Fusion

Am Sonntag wurde in der Messe die Fusion von 4 Gemeinden feierlich begangen.

Eigentlich sind es nur noch drei. Denn die Gemeinde St. Johannes ist bereits seit ca. 6 Jahren geschlossen. Banner aller Gruppierungen warteten hinten.

IMG_4749Weste

ich machte mich derweil auf den Weg nach oben, zur Orgelbühne.

Und dann war es soweit, sie zogen ein.

IMG_4751Weste

Zum Schluss die Meßdiener, Priester, der Weihbischof Geerlings, zu erkennen an der Bischofsmütze  (der viertletzte)

IMG_4753Weste

Er verlas die Urkunde der Fusion, und die Urkunde, die unseren Pfarrer als Pfarrer der neuen großen Gemeinde beruft. Alle vom Seelsorge-Team hatten sich schon um den Bischof postiert.

IMG_4754Weste

Pater Mato wurde damit auch zum Pastor erhoben.

Noch vor Beginn der Messe hatte ich unseren Chorleiter und Organisten gefragt, wo denn der Adventskranz sei. Normal hängt der von oben, in diesem Jahr auf einem recht niedrigen Ständer. Er meinte, der sei heute mal weiter in der Seitenkapelle.  Es gäbe gleich eine Überraschung!

Ok, verständlich, denn was sich alles am Altar tummelte, das konnte sich sehen lassen.

Und dann plötzlich wurde ich von Markus ermahnt, nun doch den Fotoapparat zu zücken.

Von jeder Gemeinde wurde nun ein langes Tuch angebracht, erst ein Gelbes von Maria Heimsuchung, die jedes Jahr den wundervollen Früchteteppich erstellen. Ich musste lachen, der Bischof hatte das Tuch teilweise auf seinem Schoß 🙂  Dann ein Rotes von St. Ludgerus, dann eins in Violett von St. Johannes, der Kirche, die ja schon geschlossen wurde, und zum Schluss Orange von unserer St. Martinus-Gemeinde.

Und dann, ja dann wurde das Ganze in der Mitte ganz langsam hochgezogen, ganz langsam.

Wie ein Zelt schaute das dann aus.

Bänder-Gemeinden

Zum Vaterunser bat der Bischof wohl auf einen Wink unseres Pfarrers die Kinder zum Altar, und sie kamen, nach und nach, das dauert immer ein wenig, lach. Denn so ganz Kleine gehen halt noch nicht so schnell, also ist warten angesagt

IMG_4769Weste

Wir sangen zusammen mit dem Kirchenchor aus Scherlebeck „Wohl mir, dass ich Jesum habe“ von Bach, hier mit großem Orchester, bei uns nur mit Orgel. Hört sich aber auch gut an.

Ein Kinderchor, ich glaub der ist von Maria Heimsuchung, war einfach herrlich. Mit Mikrofon und dann diese unbekümmerten Kinderstimmen. Wir haben alle gelächelt. Ein Jugendchor hat auch gesungen.

Eine prima Mischung.

Die Leit-Meßdiener und Bannerträger nahmen schon Aufstellung für den Auszug.

IMG_4771Weste

Und dann wurde das letzte Lied gesungen, die Messe war zu Ende, die Fusion besiegelt.

IMG_4773Weste

Anschließend waren alle ins Kolpinghaus eingeladen. Ein Gang durch Schneematsch. Aber der Saal war so voll, wir beide haben sofort die Flucht ergriffen, wie einige andere auch.

Allerdings war es gar nicht so einfach, nach Hause zu kommen. Es machte immer quartsch, quartsch im Schneematsch und es war oft arg glatt. Der Regen hat dann dafür gesorgt, dass der Schnee verschwand.

Daheim haben wir dann den Sonntag noch genossen.

32 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. ich
    Dez 11, 2012 @ 06:00:01

    damit sind jetzt alle Pfarrgemeinden eine einzige geworden? das mit den Farben sah sehr gut aus

    Antworten

    • minibares
      Dez 11, 2012 @ 09:53:13

      Meine Liebe, ja, es ist nun eine Pfarrgemeinde unter dem Namen unserer St. Martinus-Kirche. Aber die anderen beiden Kirchen bleiben bestehen mit ihren Namen. Doch sie alle werden von unserem Pfarrer betreut.
      Nun, wir hatten ja schon ein ganzes Jahr, in dem wir schon „üben“ konnten. Du erinnerst dich, dass wir für Karfreitag die Kirche in Scherlebeck am Tag vorher gesucht hatten. Und die Fronleichnamsprozession war auch dort, im von uns weitesten Gemeinde-Bereich.
      Weisst du noch, die verrückten Pferde, die die Sau getreten haben?

      Antworten

  2. meintagesablauf
    Dez 11, 2012 @ 06:56:02

    Na das war ja wirklich ein schönes Erlebnis. Ich freue mich das du so einen schönen Sonntag hattest.
    LG Gabi

    Antworten

  3. regenbogenlichter
    Dez 11, 2012 @ 11:24:17

    Das hast du schön beschrieben und fotografiert liebe Bärbel. Danke, dass du uns mitgenommen hast. 🙂
    Mit den Tüchern das sieht besonders schön aus.
    Liebe Grüße ♥
    deine Ute

    Antworten

  4. Gedankenkruemel
    Dez 11, 2012 @ 12:22:01

    Die Idee mit dem Tuch in verschiedenen Farben
    (und so hochziehen) fand ich besonders schön.
    Genau wie ein Zelt das alle Gemeinden behütet.
    Fein das euer Sonntag so schön war liebste Bärbel.

    Liebste Grüsse♥ deine Elke

    Antworten

    • minibares
      Dez 11, 2012 @ 14:58:18

      Meine allerliebste Elke, ich und wohl alle waren fasziniert von dieser schöne Idee.
      So verbindend und freundlich, schlicht und doch aussagekräftig.
      Eine gelungene Feier.
      deine Bärbel

      Antworten

  5. Ocean
    Dez 11, 2012 @ 12:54:41

    Liebe Bärbel,

    das war ja ein ganz besonderes Ereignis bei Euch, die Fusion ..und ganz wunderbar hast du das in deinen Bildern festgehalten! die Stimmung beim Hochziehen der Tücher muß doll gewesen sein …

    Diesen Schneematsch hatten wir gestern auch ..brrr – nicht schön. Mittlerweile ist wieder ordentlich Schnee nachgekommen und es ist total winterlich.

    Ich grüß dich lieb und wünsche dir einen schönen Tag 🙂
    Deine Ocean

    Antworten

    • minibares
      Dez 11, 2012 @ 13:51:56

      Liebe Ocean, ja, das mit den Tüchern, war eine richtig schöne Aktion.
      Erst wurden sie quer durch den Altarraum gezogen und je an irgendwelchen Dingen befestigt, die wir nicht erkennen konnten. Auch, dass sie in der Mitte schon befestigt waren, konnten wir nicht sehen.
      Und dann wurde das Ganze so herrlich langsam und gleichmäßig per Hand oben drüber hochgezogen, das war einfach atemberaubend schön.
      Morgen soll es hier wieder Schnee geben…
      Ganz liebe Grüße zu dir ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  6. Gudrun
    Dez 11, 2012 @ 12:59:40

    Ich freue mich für dich, liebe Bärbel, dass du einen schönen Sonntag hattest. Die Idee mit den vier Tüchern finde ich gut und sehr aussagefähig.
    Du hast mich mich mit deinem Musik-Link auf eine Idee gebracht. Ich sitze jetzt hier und im Hintergrund singt der Leipziger Thomanerchor. Die Weihnachtszeit ist immer eine Zeit mit ganz vielen Erinnerungen. Und mir fiel ein, dass ein ehemaliger Thomaskantor einige Chorproben bei uns geleitet hat. Das war ein unglaubliches Ereignis und ein sehr lehrreiches dazu.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Antworten

    • minibares
      Dez 11, 2012 @ 15:00:58

      Liebe Gudrun, dieses wunderschöne Stück von Bach hat soviel zu bieten, auch der Text ist einfach wundervoll.
      Wow, du konntest mal mit einem Thomanerchorherrn proben, Wahnsinn. Das muss ja ein Erlebnis der besonderen Art gewesen sein.
      Genau, solche Proben mit besonders erfahrenen Personen, die bringen mehr, als man erwartet.
      Ganz liebe Grüße zu dir nach Leipzig ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  7. kowkla123
    Dez 11, 2012 @ 14:43:47

    Für dich muss es ja sehr schön gewesen sein, ist ja auch immer schön gestaltet, die Kirche lernt auch dazu, wenn bloß die schlimme Vergangenheit der Kirche nicht wäre, dann würden auch mehr in der Kirche bleiben, alles Gute zum Dienstag, Klaus

    Antworten

    • minibares
      Dez 11, 2012 @ 16:32:17

      Auch der Bürgermeister war da und die evangelische Pastorin.
      Also alles vertreten.
      Ja, inzwischen ist die Kirche nicht mehr kriegerisch, gottlob!
      Danke, auch dir einen guten Dienstag ♥

      Antworten

  8. ute42
    Dez 11, 2012 @ 15:20:48

    Sehr feierlich, liebe Bärbel. Da hat euer Pfarrer jetzt aber eine ganze Menge Mehrarbeit.

    Antworten

    • minibares
      Dez 11, 2012 @ 16:33:55

      Gelebt wird diese Fusion schon ein ganzes Jahr. Nur jetzt ist sie offiziell.
      Unser Pfarrer hat für sowas ein gutes Händchen, das muss man ihm lassen. Er kann zwar keine guten Reden oder Predigten schwingen. Dafür hat er andere Qualitäten.
      Er ist menschlich, man kann mit ihm reden.

      Antworten

  9. die3kas
    Dez 11, 2012 @ 15:28:29

    Ja die Kirchen müssen sich etwas einfallen lassen.
    Wenn die Messen jetzt noch offener gestaltet werden und alte Zöpfe abgeschnitten werden, dann ja dann hat die Kirche vll. nicht mehr so einen grossen Schwund. Schön das du die Messe und Fusion geniessen konntest.

    Sei lieb gegrüsst ♥

    Antworten

    • minibares
      Dez 11, 2012 @ 18:31:09

      Liebe kkk,
      unser Pastor ist echt um die Kinder bemüht, er lädt sie sogar nur Osternacht ein und sagt dabei, ist nicht schlimm, wenn ihr einschlaft.
      Dann geht immer ein Lächeln durch die ganze Kirche.
      Bürgermeister und evangelische Pastorin waren auch da.
      Also alles vertreten
      Liebe Grüße an dich ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  10. Ludger
    Dez 11, 2012 @ 20:15:57

    Die Fusionen in der katholischen Kirche schreiten immer weiter vorran. Auch hier . Auf der Stadtgrenze Herne/Recklinghausen wurde im letzten Jahr eine Kirche ganz abgerissen. Da steht jetzt ein Lidl Markt. Toll das die Feier dir soviel Spaß gemacht hat. Schöne Bilder hast du da gemacht. Dir noch einen schönen Abend. L.G. Ludger

    Antworten

    • minibares
      Dez 11, 2012 @ 20:40:36

      Lieber Ludger, wir haben ja noch Glück – vorerst. Nur 3 Gemeinden.
      und seit einem Jahr sind wir faktisch schon zusammen. Die Gottesdienstzeiten wurden geändert, aufeinander abgestimmt. Es gibt zwei hauptamtliche Priester.
      Am Paschenberg ist auch die Barbara-Kirche abgerissen worden. Da ist nun eine neue Kapelle.
      Aber ein Lidl-Markt, das ist ja makaber!
      Ich glaube, alle sind froh, dass die Feier so schön war.

      Antworten

  11. Renate
    Dez 12, 2012 @ 12:44:03

    Das war ganz sicher ein schönes Erlebnis für alle Leute! Danke für den Bericht und fürs Zeigen der Bilder!
    Es ist nun rundum üblich, dass mehrere Kirchengemeinden zusammengelegt werden. Es ist wahrscheinlich in erster Linie der Pfarrermangel!
    Bei uns hier ist es nur schade, denn früher hatte ich einfach näher in die Kirche und nun müsste ich weiter gehen und immer bergauf! Das ist gar nicht gut für mich! So komme ich auch nicht mehr so oft hin! Nur ab und zu!
    Es ist halt nix mehr, wie es früher war! Die Gottesdienstzeiten wurden natrlich auch geändert!
    Aber so ists nun mal!

    LG Renate

    Antworten

    • minibares
      Dez 12, 2012 @ 14:46:13

      Oh, haben sie die Kirche bei dir in der Nähe geschlossen?
      Die beiden anderen hier bleiben aktiv. Die Gottesdienstzeiten sind angeglichen, dass zur Not ein Priester alles schaffen kann.
      Wir haben jetzt unsere Christmette schon um 17 Uhr, bisher immer um 22 Uhr. Aber inzwischen kann ich mich mit 17 Uhr gut anfreunden. Doch dann fällt womöglich das Gloria-Blasen weg. Das wäre echt ein Verlust am Heiligen Abend.
      Das war immer um 15 Uhr.
      Ganz liebe Grüße an dich, liebe Renate, ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  12. gageier
    Dez 13, 2012 @ 22:37:31

    Liebe Bärbel der Tag geht zur neige und das Wochenende steht vor der Tür und der 3Advent schöne gute Nacht wünscht dir Klaus

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: