wir gaben nach… sorry, in der Dunkelheit gibt es leicht mal unscharfe Bilder. 

Also stiegen wir hinunter.

HeppenheimIMG_2754

Wir setzten, bzw. stellten uns zu ihr. Sie erzählte, dass der Winzer nur an diesem einen Wochenende den Keller geöffnet hat, um den neuen Wein zu probieren. Nun saßen wir im Tiefen Keller, aber es sang niemand dieses Lied…

Was es da alles zu entdecken gab: der alten Küchenschrank

Küchenschrank HeppenheimIMG_2755

Die Lampe über uns, wohl aus dem Reifen eines Weinfasses

Lampe HeppenheimIMG_2758

Eine Kiepe im „Fenster“

Kiepe HeppenheimIMG_2759

Einige Gerätschaften des Winzers waren eine Etage höher

HeppenheimIMG_2763

ein Blick mal andersherum als zu Anfang

Treppe HeppenheimIMG_2757

Mit der Dame haben wir uns blendend verstanden, über alles mögliche geredet, das war ein interessanter, unerwarteter schöner Abend. Zwei Tage später haben wir die Tür noch einmal gesucht, und sie war geschlossen. Nun kann ich sie endlich zeigen 😉

Tür HeppenheimIMG_2948

36 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Ludger
    Jan 10, 2013 @ 06:06:39

    Ich hoffe ihr seid nach der Weinprobe die Treppe auch wieder unfallfrei hoch gekommen. L.G. Ludger

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 17:58:41

      Grins, genau das habe ich mich gefragt, ob da alle unfallfrei wieder herausgefunden haben. Aber darauf habe ich leider keine Antwort erhalten, lach.
      Wir haben es problemlos geschafft! Echt.

      Antworten

  2. Annemone
    Jan 10, 2013 @ 08:03:47

    Liebe Bärbel,
    wo einen das Leben manchmal so hinführt. Da wäre ich auch gerne dabei gewesen, das hätte mir gefallen.
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße
    Annemone

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 18:01:46

      Liebe Annemone, das war genau einen Abend später als unser Seelenfarbentreffen.
      Ja, es wäre schön gewesen, du wärest dabei gewesen. Wir hätten viel Spaß gehabt.
      Zumal sie nur an einem einzigen Wochenende geöffnet haben… Und zwar an genau diesem…
      Ich danke, mein Tag war großartig, wir waren zu einem Neujahrsempfang.
      Auch dir alles Liebe ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  3. regenbogenlichter
    Jan 10, 2013 @ 10:09:28

    Was Zufälle einem doch manchmal für nette Erlebnisse bescheren. ♥
    Das hätte mir auch gefallen. 🙂
    Ganz liebe Grüße zu dir
    deine Ute

    Antworten

  4. ann53
    Jan 10, 2013 @ 11:10:46

    Richtig urig gemütlich, wie es auch mir gut gefällt liebe Bärbel 🙂
    Grüße dich auch wieder ganz lieb und wünsche dir von Herzen noch einen wunderschönen Tag

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 18:05:54

      Liebe Ann,
      urig gemütlich war es dort unten tatsächlich.
      Sie schmierten Schmalzstullen, auch Schinkenschnitten, und der Wein zu kosten.
      Ein einfaches, wirkungsvolles Rezept.

      Danke, liebe Ann, mein Tag war super, ich hoffe, deiner auch ♥

      Antworten

  5. Margarethe
    Jan 10, 2013 @ 11:39:27

    So eine schöne Geschichte zu der sehr schönen Tür. Wir hätten ja sonst nie erfahren, was dahinter ist. Und welch ein Zufall. LG Margarethe
    P.S. Einmal im Monat Türen, da mache ich auch weiter.

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 18:10:58

      Genau, liebe Margarethe,
      wenn auch kleine Fotos im Kasten neben der Tür sind. Die hätten wir wohl nie so übersetzen können. Da unten war es einfach urig gemütlich. Und die Leute richtig nett.
      Oh, prima, dass du weiter mitmachst, liebe Margarethe, das ist schön.

      Antworten

  6. Birgitt
    Jan 10, 2013 @ 11:58:04

    …wie schön, liebe Bärbel,
    wenn sich eine Tür so unerwartet zu so einem schönen Erlebnis öffnet…

    lieber Gruß Birgitt

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 18:14:20

      Genau, liebe Birgitt,
      wir wollten doch nur einen kleinen Umweg gehen. Und dieser war gar kein Umweg, sondern ein geniales Erlebnis.
      Diese offene Tür war so einladend, wir konnten nicht widerstehen. Und bereut haben wir es auch auf gar keinen Fall.
      Ganz liebe Grüße an dich ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  7. Melanie
    Jan 10, 2013 @ 12:20:03

    Solche Keller faszinieren mich immer. Unter unserem Rathaus gibt es auch so einen. Einfach herrlich. 🙂

    Antworten

  8. Ocean
    Jan 10, 2013 @ 12:27:02

    Liebe Bärbel,

    das ist ja toll – aus dem kleinen Umweg wurde ein spannender Abend mit Besuch in einem Weinkeller! habt Ihr denn den Wein auch selbst probiert, oder Euch einfach nur unterhalten mit der Dame? Schöne Fotos hast du mitgebracht ..das sieht richtig urig aus!

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Ocean

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 18:17:28

      Liebe Ocean,
      mein Mann hat natürlich probiert, wir haben auch eine Flasche gekauft.
      Aber mit der Lady haben wir offensichtlich stundenlang geredet. Das hat einfach Freude gemacht. Obwohl wir keinen Namen wissen, nichts weiter.
      Wir haben einfach genossen, diese tolle Überraschung.
      Ganz liebe Grüße an dich ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  9. carinzil
    Jan 10, 2013 @ 12:35:33

    genau so ein keller war meine lieblings pizzaria in freiburg … tolle Atmosphäre

    Antworten

  10. Rana
    Jan 10, 2013 @ 15:13:54

    Wie nett – und irgendwie auch mutig von der Dame – und so hattet ihr ein schönen Abend!
    Liebe Grüße von Rana

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 18:21:10

      Von uns doch auch mutig, nicht wahr?
      Erst wollte ich gar nicht. Aber dann war ich doch sehr, sehr froh, dass wir hinuntergegangen sind.
      So ein super Abend, so unerwartet. Das bleibt einfach hängen.

      Antworten

  11. Mathilda
    Jan 10, 2013 @ 15:36:46

    Der Keller sieht schon richtig heimelig aus und die Tür gefällt mir auch sehr gut.

    LG Mathilda ♥

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 18:23:03

      Liebe Mathilda,
      jo, da unten war es echt heimelig.
      Die Tür musste ich unbedingt auch geschlossen haben, lach. Also nach ein paar Tagen noch einmal dort vorbei.

      Antworten

  12. gsharald
    Jan 10, 2013 @ 17:42:53

    Glück muss man haben und zur rechten Zeit am rechten Ort sein.
    LG Harald

    Antworten

  13. Gudrun
    Jan 10, 2013 @ 18:27:48

    Eine schöne Geschichte war das, liebe Bärbel. Es hat sich doch gelohnt, dass ihr den Abstieg gewagt habt.
    (Ich bin ja nun eine tiefe Altstimme. Und wenn ich vor lauter Übermut das von dir erwähnte Lied anstimmte, hatte ich immer die Lacher auf meiner Seite. Besonders die Herren vom Bass amüsierten sich sehr. Ach, lang, lang ist’s her.)
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 19:18:33

      Auch ich habe eine ziemlich dunkle Altstimme. Da können wir uns zusammentun, lach.
      Jo, das war echt tief da unten, aber super!
      Lachende Grüße an dich, liebe Gudrun 🙂

      Antworten

  14. kalle
    Jan 10, 2013 @ 18:44:29

    Liebe Bärbel,

    das ist eine sehr schöne Location, dort würde es mir auch gefallen. Der alte Küchenschrank und die urige Atmosphäre laden geradezu ein, ein Gläschen (oder auch zwei oder drei) mehr zu trinken, und einen Schoppen mit nach Hause zu nehmen. Aber auch die Tür finde ich sehr schön, die Beschläge sehen aus, als ob das haus mit dünnen Armen die Tür umarmen würde, und die Passanten vor der Tür gliech mit – ganz nach dem Motto: Komm rein zu uns! Ihr seid der Einladung gefolgt und habt euch köstlich amüsiert 😉

    Vielen Dank für diese Geschichte und die Tür – so macht das Projekt Spass!

    LIebe Grüsse Kalle

    Antworten

    • minibares
      Jan 10, 2013 @ 20:04:55

      Das war genau am Abend bevor wir uns am nächsten Tag trafen, lieber Kalle.
      Auf dem ersten Bild ist ja sogar noch ein wenig von der Tür zu erkennen.
      Peter hat ja auch einiges getrunken, der Wein war wirklich gut.
      Mitgenommen haben wir auch eine Flasche.
      Dass das solch ein schöner Abend würde, konnten wir da oben gar nicht ahnen.
      Genau, dieser alten Küchenschrank, der hat es mir auch angetan, lach.
      Ja, die Tür selbst hat mich auch erstaunt. Diese schmalen Beschläge, sie schauen so zierlich aus, und einladend zugleich.
      Viele liebe Grüße an dich, lieber Kalle ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  15. Gedankenkruemel
    Jan 10, 2013 @ 20:09:58

    Sehr urig und gemütlich schaut das aus.
    Bei der Treppe kommen einen schon die Gedanken
    nicht zu stolpern 😉
    Die Tür gefällt mir auch sehr. Du hattest Glück das
    sie dann geschlossen war und du sie so fotografieren
    konntest und uns zeigen. Danke…

    Liebste Grüsse♥ deine Elke

    Antworten

    • minibares
      Jan 11, 2013 @ 10:27:26

      Meine liebste Elke, es war ja klar, dass sie dann geschlossen war. Es hieß ja: nur an einem Wochenende geöffnet. Nur, wenn der neue Wein gekostet wird.
      Also musste die Tür geschlossen sein.
      Tja, diese lange Treppe, da mussten wir schon aufpassen, das ist wahr. Vor allem beim runtergehen.
      Ganz liebe Grüße an dich, meine Elke ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  16. andrea2110
    Jan 11, 2013 @ 05:58:06

    Was für ein schöner Ort, da kann ich mir gut vorstellen, dass Ihr einen schönen Abend hattet… Liebe Grüsse Andrea

    Antworten

    • minibares
      Jan 11, 2013 @ 10:30:10

      Du weißt ja, unverhofft kommt oft.
      Obwohl, so oft ist das gar nicht.
      Umso erfreulicher war das Ganze. Zumal wir mit so etwas ja überhaupt nicht gerechnet hatten.
      Dass wir genau das eine Wochenende dort sind, an dem sie geöffnet haben. Und anstatt in der Ferienwohnung zu sein, hatten wir noch einen kleinen Rundgang gemacht, machen müssen, lach.
      Es sollte halt wohl so sein, kicher.

      Antworten

  17. buchstabenwiese
    Jan 11, 2013 @ 10:30:14

    Unerwartet, aber toll, liebe Bärbel. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: